Unsere Gefühle auf Weltreise

Wollt ihr wissen, wie unsere Gefühle auf Weltreise ausschauen?
Ob sie anders sind als in Deutschland, wo man zwischen Alltag und Routine „gefangen“ ist?
Dann ist dies hier der passende Beitrag, über unsere Gefühle auf der Reise um die Welt!


Unsere Gedanken und Gefühe auf Weltreise

Wie fühlt sich eine Weltreise ran, ändert sie die Gefühlswelt?

Seit nun knapp über 4 Monaten sind wir auf Weltreise!
Bereut haben wir es noch nie und es war die beste Entscheidung,Unsere Gedanken und Gefühle auf Weltreise die wir je hätten treffen können.

Zurück nach Deutschland wollten wir bislang nur an einigen Tagen, als es zwei Todesfälle in unseren Familien gab.

Unsere Gedanken und Gefühe auf Weltreise

Wir hätten unsere Familien in dieser Zeit sehr gerne unterstützt und wären einfach gern mit ihnen zusammen gewesen.
Solche Situationen sind für uns echt schwer, da wir uns doch als Gefühls- und Familienmenschen bezeichnen würden.


Einmal kurz nach Deutschland beamen wäre in manchen Situationen einfach super.
Wir sind so froh, dass wir im Zeitalter von Skype leben und unsere Lieben „mal eben“ sehen können.
Leider nicht in den Arm nehmen, aber dieses sich „sehen“ auf digitaler Ebene tut unglaublich gut – uns, wie auch unseren Familien!

Durch die Weltreise und Ortswechsel, neue Umgebungen, neue Eindrücke und Erfahrungen sind wir natürlich abgelenkt, aber in manchen Situtionen möchte man dann doch gerne die Familie einmal ganz fest drücken können.

Ansonsten möchten wir zur Zeit nicht nach Deutschland zurück.

Näher als je zuvor

Wir haben jeweils in dem Anderen unser zu Hause gefunden – Jessi in mir und ich in Jessi und dies schweißt uns von Tag zu Tag immer mehr zusammen.
Wo wir gemeinsam sind, da ist auch unser zu Hause und wir können uns wohl fühlen.
Unsere Liebe wird zudem immer stärker!

Für uns persönlich ist es die emotionalste Reise unseres Lebens.
Wir führen die tiefgründigsten Gespräche.
Unsere Gefühle auf Weltreise zu sein, können wir nur zum Teil in Worte fassen.

Durch die viele Zeit, die wir nun zusammen sind – also gut 24 Stunden pro Tag, lernt man sich selbst und den Partner erst einmal richtig kennen.
Wir entdecken unglaublich viele neue Dinge aneinander und entdecken uns auch selbst erst mal so richtig – positives wie negatives kommt zum vorschein – das Leben ist ja nicht nur rosarot!

An negativen Dingen arbeiten wir dann gemeinsam!

Die Zeit unseres Lebens

Es ist defintiv die Zeit unseres Lebens.
Wir nehmen so vieles intensiver wahr als je zuvor, entwickeln uns jeden Tag weiter und sind als Team so eng wie noch nie zusammen.
Wir hätten uns die Reise und die Gefühle dabei wirklich nicht besser vorstellen können.

Durch die Reise um die Welt verändern sich unser Wesen, unser Denken unsere Gefühle!


In Deutschland ist man oftmals im Hamsterrad gefangen.
Man steckt im Alltag und hat kaum Zeit über sich selbst nachzudenken.

Wobei dies nur Ausreden sind.
Bei jedem Menschen hat der Tag 24 Stunden – ohne Diskussion!

Die Prioritäten unterscheiden.
Sitzt man vor dem TV, lässt sich seicht berieseln oder ließt man ein Buch, bildet sich weiter oder denkt einfach mal über sich und sein Leben nach…
Dies sind dann die kleinen aber feinen Unterschiede!

Aber ich schweife mal wieder vom Thema ab!


Bei uns war es schon so, dass wir immer bewusster lebten und uns auch immer mehr Gedanken um und über uns machten, jedoch niemals in dem Maße wie aktuell.

Plötzlich sieht man täglich hautnah, wie gut wir es in Europa haben.
In welchem Reichtum wir aufwachsen.

Man spürt oftmals einen Mangel in Europa, obwohl man ein Dach über dem Kopf hat, viele Klamotten, sich Handy, Urlaub, dicken Fernseher und Co. leisten kann.
Irgendwas fehlt aber…

Es ist das echte Glück, welches nicht durch Komsum entsteht sondern durch die Einschränkung an Konsum!

Dieses Gefühl bekamen wir schon vor der Weltreise und es wird immer mehr unser echtes Motto!
Collect Moments – Not Things!

Heute verstehen wir auch den Spruch, dass oftmals nicht die reichsten Menschen die glücklichsten sind, sondern die ärmsten.
Denn dort zählen noch echte Werte und nicht die Werte in der Geldbörse und auf dem Konto!

Leben, Liebe, Lachen, Freizeit, Beziehungen… und nicht die Jagd nach mehr Geld, teureren Autos, Kleidung, Handys und Co… – dies sind die Dinge, die uns Menschen glücklich machen!

Gedanken und Gefühle auf Weltreise

Wir fühlen uns besser, leichter und glücklicher, seit dem wir mit wenig Gepäck unterwegs sind und es immer weniger wird!
Mit dem Gepäck sind aber nicht nur die materiellen Dinge gemeint wie Hosen, T-Shirts und Co., sondern auch das Gedanken- und Gefühlsgepäck.

Wir lassen los von Ängsten, Sorgen um die Zukunft, Ängste um Dinge welche in der Zukunft liegen oder nicht einmal von uns beeinflussbar sind.

Dieses „was ist wenn…“, „hoffentlich passiert nicht…, „wie soll ich nur…“ und ähnliches lassen wir nun möglichst aus unserem Leben.
Es klappt immer besser!


Gedanken und Gefühle werden immer freier und wir konzentrieren uns darauf, im hier und jetzt zu leben!
Denn nur HIER und JETZT können wir den Moment Leben und auch in gewissem Maße die Zukunft beeinflussen.
Was gestern war ist egal, denn wir können gestern nicht mehr ändern, aber HEUTE das gestern von Morgen beeinflussen!

Du siehst, alles ist relativ und im FLOW!

Lebe im JETZT, denke unvoreingenommen und ohne Sorgen an MORGEN und falls du an GESTERN denkst, denke an all die schönen Momente in deinem Leben!


Wir alle haben ein Leben, also lasst es uns leben und das Beste drauß machen.

Es gibt ein schönes Zitat, welches unsere Gefühle auf Weltreise sehr gut beschreibt:

    „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“
    – Cicely Saunders –



Mit diesem Zitat möchte ich auch abschließen.
Irgendwie hat dieser Beitrag nicht wirklich wiedergeben können, wie unsere Gefühle auf Weltreise sind und wie sie sich verändern, da es wirklich schwierig ist auszudrücken, was wir fühlen und was in uns vorgeht!

Trotzdem hoffen wir, dass dieser Beitrag einen Einblick in unser Gefühlskarusell geben konnte!


Mehr über unsere Gefühe haben wir kürzlich im Blogpost zu unserem Hochzeitstag auf Bali niedergeschrieben.
Schau auch dort mal rein. 🙂

Auf jeden Fall hier nun folgend noch ein neues und passendes Video!


VIDEO: Die emotionalste Reise unseres Lebens – Bali – Indonesien | #57




Schreibt doch mal eure Gedanken zu unserem Blogpost in die Kommentare oder unter das YouTube Video!

Wir würden uns drüber freuen und wünschen euch nun noch eine tolle Zeit.
Immer, egal wo.
Und vor allem, dass ihr euren Tagen so viel Leben gebt, wie nur irgendwie möglich.
Denn wir alle haben nur dieses eine Leben und immer nur diesen einen Tag!

Ganz liebe Grüße,
Daniel und Jessi

Life to go
#CollectMomentsNotThings

Teilen des Blogposts auf FACEBOOK wie immer erwünscht. 🙂

2 Gedanken zu “Unsere Gefühle auf Weltreise

  1. Zunächst einmal: Ich finde Euch wundervoll! Auf Euch gestoßen bin ich über Euren Youtube Trailer (der mich übrigens so fasziniert hat, dass ich ihn direkt mal in einen Artikel eingebaut habe:http://placeless.de/die-weltreise/warum-du-auf-keinen-fall-eine-weltreise-machen-solltest/). Ich gehe im Sommer auf Weltreise und bin gespannt ob ich alleine ähnlich wundervolle Erfahrungen mache, wie auch ihr es macht. Eigentlich bin ich mir da sicher 😉 Danke für die wundervollen Erlebnisse, die ihr mit mir und allen anderen Lesern teilt! Ich mache übrigens einen Film auf meiner Reise (Mit Karma statt Geld einmal um die Welt), vllt laufen wir uns ja über den Weg und ihr winkt mal in meine Kamera 😀

    Herzliche Grüße,

    Laura
    placeless.de

    1. Hallo Laura.

      Wow, vielen liebe Dank für all die netten Worte und auch die Einbindung unseres Trailers in deinem Artikel! 🙂

      Natürlich, deine Reise wird bestimmt speziell und deine Erwartungen sogar übertreffen.
      Man kann so eine Reise gut planen und sich vieles vorstellen, aber ich glaube einiges kommt doch anders und wenn man positiv denkt, genau so, wie man es sich wünscht – oder sogar besser!

      Dein Projekt schauen wir uns noch an.
      Klingt auf jeden Fall sehr interessant.

      Klar, wäre super.
      Aber dann musst auch du in unsere Kamera winken. 😉

      Wo startest du deinen Trip denn und hast du eine Route geplant oder bleibst du extrem spontan?

      Glg, viele tolle Momente und natürlich viel Karma auf deiner Reise!

      Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *