Unsere Weltreise Packliste Favoriten für Backpacker

Nach nun über 9 Monaten auf Weltreise, haben sich für uns persönlich einige Packliste Favoriten herauskristallisiert!
Welche Dinge wir oft nutzen, extrem hilfreich sind, was immer mit dabei sein muss und ohne was wir überhaupt nicht mehr reisen würden, erfährst du in diesem Beitrag.


Die Favoriten auf unserer Backpacking Packliste

Unsere persönlichen Packliste Favoriten

1) Unsere Rucksäcke – bequem, groß, praktisch und sehr gut verarbeitet

Als erstes wären da natürlich unsere Backpacker Rucksäcke.
Wir sind noch immer komplett begeistert und haben festgestellt, dass es keine teuren Markenrucksäcke sein müssen.

Nach über 9 Monaten auf Weltreise sind die Rucksäcke in einem top Zustand!
Nichts ist kaputt gegangen, die Reißverschlüsse schließen noch immer perfekt und leicht und ja, wir lieben sie. 🙂
Groß genug, damit all unsere Dinge, die wir zum Leben benötigen, hinein passen.

Alle Infos zu unseren Outdoorer Rucksäcken findest du im passenden Backpacker Rucksack Blogbeitrag.

Unsere Backpacker Rucksäcke beim Start unserer Weltreise


2) Die Rucksack Schutzhüllen

Unsere zweiten Weltreise Packliste Favoriten sind, passend zu den Rucksäcken, die Schutzhüllen für unsere Rucksäcke.
Um unsere Rucksäcke beim Transport am Flughafen vor Schäden zu schützen, stecken wir sie in unsere Osprey Rucksack Schutzsäcke.
Somit steht nichts ab, es baumelt nichts herum und nichts kann nach dem einchecken der Rucksäcke am Flughafen und auf dem Weg zum Flugzeug, zwischen die ganzen Fließbänder geraten.

Einige Airlines verbieten sogar den Transport von Backpack Rucksäcken, die nicht in einem Schutzsack sind und auch nicht mit Folie umwickelt wurden.

Auch ist dein Rucksack mit einem Schutzsack vor Regen geschützt, denn je nachdem wie er bei Regen zum Flugzeug transportiert wird, kann er sonst auch nass werden.

Und wenn du viel über Land reist und dein Rucksack im Laderaum von Bussen liegt, ist er so auch noch vor fremdem Zugriff gesichert, da die Schutzhülle mit einem Schloss verschließen und sichern kannst.
In Asien kommt es nämlich des Öfteren vor, dass im Gepäckraum jemand sitzt und nach Wertsachen in Rucksäcken sucht. Dazu gibt es echt die übelsten Geschichten!

Mehr zu unseren Schutzsäcken erfährst du auch in unserem Backpacker Rucksack Blogbeitrag.


3) Die Reisewäscheleine – Wäsche trocknen und lüften, egal wo!

Nummer 3 unserer Packliste Favoriten ist definitiv unsere Reisewäscheleine.
Bislang kam unsere Reisewäscheleine in jedem Land zum Einsatz.
Entweder zum trocknen nasser oder feuchter Wäsche oder sei es nur, damit wir Kleidung darauf auslüften lassen können.
Besonders an der Reisewäscheleine ist, dass du keine Klammmern benötigt, da die Wäscheleine verzwirbelt ist und du deine Wäsche einfach hinein klemmen kannst.

Die Wäscheleine findest du *hier*, ebenso kannst dir unser Video zur Reisewäscheleine anschauen oder den passenden Blogbeitrag dazu lesen!


4) Unsere Pacsafes – Sicherheit auf Reisen

Wir reisen mit verschieden großen Pacsafes und sie sind definitiv sehr lohnenswert.
Den kleinen Pacsafe nutzen wir, für eben kleinere Gegenstände und den großen Pacsafe, um einen ganzen Rucksack zu sichern, denn dieser passt wirklich komplett um einen großen Backpack herum.

Im kleinen Pacsafe kannst du Macbook, Kamera, Pässe und Co. sicher befestigen – in deiner Unterkunft oder auch wenn du allein unterwegs bist, z.B. an einem Stuhl oder einer Heizung im Restaurant etc., wenn du mal zur Toilette musst und nicht alles mitschleppen magst.

Im großen Pacsafe kann wie gesagt ein kompletter Backpack Rucksack gesichert werden und vor unbefugtem Zugriff geschützt werden.
Möchtest du es unauffälliger haben, kannst du um den, mit Pacsafe geschützten Rucksack, den weiter oben genannten Schutzsack befestigen.
So steht auch einer unserer Rucksäcke, mit wichtigem Inhalt, meist fest angekettet und vor neugierigen Blicken geschützt, in unserer Unterkunft.
Da unsere Unterkünfte meist keinen Safe, bzw. wenn nur einen kleinen, besitzen, nutzen wir unsere Pacsafes fast ständig.
Hier kannst du den *kleinen Pacsafe* und den *großen Pacsafe* finden.


5) Die Mappe für Reisedokumente – Ordnung in den Unterlagen

Hast du keine Ordnung in deinen Reisedokumenten?
Pässe, Tickets, Kreditkarten und Co. fliegen ständig umher und du musst nach allem suchen?
So ging es uns früher auch, aber das muss nicht sein!

Schau dir mal unsere Nummer 5 der Packliste Favoriten für Backpacker an:
Die *Mappe für Reisedokumente*
Alles ist an seinem Platz und somit schnell griffbereit.
Besonders an Flughäfen ist die Mappe super nützlich.


6) Der Bite Away Stichheiler – gegen juckende Mückenstiche

Wir können es nicht oft genug sagen und somit ist es auch klar, dass der Stichheiler einer unserer größten Packliste Favoriten ist.
Der *Stichheiler* ist einfach Gold wert und somit würden wir nie wieder ohne Stichheiler verreisen.
Einfach genial, das kleine Ding!
Wir lieben den Bite Away Stichheiler.

Juckende Mückenstiche sind für uns kein Thema mehr.
Vor allem jetzt, in Indonesien, bekommen wir etliche Stiche.
Erst gestern Abend wieder am Strand, als die Sonne untergegangen war.
Aber da direkt der Stichheiler angewandt wurde, kam es nicht zum großen Juckreiz.

Wir nutzen den Stichheiler seit Beginn unserer Reise und er ist für uns einfach unverzichtbar geworden.
Durch Hitze neutralisiert der BiteAway Stichheiler das Gift.
Mehr über die genaue Wirkweise und alle nötigen Infos, findest du im passenden Stichheiler Video und auch im Blogbeitrag über den Stichheiler. Direkt zum Stichheiler gelangst du *hier*.


7) Vakuum Beutel – für Ordnung im Rucksack

Definitiv unter unseren Packliste Favoriten für Backpacker sind auch die Vakuum Beutel für unsere Kleidung.
Durch das auspressen von Luft bekommst du deine Kleidung auf ein Mindestmaß verkleinert und somit auch perfekt verstaut.
So hast du viel mehr Platz im Rucksack, als wenn du alles Schichtweise übereinander stapelst.

Es kann darin auch nichts nass, feucht oder schmutzig werden.
Wir bewahren unsere Kleidung ständig in den Vakuum Beuteln auf, da sie so vor der hohen Luftfeuchtigkeit oder auch Tieren geschützt sind.
Vor allem in den Tropen kann sich gerne mal das ein oder andere „Tierchen“ zwischen deine Kleidung verirren.

Jeder von uns hat mehrere verschiedene Vakuum Beutel, z.B. einen Beutel mit T-Shirts, einen für kurze Hosen und Unterwäsche usw. – somit kommst du auch schnell an alles ran und musst nicht blind im Rucksack nach verschiedenen Dingen wühlen.
Sind wir länger an einem Ort, lagern wir die Beutel einfach ausgebreitet im Schrank!

Wir empfehlen dir diese hier, im *Vakuum Beutel 2er Set* oder alternativ im 10er Set


8) Der wasserdichte und faltbare Rucksack und die passende Einkaufstasche – alles in trockenen Tüchern 🙂

Bei jedem Ausflug kommt unser wasserdichter Rucksack mit, er ist leicht und robust, schafft sogar problemlos viele schwere Dinge zu transporieren, wie z. B. 2 Mac Books, Verlängerungskabel, 2 Ladekabel, unsere Reisedokumentenmappe und ein *kleines Stativ*.
Man muss jedoch mit spitzen Gegenständen aufpassen, denn damit kann man sich den Rucksack leicht zerstören.
Wir haben den Rucksack einmal mit einem spitzen Gegenstand durchstochen und aus Versehen über einen rauen, wie auch huppeligen, Boden gezogen und haben ihn leicht durchlöchert.
Daher haben wir uns schon wieder einen neuen besorgt. 😉
Er ist einfach klasse und hat Kamera, Dokumente und Co. schon auf richtig feucht nassen Kayaktouren und in schweren Regenschauern auf dem Roller, komplett trocken gehalten!

Die passende und wasserdichte Einkaufstasche kommt zudem bei jedem Einkauf und auch an den Strand mit.
In der Tasche ist alles gegen Nässe und Feuchtigkeit von außen geschützt.
Also auch wenn du die Tasche in nassem Sand abstellst oder in einer Pfütze, passiert nichts – der Inhalt bleibt trocken.
Sie ist, wie auch der Rucksack, für hohe Lasten geeignet und sehr sehr reißfest.
Du findest die beiden wasserdichten Packliste Favoriten hier:
*Wasserdichter Rucksack*
*Wasserdichte Einkaufstasche*


9) Unsere MacBooks – das ultimative mobile Büro

Wir waren ehrlich gesagt nie Fans von iPhone und Co. und verstanden den ganzen Hype um die Apple Produkte nicht.
Bis wir dann damals doch einen iMac gekauft hatten.
WOW, welch ein intuitives, einfaches und bequemes arbeiten.
Nie wieder wollen wir zurück zu einem Windows Rechner.

Wir reisen mit unseren 2 MacBook Pro 13 Retina und sind damit wirklich glücklich.
Es sind unsere mobilen Büros und sogar wenn ein MacBook mal abstützt oder hängt, was im Vergleich zu einem Windows Rechner eigentlich so gut wie nie vorkommt, startet man einfach neu und die Daten wurden trotzdem zwischengespeichert. Total genial…
Bislang hatten wir nicht einmal einen Datenverlust!

Wir haben zwar kein iPhone, sondern ein *Samsung Galaxy S6 Edge*, aber können ansonsten doch irgendwie langsam den Apple Hype verstehen (zumindest wenn man mit den Produkten arbeitet)!

Arbeitest du nämlich nicht an einem MacBook, sondern schreibst nur Bewerbungen, surfst im Netz, schaust Filme oder spielst darauf Spiele, dann muss es und sollte es definitiv kein MacBook.
Die Dinger sind halt echt teuer und nur wegen dem Hype, sollte man sich kein Apple Produkt kaufen, nur um sagen zu können, ich habe auch ein iPhone, MacBook etc.
Die Konkurrenz ist in vielen Bereichen, siehe Samsung mit den Galaxy Handys, ebenso sehr sehr gut.
Nur wenn es wirklich um die Apple Geräte als Workstation etc. geht, wollen bzw. können wir diese auch wirklich zu 100% empfehlen.

Verschiedene Macbooks findest du zum Beispiel *hier* und die MacBook Pro Reihe ist super fix (je nach Ausstattung) und die MacBook Air Reihe, genial leicht.


10) Die Sony RX100IV – Unsere Kamera für Vlogs und Bilder

Unsere Sony RX100IV Kompaktkamera darf unter unseren Packliste Favoriten natürlich nicht fehlen.
Sie ist leicht, kompakt, bietet dennoch eine super Qualität und ist bei uns so gut wie täglich in Gebrauch.
Fotos für Instragram, Facebook oder den Blog, Videos für YouTube
Sie ist immer dabei! 🙂

Hier findest du mehr zu den besten kleinen Reisekameras.


11) Der mobile Akku

Ohne unseren mobilen Akku wären wir schon so manches Mal in Schwierigkeiten geraten.
Sei es, dass während der Navigation unser Handy schlapp machte, der Kamera Akku leer ging, während wir filmten oder auch als wir im 24 Stunden Zug von Bangkok nach Malaysia saßen…

Viele Male hat uns der mobile Akku gerettet.
Unser mobiler Akku bzw. die Powerbank ist von der Marke Anker und mit viel mAh ausgestattet.

Mit diesem kleinen Monster kannst du deine Geräte, wie z.B. dein Handy, mehrmals problemlos und komplett laden, bevor du den mobilen Akku selbst wieder aufladen musst.
Zudem ist eine kleine LED Taschenlampe integriert, welche dir in der Dunkelheit hilft, z.B. dein Handy zum laden anzuschließen. 🙂


12) Passende Schuhe

Wir brauchten bisher keine echten Wanderschuhe und konnten alles mit unseren *Nikes*, *Barfussschuhen von Merrell* oder eben FlipFlops bewältigen.
Viele halten uns ohne Wanderschuhe für verrückt, aber bislang passte es wirklich auch ohne super!

Auf jeden Fall solltest du auf Schuhe setzen, in denen du bequem unterwegs bist und die wirklich passen.

Daniel möchte sich demnächst vermutlich ein paar *Vibram FiveFingers* kaufen, da er sie so genial und eben auch bequem findet (wie eine zweite Haut). Ich finde sie aber vom optischen her schrecklich… 😉

Was meinst du zu den Vibrams?


Natürlich kannst du dir auch gerne unsere komplette Weltreise Packliste anschauen oder auch nur die Teile Sicherheit und nützliches, Technik & Elektronik oder Kleidung, Hygiene etc.!


Wir hoffen dir wieder mit diesem Beitrag über unsere Packliste Favoriten geholfen zu haben, was die Auswahl der Dinge auf deiner Weltreise Packliste bzw. Backpacking Packliste anbelant.

Viele liebe Grüße aus Canggu, Bali,
Daniel und Jessi


Bildquelle Titelbild: sebra / Shutterstock.com

6 Gedanken zu “Unsere Weltreise Packliste Favoriten für Backpacker

  1. Hallo,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel.
    Als ich ihn las kochte in mir wieder mein lange gehegter Wunsch hoch, auch endlich die Welt zu bereisen und von unterwegs zu arbeiten. Leider muss die Erfüllung dieses Traums noch einige Jahre warten.
    Jedenfalls werde ich eure Tipps aus diesem Artikel beherzigen, sollte es irgendwann einmal so sein, dass ich die Welt unsicher machen kann.

    Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß auf eurer Reise
    Jean

    1. Hallo Jean. 🙂

      Freut uns, dass dir unser Beitrag gefallen hat.
      Wir können dir nur den Tipp geben am deinem Wunsch dran zu bleiben, es lohnt sich definitiv. 🙂

      LG aus Bali,
      Jessi und Daniel

  2. Hallo ihr lieben,
    Ich liebe euren Blog und mit jedem
    Post und Bild wächst meib Wünsch nach der eigenen Weltreise immer mehr.
    Wie im Blog zu lesen ist überlegt Daniel sich die Vibrams zu kaufen.
    Ich kann euch diese nur sehr an Herz legen.
    Ich trage diese Schuhe jetzt seit knapp einem Jahr und bin mehr als begeistert.
    Sie fühlen sich wirklich an wie eine zweite Haut, sobald sich die Füße daran gewöhnt haben, merkt man sie nicht mehr.
    Man spürt wie die Fußmuskulatur anfängt zu arbeiten, sich die komplette Haltung verbessert und viel bewusster den Untergrund wahrnimmt.
    Also ich kann sie euch wirklich nur ans Herz legen, auch wenndie Optik nartürlich nicht die schönste ist.

    Liebe Grüße
    Lisa

    1. Hallo Lisa 🙂

      Vielen Dank für deine Worte, wir freuen uns immer riesig über so ein tolles Feedback. 🙂
      Die Vibrams sollen ja echt klasse sein, lieben Dank für deinen Erfahrungsbericht.

      LG aus Bali,
      Jessi und Daniel

  3. Das ist ja mal ganz erfrischend zu sehen, dass es noch Leute gibt, die mit so viel Gepäck reisen. 😀 Im Moment geht ja der Handgepäcktrend um wie nichts. 😉 Ich liege irgendwo dazwischen – so bei ca. 55 Litern. Mehr würde ich aber auf keinen Fall tragen wollen. Toll würde ich es aber schon finden, nur mit Handgepäck zu reisen, aber ein klein bisschen Komfort ist mir dann doch wichtig. Fühlt sich so viel Gepäck nicht ein wenig belastend an? Auf meiner ersten Reise hatte ich auch so viel mit und nach 2 Wochen die Hälfte wieder heim geschickt. 😀

    1. Hallo Anna 🙂

      Wir haben schon einiges aussortiert und liegen nun bei ca. 10kg und 15kg.
      Es fühlt sich deutlich besser an, unser Ziel ist es auch irgendwann einmal mit Handgepäck zu reisen. 😉

      LG aus Bali,
      Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *