Reiseschutzimpfungen und weitere Infos

Impfen? Impfungen? Reiseschutzimpfungen für eine Backpacker Reise?
Impfen – JA oder NEIN?

Es gibt Vorteile- und auch definitiv Nachteile, wenn man das Thema Reiseschutzimpfungen behandelt!

Bei uns war das Thema vor unserer Weltreise natürlich sehr aktuell und es ging nicht um herkömmlichen Impfungen, sondern speziell um die Reiseschutzimpfungen!


Haben wir uns also impfen lassen?
Falls ja, welche Reiseschutzimpfungen haben wir uns geben lassen?

Mehr dazu in diesem Beitrag!

Dazu sprechen wir auch über die Impfkosten von Reiseschutzimpfungen und ob Impfkosten von Krankenkassen erstattet werden.

Reiseschutzimpfungen, Impfkosten, Erstattung Impfkosten - Beitrag zu diesen Themen

Reiseschutzimpfungen? Pro und Contra.

Wir möchten euch hier keine Belehrung über Vor- oder Nachteile zu Impfkosten geben.
Jeder sollte sich selbst über Pro und Contra zum Thema impfen erkundigen.

Unsere Meinung lautete bis vor kurzem:
Wir werden uns nie wieder impfen lassen.


Dann aber haben wir uns zur Impfberatung in die Reisepraxis im Globetrotter Köln begeben und haben uns doch von der strikten Meinung gegen die Impfungen abbringen lassen.

Die Impfberatung bzgl. der Reiseschutzimpfungen war dort sehr ausführlich und wir wurden genau aufgeklärt, wie der Krankheitsverlauf einiger Krankheiten ist, gegen welche wir uns impfen lassen können.
Wir wussten zum Beispiel nicht, dass Tollwut definitiv einen tödlichen Ausgang hat, also haben wir uns auch dagegen impfen lassen.

Reiseschutzimpfungen und Nebenwirkungen

Klar, die Reiseschutzimpfungen können wie alle anderen Impfungen Nebenwirkungen haben – sogar sehr schwere.
Auch bleibende Schäden können entstehen und zurück bleiben.

Bei uns verlief mehr oder weniger alles gut, bis auf die Tatsache, dass Daniel 2 der 3 Tollwutimpfungen gar nicht gut vertragen hat.

Nach der 2. Impfung hatte er schmerzende Haut, die Knochen/Gelenke schmerzten extrem und der Hals tat ein bisschen weh.

Nach der 3. Impfung dachte er, er müsse sterben!
Hört sich dramatisiert an, war aber echt sehr schlimm:

2-3 Tage lang lag er total flach, mit Schüttelfrost, Schmerzen am ganzen Körper (Gelenke, Knochen, Haut, ja sogar starke Schmerzen beim wasserlassen), leichtes Fieber, starker Schwindel, Übelkeit…
Wirklich das volle Programm!

Impfungen wie Gelbfieber, Typhus, Japanische Enzephalitis und Meningokokken wurden von uns beiden problemlos vertragen.
Dazu hatten wir noch die „standard“ Impfungen wie Polio und Co. auf dem aktuellen Stand.
Auch waren Hepatitis A und B Impfungen noch fast komplett ausreichend aktuell und nur Jessica bekam eine kleine Auffrischung.

Reiseschutzimpfungen Besonderheiten

Besonderheiten beim Thema Reiseschutzimpfungen gibt es auch!

Man benötigt einen Internationalen Impfpass bei Reisen ins Ausland, in welchem alle Impfungen/Reiseschutzimpfungen vermerkt werden und welcher mehrsprachig ist, damit er in so gut wie allen Ländern gelesen werden kann.

Des weiteren kann nicht jeder Arzt Gelbfieber impfen.
Also sucht nach einer Geldfieber Impfstelle oder direkt nach einem Arzt, der Gelbfieber impfen kann und darf.

Diese Impfung muss auch mit Datum, Unterschrift, Reisepassnummer etc. im Internationalen Impfpass vermerkt werden!

Alle anderen Reiseschutzimpfungen werden mit Unterschrift/Stempel des Arztes oder der Praxis, Datum und Aufkleber von der Impfung im Pass vermerkt.

Impfkosten Erstattung

Wir hatten vor unserer ersten Thailandreise zur Techniker Krankenkasse gewechselt.

Die Techniker Krankenkasse übernimmt so gut wie immer die Kosten für alle Impfungen, die für ein Reiseland auf eurer Route empfohlen werden.

So war es damals bei den Impfungen zu unserer ersten Thailand Reise 2010 und so war es auch diesmal bezüglich unserer Reiseimpfungen für die Weltreise.


Uns waren Kosten in Höhe von 1400€ entstanden und die TK hat alle Kosten anstandslos übernommen, mit Ausnahme der Impfberatung an sich, welche pro Person 20€ gekostet hat.
Da kann man echt nicht meckern.

Zudem hat die TK die Kosten in unserem Fall auf Kulanz übernommen, denn wir haben uns nicht bei einem Vertragspartner der Techniker Krankenkasse impfen lassen, da wir dachten Arzt ist Arzt.
Die TK hätte die Kosten also nicht tragen müssen!

*Krankenkassen vergleichen und evtl wechseln*

Somit hier eine kleine Checkliste bzgl. der Erstattung der Reiseimpfkosten:
– Fragt bei eurer Krankenkasse nach, ob sie die Reiseschutzimpfungen bezahlen.
– Falls nicht, denkt evtl. über einen Wechsel der Krankenkasse nach.
– Falls ja, fragt ob es Einschränkungen bei der Ärztewahl gibt bzw. ob ihr zu Vertragspartnern/Partner Praxen gehen müsst.
– Fragt nach, ob die Impfkosten nur anteilig oder zu 100% übernommen werden oder welche Impfungen nicht.

Bei uns wurde auch die Malaria Prophylaxe übernommen – sprich das Medikament welches man vor/während/nach einer Reise in ein Malariagebiet einnehmen kann.


Wir hatten damals somit alles richtig gemacht, was die Wahl der TK als Krankenkasse anging.


Wer sich nun fragt, welche Krankenversicherung wir für unsere Weltreise gewählt haben, da sich eine normale Krankenversicherung dafür nicht eignet, dem können wir die Langzeit Auslandskrankenversicherung der *Hanse Merkur* empfehlen:

Hanse Merkur Langzeit Auslandskrankenversicherung bis 5 Jahre

*Werbung



Weitere und detaillierte Infos zu unseren Reiseschutzimpfungen gibt es in diesem Video:




*Anzeige*




P.S.:
Wie im Video gesagt haben wir unsere Ansichten und unsere persönliche Meinung dargestellt, bezogen auf Reiseschutzimpfungen und das Impfthema im allgemeinen.

Niemand sollte sich blind impfen lassen, weil er hier und da mal etwas gehört hat.

Geht zum Hausarzt, Tropeninstitut, in eine Reisepraxis etc. und lasst euch für eure Reisen ausführlich beraten.
Macht euch schlau, was Vor- und Nachteile von Impfungen sein können – und dann wägt für euch persönlich ab, ob ihr euch impfen lasst oder eben nicht.


Und zum Schluss ein paar Fragen an euch:
Wie handhabt ihr das Thema Impfungen/Reiseschutzimpfungen?
Impfen ja oder nein?
Falls ja oder nein, wieso?


Nun ist schon der 10. August 2015, während wir diesen Beitrag schreiben!
Nur noch 8 Tage und unser Abenteuer Weltreise beginnt 🙂
Die Vorfreude steigt immer mehr.
Wir hoffen auch bei euch!

Lasst uns zusammen unvergessliche Momente erleben!


Schöne Grüße,
Daniel & Jessica

∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞

Bild Quelle:
https://pixabay.com/de/stethoskop-medizin-arzt-448617/
User: HolgersFotografie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *