Reisetagebuch Australien – 15.01.2016 – Einkaufstipps für Backpacker

Heute war einkaufen angesagt!
Nachdem wir, wie gestern gesagt, unseren Aufenthalt um weitere Tage verlängert haben, stand am heutigen Tag einkaufen auf dem Plan!

Zum Frühstück gab es nämlich für jeden von uns nur eine Banane, da wir kein weiteres Obst mehr da hatten und Daniel aß noch die wenigen letzten Nudeln mit Tomatensauce, vom Vortag.


Reisetagebuch Australien - 15.01.2016 - Einkaufstipps für Backpacker - Tag 10

Reisetagebuch Australien – 15.01.2016 – Einkaufstipps für Backpacker

Gegen Mittag machten wir uns auf den Weg und schafften es gerade noch so ins Einkaufscenter, denn wie auch gestern schon, begann es ganz plötzlich sehr stark zu regnen.

Wir haben zwei größere Supermärkte bei uns in der Nähe, Woolworth und Coles.

Als Einkaufstipp für Backpacker in Australien möchten wir dir sagen, dass du am günstigsten im Aldi einkaufen kannst und ansonsten sind auch die Angebote im Coles und Woolworth oftmals sehr gut.

Den Aldi schlägt jedoch preislich gesehen, im Durchschnitt, kein anderer Supermarkt – jedoch findest du den Aldi leider nicht flächendeckend in ganz Australien.

Im Aldi hatten wir zum Beispiel günstig Haferflocken, Nudeln, Reis, Hummus und Konserven bekommen.
Auch Obst und Gemüse war an für sich fast immer günstiger, als bei der Konkurrenz!
Zur Zeit haben wir jedoch leider keinen Aldi bei uns in der Nähe und Coles und Woolworth sind fußläufig erreichbar!


Im Coles und Woolworth gibt es jedes Mal viele Angebote, erkennbar an den meist gelben Schildern!
Die Regale hängen teilweise voll mit diesen gelben Schildchen und darunter gibt es viele gute Schnäppchen.

VORSICHT:
2x ist es schon passiert, dass die Produkte in der Kasse noch mit dem alten Preis berechnet wurden!!!
Und einmal war ein löslicher Kaffee als reduziert ausgezeichnet, aber der reduzierte Preis war höher, als auf dem originalen Schildchen darunter. 😉


Heute haben wir zum Beispiel eine Erdnussbutter mit Zimt für 99 Cent, anstatt für ca. 4 Dollar bekommen.
Oft ist auch viel an Obst und Gemüse im Angebot.

Heute gab es sogar Orangen und Mandarinen, wir freuten uns besonders.
Nektarinen, Pfirsiche, Orangen und Mandarinen gab es in Asien nicht, von daher war unsere Freude groß, nach Monaten diese „alten Bekannten“ wieder zu sehen.

Allein der Geruch ließ und schon das Wasser im Mund zusammen laufen.

UPDATE:
Weitere gute Tipps gibt es unten in den Kommentaren zum Beitrag!
Lieben Dank für deine Infos, Christian!

*Anzeige*

Heutiger Backpacker Einkauf in Sydney

Unser heutiger Einkauf im Coles sah wie folgt aus:
Mandarinen, Orangen, Mangos, Bananen, Kartoffeln, Tomaten, Reis, Kokosmilchreis, Erdnussbutter mit Zimtgeschmack, Cookies, Mandel-Kokosmilch, Tortillas Chips, Mehrkorntoast, Brötchen, Hummus, Gemüsebratlinge, Reisnudeln, Mais, Linsen, Satay Sauce, Gewürz, Spaghetti und Tomatensauce.

Reisetagebuch Australien - 15.01.2016 - Einkaufstipps für Backpacker - Tag 10

Ein Teil unseres Einkaufswagens!

Für den ganzen Einkauf haben wir 59,15 Dollar ausgegeben, entspricht ca. 37,50 Euro.
Das wird nun für einige Tage reichen, eventuell kaufen wir zwischendurch noch mal etwas frischen Salat oder ähnliches.


Der weitere Tag war, wie sollte es anders sein, mit der Autosuche, kochen und essen, Reiseplanung und auch mal relaxen verplant.

Jedoch haben wir nun 20:50h und der Punkt mit dem relaxen lässt noch auf sich warten. 😉

Wir hoffen, dass dir diese Australien Backpacker Einkaufstipps geholfen haben, falls du selbst mal nach Australien reist oder der Beitrag einfach interessant für dich war.

Falls du noch Tipps für uns hast, schreib uns gern in die Kommentare!

Ganz liebe Grüße und dir noch einen ganz tollen Tag,
Daniel und Jessi

#ReisetagebuchAustralien #Lifetogo #CollectMomentsNotThings

P.S.: Du findest uns auch auf:
Instagram
YouTube
Facebook
und alle alten und kommenden #ReisetagebuchAustralien Beiträge kannst du HIER finden!

2 Gedanken zu “Reisetagebuch Australien – 15.01.2016 – Einkaufstipps für Backpacker

  1. Hallo ihr beiden,

    damals (2011) war es bei Wurstwaren günstiger an die Fleischtheke zu gehen. Das ist in DE ja anders da ist ja meistens die Theke teurer als das abgepackte in den Regalen. Hier lohnt es sich definitiv die Preise auf 100 Gramm zu vergleichen.

    Zweiter Tipp (so wie in DE): Woolworth & Coles senken Samstag Abend (circa ab 7 Uhr) drastisch die Preise von vielen Artikeln mit MHD. Da konnte ich damals schlemmen und locker 50% sparen.

    Dritter Tipp: Je nach dem wo ihr unterwegs seid, fragt in Hostels nach ob man gemeinsam einkaufen geht. Klar das auseinander rechnen ist lästig aber gerade mit vielen Leuten kann man halt oft größere Pakete kaufen und somit nochmal Geld sparen.

    Vierter Tipp: Keine Süßigkeiten & Alkohol 😛 konnte ich mich auch nicht dran halten aber die sind sehr teuer.

    Natürlich habe ich damals auch nur die „Gut & Günstig“ Marken genommen aber durch die Tipps habe ich für australische Verhältnisse wenig für Lebensmittel ausgegeben.

    1. Hallo Christian.

      Lieben Dank für die Tipps – echt spitze!
      Nur der Tipp mit der Fleischtheke nicht, da wir ja vegan leben. 😉

      Aber ansonsten super!
      Werde nun auch nochmals im Beitrag drauf hinweisen, dass man deinen Kommentar lesen soll!

      Glg aus Sydney,
      Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *