Jakarta – anders als erwartet und wichtige Tipps!

Die Reise ging weiter und somit vom Dschungel Sumatras in die Millionenstadt Jakarta, die größte Stadt Südostasiens mit knapp 10 Millionen Einwohnern und der zweitgrößte Ballungsraum der Welt, nach Tokio in Japan, mit über 30 Millionen Menschen in dieser Region.

Wirklich nirgendwo auf dieser Welt, außer eben im Gebiet um Tokio, leben mehr Menschen auf solch engem Raum zusammen, als in und um Jakarta!

Online hatten wir erfahren, das Jakarta eine große dreckige Stadt sein soll, also erwarteteten wir nicht all zu viel.


Jakarta Infos und Tipps

Jakarta: groß und ganz anders als vermutet!

Von Medan (Sumatra, wo wir bei den wilden Orang Utans gewesen waren) flogen wir mit Lion Air nach Jakarta.

Als wir in Jakarta angekommen waren und an der Gepäckausgabe standen, bemerkten wir zum ersten Mal an einem Flughafen eine unglaubliche „Stille“ oder zumindest extreme Ruhe, obwohl viele Leute auf ihr Gepäck warteten.

Wir schnappten unser Gepäck und gingen hinaus zum Taxistand.
Zu den Taxen dort folgt gleich noch ein genauer Tipp, denn man sollte in Jakarta nicht einfach ein beliebiges Taxi wählen!!!
Aber wie gesagt, dazu gleich mehr…


Als wir dann im Taxi saßen um zu unserem Hotel, dem *Ayaka Suites* zu fahren, wurden wir doch eines anderen belehrt und sahen keine dreckige Stadt, die extrem heruntergekommen war.

Okay, es war schon dunkel geworden…

Jakarta bei Nacht

Jedoch hätten wir keine so großen Wolkenkratzer und auch keine glitzernden Shoppingmalls erwartet.

Unser tolles Hotel in Jakarta

Im Ayaka Suites angekommen schmissen wir uns erstmal auf das große und bequeme Bett.
Es war unglaublich schön wieder in einem tollen, großen und frisch riechendem Bett zu liegen, nachdem wir in Bukit Lawang und im Dschungel Sumatras gewesen waren.

Man lernt wirklich für uns eigentlich normale und alltägliche Dinge auf solch einer Reise wirklich extremst zu schätzen!!!

Zudem waren wir auch völlig erschöpft nach der langen Anreise von Bukit Lawang nach Jakarta.


Kurz zu unserem Hotel, dem Ayaka Suites:

Jakarta Ayaka Suites Hotel Luftaufnahme

Das *Ayaka Suites Hotel* ist ein 3 Sterne Hotel und wirklich eins der besten 3 Sterne Hotels, in welchem wir bislang gewesen sind.
Wir fühlten uns direkt wohl, was unter anderem auch an dem tollen Duft in der Eingangshalle lag. 🙂

Ayaka Suites Hotel Rooftop

Zudem waren die Angestellten dort sehr nett und man hatte eine tolle Aussicht, von der schönen Dachterrasse.
Auch konnten wir im Hotel kostenlos unsere Wäsche waschen und man kann sogar selbst kochen, wenn man möchte!

Hier kannst du auch unsere Ayaka Suites Hotel Roomtour anschauen!

Ayaka Suites Hotel Jakarta Dachterrasse

Ayaka Suites Dachterrasse und Skyline View

Jakarta überraschte uns dann auch im Tageslicht.
Natürlich gibt es hier und da mal eine dreckige Ecke, aber so wie wir es oftmals im Internet gelesen hatten, war und ist es definitiv nicht!

Auch hatten wir nie gelesen, dass Jakarta so „modern“ ist.

Es gibt gute Straßen, moderne Gebäude, Supermärkte, riesige Malls und und und…
Alles was eine zumindest recht moderne Stadt bieten sollte, die sich im Wandel befindet!

Jakarta Skyline

Taxi fahren in Jakarta

Es gibt dort ein öffentliches Verkehrsnetz, welches angeblich nicht jeder direkt durchblickt.
Z.B. gibt es die öffentlichen Damri Busse.

Ebenso kannst du dir per Handzeichen, oftmals an der Straßenecke oder per App einen Motorradtaxifahrer (GO JEK) nehmen und Jakarta damit unsicher machen (oder eben mit dem gemieteten Bike).

Möchtest du jedoch die bequemste Art nutzen, um von A nach B zu kommen, dann solltest du ein Taxi nutzen.
Selbiges hatten wir auch gemacht, als wir spät am Abend in Jakarta angekommen waren und einfach nur schnell zum Hotel wollten!


Das Problem mit den Taxen in Jakarta ist, dass es bei den Fahrern und wohl zum Teil auch bei den Taxi Unternehmen, viele schwarze Schaafe gibt!

Einige Taxifahrer fahren dich im Kreis spazieren, machen große Umwege, haben ein gefaketes Taximeter, wollen das Taximeter nicht nutzen (angeblich kaputt) und und und.

Daher unser Tipp, welchen wir selbst bekommen haben:
NIMM EIN BLUE BIRD TAXI, WENN DU IN JAKARTA TAXI FAHREN MÖCHTEST ODER MUSST!



Erreichst du Jakarta per Flugzeug, musst du einfach nur durch den Fughafen durch, dein Gepäck schnappenn und vorne heraus.

Dort gibt es einen offiziellen Taxi Stop.
Dort steht eine Person, die alle Abläufe klärt und regelt.

Wir haben uns in der Schlange angestellt und als wir dann dran waren gesagt, dass wir ein Blue Bird Taxi wünschen.

Es war grad keins dort, also wurden andere Leute in die Taxen in der Schlange vorgelassen und nach gut 3-5 Minuten kam dann ein Blue Bird Taxi.


Wir wurden zum Taxi gebracht, man half uns beim einladen und drückte uns eine Karte in die Hand!

Dies war eine „Zufriedenheitskarte“, welche man nicht dem Taxifahrer aushändigen soll und über welche man sich bei Problemen beschweren kann.
Egal ob Umwege gefahren wurden, das Taximeter nicht genutzt wurde, später ein höherer Preis verlangt wurde…

Die Taxifahrt war dann wirklich komfortabel und schneller als zuvor von Google Maps angezeigt.
Der Preis war somit sehr gut und ja, wir hatten uns gefreut, dass alles so reibungslos lief und wir nicht der Taximafia in Jakarta zum Opfer gefallen sind. 😉


Somit hoffen wir dir die Sorge genommen zu haben, dass mit Jakarta eine extrem dreckige Stadt auf dich wartet und hoffen, du kommst mit einem Blue Bird Taxi gut und sicher von A nach B.

Weitere Jakarta Tipps:

Von Jakarta aus kannst du die Thousand Islands besuchen!
Eine tolle kleine Inselkette…

Bei uns hatte es leider nicht geklappt (Ende von Ramadan, andere Fahrzeiten, wir mussten zur Visaverlängerung weiter nach Yogyakarta…).

Dein Visum solltest du nicht in Jakarta verlängern lassen.
Es dauert wohl oftmals viele Tage, manchmal gab es wohl Probleme bei der Verlängerung, dass Leute ihr Visum nicht bekamen und Visa Agenten wollen für die Verlängerung oftmals zwischen 1.200.000 IDR und 1.800.000 IDR bei 2 Personen haben (zum Vergleich: wir haben es in Yogyakarta auf eigene Faust selbst erledigt, mussten dazu 3x zur Immigration und waren später zusammen nur 700.000 IDR los).

Möchtest du von Jakarta aus weiterreisen, z.B. nach Yogyakarta, nutze den Zug!
Ist wirklich super einfach und je nach Klasse, sehr luxuriös!

Dazu schreiben wir noch einen extra Beitrag, der dir alles genau erklären wird!


Wir hoffen unser Beitrag und die Tipps für Jakarta und Java sind hilfreich für dich und dass dir der Beitrag ein erstes Bild der Stadt geben konnte.

Ganz liebe Grüße,
Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *