Mit dem Luxusbus von Penang nach Kuala Lumpur

Unsere Reise ging weiter und zwar mit einem Luxusbus von Penang nach Kuala Lumpur, der Hauptstadt von Malaysia.


Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 1


Auf Grund des immer stärker werdenden Haze beschlossen wir nicht mehr viel durch Malaysia zu reisen und lieber nach Indonesien zu fliegen.
Auch Singapur hatten wir auf Grund des starken (und schon gesundheitsgefährdenden Haze) ausgelassen.
Sehr schade, aber a) die Gesundheit geht immer vor und b) macht es keinen Spaß, wenn der komplette Himmel von einem grauen Schleier bedeckt ist, die Sonne nicht durchkommen kann und der Dunst/Smog sogar schon in den Straßen zu sehen ist.

Es war teilweise wirklich so schlimm, dass sogar Schulen schließen mussten und die Menschen angehalten wurden, sich möglichst nicht im freien aufzuhalten!
Gerne hätten wir noch einige Teile Malaysias und auch den malaysischen Teil von Borneo bereist, doch es hatte wirklich keinen Sinn!

Wir beschlossen somit noch ein paar Tage Kuala Lumpur mitzunehmen und von dort aus nach Lombok, Indonesien zu fliegen.
Gesagt, getan – los ging die Reise!


Zuerst mussten wir jedoch von Penang nach Kuala Lumpur kommen.
Es stellte sich als ziemlich kompliziert heraus, da unser Internet in der Unterbringung unterirdisch schlecht war und unser geplanter Reisetag auf das Wochenende gefallen war, wo aber nicht alle Busse von Penang nach Kuala Lumpur fuhren oder wenn doch, oftmals schon ausgebucht waren.

Wir recherchierten lange im Internet bis wir eine Busfahrt buchen konnten, bei welcher der Anbieter auch recht gut bewertet war, wo die Busse am Wochenende fuhren und ja und wir ein gutes Gefühl hatten!

Unsere Wahl war auf einen AeroLine Doppeldecker gefallen!
Die Fahrt kostete uns zusammen knapp 26€ inkl. 3% Gebühr, war online zu buchen und als Nachweis über die Buchung, um die später am Schalter die Tickets zu erhalten, mussten wir eine ausgedruckte Buchungsbestätigung dabei haben oder alternativ Screenshot oder PDF-Datei der Buchung auf unserem Handy vorzeigen können.
Erwachsene zahlen für die Fahrt mit AeroLine von Penang nach Kuala Lumpur 60 MYR und Kinder 30 MYR – ein fairer Preis, wie sich noch herausstellen sollte!

Des weiteren gab es angeblich eine KG Gepäckbegrenzung und man durfte nur ein großes und ein kleines Gepäckstück dabei haben, was aber niemand kontrollierte!
Falls doch mal und man kommt drüber, muss man halt einen Aufpreis bezahlen.

Unser Bus war so oder so nur halb voll und vermutlich interessierte sich daher auch niemand für das Gewicht der Gepäckstücke oder auch die Anzahl.

Per Luxusbus von Penang nach Kuala Lumpur

Am Tag der Abreise, von Penang nach Kuala Lumpur fuhren wir mit dem öffentlichen Bus zum Busbahnhof an der Queensbay Mall – einem großen Shoppingcenter, an welchem ein AeroLine Office liegt und von wo aus auch unsere Busfahrt von Penang nach Kuala Lumpur startete.

Das Shoppingcenter war wirklich recht groß und es war viel los, da grad die Zeit um Halloween war und im Shoppingcenter viel geschmückt war, gesungen und getanzt wurde.
Shoppingverrückte kommen hier wohl auf ihre Kosten, bevor die Tour nach Kuala Lumpur beginnt.

Wer zu früh dran ist, und nicht auf shopping steht, kann die Zeit auch im Starbucks oder anderen Cafès und Restaurants herum bekommen.


Wir hatten nicht zu lange im AeroLine Office warten müssen, wo wir uns vor der Fahrt einfinden mussten, denn der Bus kam wirklich pünktlich und wir staunten nicht schlecht als wir einstiegen:
Ein echter Luxusbus!

Große und breite Zweiersitze mit viel Beinfreiheit, die sogar, wie aus großen Flugzeugen bekannt, weit noch nach hinten gelegt werden konnten.
Zudem auch ein Entertainment System wie im Flugzeug, auf welchem man Filme (im Gegensatz zum Flugzeug nur auf englisch) und Bilder anschauen oder Musik hören konnte.

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 3

Im Preis inbegriffen war auch ein Essen, welches sogar vegan war, ein Wasser und Kaffee. 😉
Sogar Decken bekamen wir gereicht, falls es uns zu kühl würde.
Echter Luxus, für eine Busfahrt von nur einigen Stunden!

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 2

Die Fahrt war dann auch wirklich sehr bequem, verlief durch starken Regen und Wind, wovon wir aber wenig mitbekamen, da Jessi ein neues YouTube Video schnitt und ich mir einen Film anschaute.

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 4

Nach einigen Stunden legten wir einen kurzen Halt an einem Rastplatz ein.
Wir selbst waren aber mit genügend Proviant eingedeckt und da auch eine Toilette mit an Board war, mussten wir diesen Halt nicht nutzen.

Die Stunden im Bus vergingen sehr schnell und wir kamen sogar eher in Kuala Lumpur an, als geplant!

Hallo Kuala Lumpur!

In Kuala Lumpur begrüßten uns riesige Wolkenkratzer, schon aus der Ferne sahen wir die bekannten Petronas Twin Towers und es hatte auch aufgehört zu regnen.

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 5

Endstation der Fahrt von Penang nach Luala Lumpur war am Corus Hotel, wo auch Taxifahrer auf neue Kunden lauerten.

Da es schon dunkel geworden war, nahmen wir uns auch ein Taxi zu unserem Hotel, welches in der Nähe von Chinatown lag.
Falls euch interessiert, welches Hotel es war und wie es war, schaut euch dazu das passende VIDEO an.

Der Taxifahrer fuhr dann wie erhofft in Richtung Chinatown, ließ uns jedoch am Anfang Chinatowns heraus und sagte, unser Hotel würde direkt IN Chinatown liegen und nicht in der Nähe, wie wir eigentlich dachten.
Er versicherte uns, es wären nur einige Meter zu Fuß…

Na gut dachten wir – er kennt sich ja wohl besser aus und wir haben uns im Internet bestimmt verguckt, somit glauben wir ihm mal!

Also schnappten wir uns unsere Rucksäcke und gingen los, mitten hinein ins Getümmel und Gedränge von Chinatown.

Chinatown Kuala Lumpur

Es war unglaublich heiß, stickig und an diesem Abend extrem voll, da Wochenende war!
Es führten nur enge Wege durch ein Meer an Ständen, Buden und fliegenden Verkäufern.
Jessi und ich waren voll bepackt und fielen auf wie bunte Hunde. 🙂

Trotzdem ließen es sich die Chinesen und Malaysier nicht nehmen uns fast schon zu zwingen, bei ihren Ständen einzukaufen.
Wie auch immer sie es sich vorgestellt hatten… denn wir kamen so vollgepackt mit den riesigen Backpacks und zusätzlich Drohne + Daypack kaum durch die Gassen und Gänge.
Etwas anzuprobieren wäre schier unmöglich gewesen – trotzdem ließen sie nicht locker!

Hier mal ein Foto von Chinatown bei Tag, wenn wenig los ist und die ganze mittlere Spur NOCH leer und ohne Stände ist. 😉

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 6

Dann die Überraschung.
Unser Hotel war nicht in Chinatown!

Nach etlichen Minuten ohne unser Hotel zu finden, fragten wir einen Verkäufer, ob er es kennen würde, da wir es einfach nicht fanden.
Er lachte sich kaputt und meinte, der Taxifahrer hätte uns verarscht, da er den Weg vermutlich nicht kannte.
Jedoch war der Verkäufer sehr nett und malte uns den Weg zur Unterkunft, auf einem dreckigen Blatt Papier vom Boden, auf.

So mussten wir nun voll bepackt komplett durch Chinatown hindurch.

Wir waren müde, schon wieder hungrig und durstig und unser Plan, nicht im Dunkeln alleine umherlaufen zu müssen, mit all unserem Hab und Gut auf dem Rücken und vor der Brust, ging nicht auf.

Wir mussten auch noch durch eine ganz dunkle Gegend, wo viele Obdachlose am Rand lagen, Menschen mit Spritzen in den Armen zu sehen waren, Menschen die sich scheinbar grad am Straßenrand gegenseitig befriedigten und zwischen Bierflaschen lagen.
Wir wurden extrem angestarrt und uns war sehr unwohl, überhaupt durch diese Straße zu müssen, aber dann auch noch mit all unserem Zeug.

Wir unterstellen ungern etwas schlechtes und wollen Menschen nicht kategorisieren oder gar in Schubladen stecken, aber dass man zu solch einem Moment überfallen wir, von Menschen die in ihrem Leben vielleicht wirklich nichts haben, außer der Pappe unter der sie grad schlafen wollen und die um ihr Überleben kämpfen müssen, wäre nicht einmal verwerflich gewesen.

Nach 10 Minuten erreichten wir dann aber endlich unser Hotel.
Zum Glück, denn gerne geht man wirklich nicht durch so düstere und verlassene Gegenden.


Wir blieben 3 Tage in Kuala Lumpur.
Die Stadt gefiel uns jedoch nicht besonders gut.
Es gibt zwar viel mehr Grün in Kuala Lumpur, als zum Beispiel in Bangkok, aber irgendwie wurden wir einfach nicht richtig warm mit der Hauptstadt Malaysias.

Vielleicht lag es auch am Haze, der über der Stadt lag?


Wir machten für ca. 20€ eine Stadtrundfahrt mit einem Hopp On Hopp Off Bus, erfuhren dadurch viel über Kuala Lumpur und hatten die Stadt und die umliegende Umgebung gesehen – jedoch entdeckten wir für uns persönlich nicht viel besonderes.

Unser Highlight in Kuala Lumpur waren wilde Affen, die wir auf unserem Stadtspaziergang zu Fuß, wirklich mitten in der Stadt, entdeckten.

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 7

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 8

Die Petronas Twin Towers waren natürlich gigantisch, jedoch sind wir nicht rauf gefahren um die Aussicht zu genießen, da der Haze wie gesagt keinen echten Ausblick zu ließ – daher waren wir auch nicht auf dem Kuala Lumpur Tower, der eigentlich auch eine wundervolle Aussicht verspricht!

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 11

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 9


Unser Aufenthalt in Malaysia war daher von gemischten Gefühlen geprägt.
Irgendwie interessant, aber irgendwie auch nicht so besonders.

Es war Interessant George Town und Kuala Lumpur zu sehen, die Fahrt von Penang nach Kuala Lumpur war echt toll und wir waren eher traurig, auf Grund des Haze, viele Orte nicht gesehen zu haben.

Jedoch lass dich nicht durch unseren Bericht von einem Trip nach Kuala Lumpur aufhalten, denn Geschmäcker und Ansichten sind verschieden!
Bei besserem Wetter hätte es uns vielleicht auch besser gefallen.
Und wenn KL deine erste Großstadt ist, wird sie dich vermutlich auch umhauen, so wie uns damals Bangkok.

Penang nach Kuala Lumpur per Luxusbus - 10


VIDEO: Mit dem Luxusbus von Penang nach Kuala Lumpur – Malaysia | #33




Unsere weiteren Videos und Blogbeiträge zum Malaysia Trip findest du hier:
VIDEOS
BLOGBEITRÄGE

Wie waren deine Erfahrungen, falls du schon einmal in Penang oder Kuala Lumpur gewesen bist?
Schreib es mal in die Kommentare!


Hat dir der Beitrag gefallen, teile ihn gern auf Facebook!

Viele liebe Grüße,
Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *