Heute erstellen wir gemeinsam deine ideale und ultimative Südostasien Packliste, damit du für all deine Reisen durch die Länder Südostasiens, wie z.B. Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos, Malaysia und Co. perfekt gerüstet bist und nicht unnötig viel Gepäck mit dir herum schleppst!

Das Thema Packliste ist nie ganz einfach, denn jeder Mensch hat andere Ansprüche, Vorstellungen und vor allem Vorlieben.

Das beginnt schon beim Thema Rucksack oder Koffer und endet irgendwann im Kulturbeutel, wenn es darum geht Duschgel einzupacken oder doch nur eine platzsparende und ebenso Gewicht ersparende Seife. :)

Es gibt einfach NICHT die ideale, perfekte und ultimative Packliste, die für alle Menschen gleichzeitig passt.

Gemeinsam werden wir nun jedoch den Weg zu deiner persönlichen und für dich idealen Südostasien Packliste gehen!

Hier zur besseren Übersicht das Inhaltsverzeichnis der Südostasien Packliste:
🌴 Finde den richtigen Rucksack!
🌴 Soll es lieber ein Koffer sein?
🌴 Der Hybrid: Rucksack und Koffer in einem!
🌴 Reisen nur mit Handgepäck!?
🌴 Tagesrucksack / Kamerarucksack als Zusatz zum Backpack
🌴 Die passende Kleidung für deine Südostasien Reise
🌴 Kulturbeutel / Waschsalon und Hygiene
🌴 Reiseapotheke / Medikamente
🌴 Dokumente
🌴 Technik und Elektronik
🌴 Sonstiges für deine Packliste
🌴 Packliste Hacks / Tipps / Tricks
🌴 Die kostenlose Packliste Checkliste zum ausdrucken und abhaken
🌴 Info: Bilder und Links im Beitrag sind zu Amazon* und unserem Shop* verlinkt und Affiliate Links*. Über diese Links unterstützt du uns durch deine Einkäufe auf unserer Reise, ohne dass deine Einkaufe für dich teurer werden. Natürlich freuen wir uns, wenn du die Amazon Links* sogar vor jedem Einkauf auf Amazon anklickst! Lieben Dank! :)

Also, los geht’s zu deiner idealen und ultimativen Südostasien Packliste!

beste Packliste Südostasien Reise

Die Südostasien Packliste: was du wirklich brauchst, wenn du Südostasien bereist!

Hier kommen wir direkt an einen wichtigen Punkt: nichts muss mit, aber alles kann! :)

Sicher ist, dass du während deiner Südostasien Reise keine dicke Kleidung benötigst.
Somit kannst du alles von deiner Packliste streichen, was für unter 20° oder gar Minusgrade ausgelegt ist.

Was jedoch auf jeden Fall mit muss, ist ein „Mittel zum Zweck“ um deine Kleidung, Technik und Co. transportieren zu können.

Reisen mit Rucksack oder Koffer?

Das Thema Rucksack oder Koffer ist oftmals eine Glaubensfrage, die für uns persönlich aber recht simpel zu beantworten ist.

Möchtest du in Gegenden unterwegs sein, in denen es keine festen Wege gibt, keine echten Straßen, keine Gehwege oder du oftmals sogar Sand unter den Füßen hast?
Dann sollte deine Wahl definitiv auf einen Rucksack fallen!

Oder möchtest du deinen teuren Koffer durch Sand und über Kieselsteine schleifen?
Vermutlich nicht, oder? ;)

Unsere alten und sehr guten Rucksäcke haben wir dir ja detailliert in unserem Blogpost zur Rucksack Kaufberatung vorgestellt. Sie sind ausreichend groß und definitiv passend für einen schöne Südoastasien Reise.

Wir persönlich nutzen nun die Deuter Helion 80 Hybrid Koffer-Rucksäcke*! Einen Mix aus Rucksack und Koffer = wir können sie ziehen und im „Notfall“ auch auf dem Rücken tragen! Mehr dazu in unserer Weltreise Packliste!

Der 70 Liter Südostasien Backpacker Rucksack mit massig Stauraum

Reichen dir 70 Liter Volumen ist der TrekBag 70* der perfekte Rucksack. Eine gute Alternative für Frauen ist der 65+10 Liter Work & Travel Rucksack*.

Mehr Platz solltest du für deine Südostasien Reise nicht benötigen, egal ob du nur 1-2 Länder oder viele weiter Länder bereisen magst.

Ein Vorteil ist auch, dass du auf lokalen Märkten in Südostasien sehr günstig einkaufen kannst.
1-2€ für ein leichtes Oberteil, ein Top, Stringer oder ein T-Shirt sind hier ganz normale Preise.

Von daher reise lieber leicht und kaufe zur Not das ein oder andere Shirt nach!

Ich möchte aber mehr Kleidung einpacken, länger reisen und evtl. auch in kältere Regionen

Kein Problem!

Benötigst du z.B. eine größere Auswahl an Kleidung, zusätzlich Kleidung für kältere Tage oder muss auch einfach so noch mehr in deinen Rucksack hinein passen, können wir dir unsere alten Rucksäcke zu 100% empfehlen, die wir von August 2015 bis August 2018 auf unserer Weltreise genutzt haben. Sie haben alle Reisen problemlos mitgemacht. Ausgetauscht haben wir sie nur, da wir nach einer Lösung zum ziehen und tragen gesucht haben. Der Grund ist simpel: 2 Jahre lang gut 20 Kilogramm auf dem Rücken zu tragen, ist nicht wirklich gesund! Daher nutzen wir nun die 2 oben genannten Hybrid Rucksack-Koffer.
Es sind also folgende 2 Modelle, die wir dir vom Faktor Preis/Leistung uneingeschränkt empfehlen können:

4 Continents Rucksack mit einem ordentlichen 85 Liter Volumen (Jessi)

Der 4 Continents* 85+10 bietet dir starke 85 Liter Volumen, sogar aufstockbar bis zu 95 Liter.

Jessi war damit mehr als nur zufrieden und es passte immer alles problemlos hinein.

Meist war sogar noch einiges an Volumen frei!
Mehr Platz sollte es für eine Frau definitiv nicht sein müssen und während einer Südostasien Reise, ist der Rucksack schon ordentlich groß bemessen!

Der Atlantis Backpacker Rucksack: hier bleiben keine Wünsche offen (Daniel)

Der Atlantis 90+10* bietet dir ein enormes Volumen von 90 Litern und es lässt sich bis auf 100 Liter erweitern!

Ein Vorteil beim Atlantis Rucksack ist auch, dass du ihn auf den Rücken legen kannst, an der Front öffnen kannst und dann wie einen Koffer packen und befüllen kannst.
Die meisten Backpacker Rucksäcke lassen sich nämlich nur von oben packen.

Suchst du dann nach etwas was sich weit unten befindet, beginnt das gewühle und gekrame!
Beim Atlantis öffnest du dann einfach die Front und kommst schnell und einfach an alles ran!

Hier passt dann auch wirklich richtig viel rein, jedoch bedeutet mehr Inhalt eben auch immer mehr Gewicht, welches auch bewegt werden muss.

Vergiss daher nie folgende Formel:
mehr Volumen/Platz = mehr Kleidung/Dinge die du mitnimmst = mehr Gewicht

Woran du noch denken solltest:
Schlösser für Rucksack / Koffer / Schutzsack / Pacsafe und Co. – dazu findest du eine Auswahl bei uns im Shop mit Weltreise Ausrüstung!

Maximales Gewicht

Mehr als 20kg sollte dein Backpacker Rucksack nicht wiegen, da in Asien /Südostasien bei diesem Gewicht oftmals das Limit der Fluggesellschaften liegt und ab und an sogar bei 15kg.

Als Frau solltest du so oder so versuchen, unter den 15kg zu bleiben.
Für eine reine Reise durch die Länder Südostasiens sind 15kg in unseren Augen auch schon ziemlich ordentlich bzw. ausreichend / viel!

Nichts ist schlimmer als ein (unnötig) zu schwerer Rucksack, den du lange Zeit in praller Sonne auf deinem Rücken tragen musst!

Von daher wähle weise aus, was wirklich mit auf die Reise „muss“.

Südostasien ist auch wirklich nicht aus der Welt und in Städten, vor allem in Hauptstädten und in Gebieten wo es viele Touristen gibt, kannst du eigentlich immer alles nachkaufen!

Es gibt viele Märkte und Shoppingmalls, wie z.B. in Bangkok, welche oftmals viel moderner sind als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz und die dir eine gigantische Auswahl bieten!

Schütze deinen Rucksack und den Inhalt

Unsere Weltreise Rucksäcke sahen auch nach über 3 Jahren auf Weltreise, noch aus wie neu. So konnten wir sie sogar problemlos verkaufen!

Das hatten wir unseren Schutzsäcken* zu verdanken, welche die Backpacks beim Transport in Flugzeug, Bus und Co. schützten.

Ebenfalls sind sie ein zusätzlicher Diebstahlschutz vor „Langfingern“ und schützen die Rucksäcke in tropischen Regionen (inkl. Inhalt), vor eindringender Feuchtigkeit, z.B. in Unterkünften!

TIPP:
Hier erfährst du noch mehr zum Thema Diebstahlschutz und Sicherheit auf Reisen!

Auf Roadtrips, wie z.B. in Namibia, lagen unsere Rucksäcke im Kofferraum, sind zum Teil umher gerollt, starker Staub drang in den Kofferraum ein und auch hier schützten die Schutzsäcke die Backpacks perfekt!

Nein, nein, nein – es soll ein Koffer sein!

Du entscheidest dich bei der Frage Rucksack oder Koffer für deine Südostasien Reise nun definitiv für einen Koffer?
Alles klar!

Falls du dich einfach nicht mit einem Rucksack anfreunden kannst oder auch Rückenprobleme hast und daher nicht permanent einen Rucksack tragen kannst, dann fällt die Wahl auf einen Reisekoffer*!

Hier gibt es tausende Modelle und du kannst dich frei nach der passenden Größe, Farbe, Marke und Co. entscheiden.
Das Reisekoffer Sortiment* auf dem Markt ist einfach riesig! :)

Bedenken solltest du immer, dass das Gepäck vor allem an Flughäfen nicht „in Watte“ gepackt und oftmals geworfen wird.
Zudem wird es gestapelt und nicht selten bricht ein Koffer oder wird anderweitig beschädigt!

Daher möchten wir dir die Alternative zum recht starren Koffer vorstellen, wodurch du komplett flexibel bleibst und auf keine Vorteile von Rucksack oder Koffer verzichten musst!

Der Hybrid: Koffer + Rucksack = Rucksackkoffer

Es gibt Hybridmodelle, welche gleichzeitig Koffer + Rucksack sind und sich eben auch Rucksackkoffer oder Kofferrucksack nennen.
Und genau darauf sind auch wir umgestiegen!

Hier hast du den Vorteil das Modell ziehen zu können, aber im Notfall auf Sand und Co. auch auf dem Rücken tragen zu können!

In unseren Augen sind die einzigen zwei Nachteile bei den Hybrid-Modellen folgende:
• Hybrid-Rucksäcke wie unsere Deuter Helion 80* oder der Osprey Sojourn* wiegen mehr als ein normaler Rucksack, wodurch du wieder einige Gramm weniger an Kleidung und Co. einpacken kannst.
• Der Preis ist höher, jedoch erhältst du dafür auch gute Qualität und mehr Komfort!

Soll es trotzdem ein Hybrid sein, schau dir mal den Deuter Helion 80* an:

Oder auch das um 20 Liter kleinere Deuter Helion 60 Liter* Modell:

Aber ich würde Südostasien gern mit Handgepäck bereisen!

Südostasien per Handgepäck zu bereisen ist ebenso kein Thema – zumindest wenn du dich einschränken kannst! Lebst du eh schon minimalistisch, wird es (fast) ein Kinderspiel!

Es gibt wenige Gegenden der Erde, die durch ein recht einheitliches und sehr mildes Klima, die Reise per Handgepäck so einfach machen, wie der Süden Asiens.

Falls du mit Handgepäck reisen magst, gibt es aktuell einen ganz großen Liebling in der Handgepäck-Community, nämlich den Osprey Farpoint 40* mit einem Fassungsvermögen von eben genau 40 Litern. Alternativ, z.B. für Frauen, der Osprey Fairview 40*.

Weitere beliebte Handgepäckrucksäcke sind z.B. der Tatonka Flightcase*, Pacsafe Venturesafe EXP45* mit Anti-Diebstahl Schutz oder der Cabin Max*, um nur einige Modelle zu nennen!

Für Kurztrips reicht vermutlich sogar der Cabin Max Metz*, den wir zu Beginn der Weltreise als ergänzenden Handgepäckrucksack genutzt haben, bevor wir dann später aber auf Kamerarucksäcke umgestiegen sind (siehe unsere Weltreise Packliste).

Handgepäck Vorschriften der Fluggesellschaften

Je nach Airline gibt es verschiedene Regularien und Vorschriften für das Handgepäck.

Oftmals darf es auch nur um die 7kg schwer sein, aber meist wird das Gepäck nicht gewogen (eine Garantie gibt es dafür aber nicht).

Sicher ist nur, dass du im Handgepäck kein Messer, Nagelpfeilen oder Scheren (= keine spitzen Gegenstände und keine Waffen) transportieren darfst, Flüssigkeiten auf je 100ml je Behälter begrenzt sind und allgemein keine gefährlichen Güter mit an Board dürfen.

Setze dich somit auf jeden Fall genau mit dem Thema Handgepäck, reisen mit Handgepäck
und den Vorschriften der Airlines auseinander, wenn du diese Art zu reisen wählst!

Tagesrucksack als Ergänzung zum großen Backpacker Rucksack

Als Ergänzung zu den großen Backpacker Rucksäcken haben wir zu Beginn der Reise den oben genannten Cabin Max Metz* und den genialen wasserdichten Rucksack genutzt (heute nutzen wir ergänzend für Ausflüge den den kleinen wasserdichten Matador Backpack*! Bei uns im Weltreise Shop gibt es ebenfalls einen guten und billigeren wasserdichten Rucksack*
Das waren unsere sogenannten Tagesrucksäcke!

Aktuell sind wir nun mit 2 Kamera Rucksäcken unterwegs, nämlich mit dem Thule Aspect* DSLR Rucksack:

und dem Mindshift Gear TrailScape 18L*:

2 sehr geniale Kamerarucksäcke, in denen wir unsere Weltreise Kameras transportieren können und die unsere weitere Weltreise Technik, wie z.B. auch unsere MacBooks, gut schützen!

In den großen Rucksäcken steckt dann noch unser neuer und soeben erwähnter wasserdichter Rucksack Matador Freerain 24*, der gefaltet in deine Handfläche passt und bei Ausflügen an regnerischen Tagen all dein Zeug trocken hält, egal ob Geldbeutel, Pässe, Smartphone oder Kamera!

Somit sollte für deine Südostasien Reise nun die Wahl auf Rucksack, Koffer, Hybrid oder Handgepäck gefallen sein.

Weiter geht’s nun mit dem Thema was in Rucksack oder Koffer hinein gehört!

Kleidung für deine Südostasien Reise:

Ganz oben haben wir ja geschrieben, dass alles an Kleidung, was für unter 15° ausgelegt ist, nicht mit auf die Südostasien Packliste gehört!

Ausnahmen gibt es hier jedoch, denn in Bussen kann die Klimaanlage zum Teil richtig kalt eingestellt sein oder auch in Flugzeugen ist es nicht immer sehr warm! In Südostasien sind „kalte Räume“ ein Zeichen von Wohlstand. Du wirst es bestimmt ebenso verrückt finden, wenn du z.B. in Bangkok die ein oder andere Bahn betrittst und dich fragst, ob du in einem Kühlschrank stehst!
Hier ist eine dünne und leichte Jacke, ein Kapuzenpullover oder eine dünne Sportjacke, eine gute Wahl.

Ob du eine lange Hose mitnehmen solltest, liegt auch extrem an deiner Kälteempfindlichkeit.
Als Tipp ist hier für Männer eine leichte Jogginghose* oder für die Frauen eine Leggins* nicht verkehrt (vor allem für lange Übernachtflüge)

Sehr beliebt sind hier auch die kultigen Thai Hosen*, welche du auf Thailands Märkten für 2-3€ bekommst:

Möchtest du während deiner Reise ein Visum verlängern, wie z.B. in Indonesien, dann ist angemessene Kleidung oftmals Vorschrift. Hier solltest du dich auch an die Vorschriften, Gegebenheite und Sitten vor Ort halten.

In Indonesien bedeutet dies eine lange Hose zu tragen, denn im Extremfall wirst du sonst nicht „bedient“ werden.

Ansonsten reicht wie gesagt in der Regel kurze Kleidung! Möchtest du z.B. Vietnam bereisen, reicht in der Regel definitiv kurze Kleidung aus.
Die Ausnahme bildet hier jedoch die Region um Sapa, wo je nach Jahreszeit sogar Schnee fallen kann.
Längere Kleidung ist auch sinnvoll, wenn du deinen Körper mit längerer Kleidung vor Sonne (UV Strahlung) oder Mücken schützen möchtest – hier empfiehlt sich dann hellere Kleidung! Ebenfalls ist längere Kleidung zu empfehlen, wenn du Motorrad fährst!

MERKE:
Setze dich vor deiner Reise mit den eventuellen Reisezielen und dem Wetter auseinander, da es je nach Ort, Höhenlage und Jahreszeit total unterschiedlich (warm/kalt) sein kann!

Kleidung für die Südostasien Reise:

Für eine reine Reise durch Länder Südostasiens sieht unsere vorgeschlagene Packliste im Bezug auf Kleidung wie folgt aus:

• 1 leichte lange Hose (evtl. eine praktische Zip Hose*)
• 1 Gürtel (falls wirklich benötigt, z.B. dieser doppelt praktische Geldgürtel*)
• 1 Sweatjacke / Kapuzenjacke / Multifunktionsjacke oder Hoodie
• 4 bis maximal 7 T-Shirts / Tops / Muskelshirts (je nach Gewicht)
• 1-2 Bikinis / Badehosen (Frauen haben ja gern die Auswahl und Männern reicht meist 1 Badehose)

• 1 bis maximal 2 feste/stabile kurze Hosen
• 1 leichte kurze Hose
• 1 Paar dickere und stabilere Socken (für die Frauen im Flugzeug oder Bus mit kalter Klimaanlage oder auf Wanderungen = besser als Sneakersocken)
• 4 Paar dünne Sneakersocken (eher weniger, denn oftmals wirst du Flip Flops tragen)
• 1 Paar Flip Flops* / Sandalen
• 1 Paar bequeme Schuhe, wie z.B. unsere Favoriten Nike Free / Nike Downshifter* und die bequemen und super leichten Merrell Vapor Glove* Barfußschuhe, die ich (Daniel) nun schon seit gut 6 Jahren in verschiedenen Modellen trage (im Alltag, beim Training und nun auch auf Weltreise) und die Jessi auch lieben gelernt hat (sie trägt sie nun ca. 2.5 Jahre)!

• 1 Paar Wanderschuhe (je nachdem was du unternehmen magst und ob du viel wandern möchtest, denn für „leichte“ und nicht anspruchsvolle Wanderungen reichen oftmals auch normale Schuhe aus. Wir nutzen diese halb-hohen Trail Running Schuhe*, die vom Grip her echt genial sind, nur leider nicht auf feuchten Steinen (da dann etwas rutschig). Ansonsten reichen ebenfalls meist die Nike Free aus, für leichte Wanderungen.
• 1 Cap / Mütze / Hut als Sonnenschutz, denn die Sonne in Südostasien ist meist extrem stark!
• Unterwäsche – hier wollen bzw. können wir dir keinen genauen Rat geben, da es recht schwierig ist:

Möchtest du nur 1x pro Woche waschen lassen, dann sollten um die 7 bis maximal 9 Unterhosen/Shorts mit und mehr als ausreichend sein.
Wirst du des Öfteren waschen lassen oder wäscht du auch mal selbst, reichen auch 5 Stück.

Dazu für die Frauen 1-2 BHs / Sport-BHs* (in Kombination mit den Bikinis ausreichend) und somit sollte deine Packliste in Bezug auf Kleidung schon einmal recht gut aufgestellt sein und eine ordentliche Basis bilden.

Natürlich kannst und sollst du Anzahl und Auswahl auf deine Bedürfnisse hin nach oben oder unten anpassen und ergänzen!

Wäsche waschen in Südostasien

Dazu ergänzend die Info, dass du in Südostasien 1kg Wäsche für meist 1€ waschen lassen kannst.

In Thailand sind es in der Regel ca. 40 Baht pro 1 Kilogramm Wäsche und in Indonesien oftmals sogar nur 6.500 – 7.500 IDR oder gar weniger, für 1 Kilogramm Wäsche, was umgerechnet ca. 50 Cent sind!

TIPP:
Bevor du Wäsche zur Reinigung abgibst, sollte sie durchgetrocknet sein.
Der Preis in den sogenannten „Laundry’s“ bezieht sich wie gesagt auf das Kilogramm Gewicht der Wäsche und nasse Wäsche wiegt einfach viel mehr als trockene Wäsche, wodurch du unnötig mehr zahlst!

Wie du siehst, ist Wäsche waschen lassen keine Luxusausgabe und kein „Big Deal“ auf deiner Reise.

Du kannst hier natürlich nochmals Geld sparen, indem du deine Wäsche selbst wäscht, wie z.B. mit Kernseife* oder dieser genialen und biologisch abbaubaren All Purpose Multifunktionsseife* für Haare, Körper, Wäsche, Geschirr und Co.
Die Wäsche kannst du dann auf deiner Reisewäscheleine* aufhängen und trocknen!

Das spart oftmals nicht nur Geld, sondern manchmal auch Zeit, wenn A) keine Wäscherei in der Nähe ist oder du B) nur mal fix 1-2 Teile waschen möchtest und sich der Weg zur Wäscherei + die Kosten dafür, nicht lohnen.

Passend dazu findest du hier den Beitrag zu unserer Reisewäscheleine und zum Thema Wäsche trocknen auf Reisen!

Kulturbeutel, Waschsalon und Hygiene auf Reisen

Hygiene ist natürlich auch auf Reisen ein großes Thema.

Wird der Blick in den Kulturbeutel oder auch Waschsalon gewagt, sieht es bei den Männern meist recht minimalistisch und praktisch aus und Frauen sind (natürlich nicht alle und nicht immer) gern für jeden Fall gerüstet! ;)

Aber auch hier ist weniger oft mehr, denn Shampoo und Co. wiegen schnell richtig viel.

Beginnen solltest du mit der Auswahl deines Kulturbeutels / Waschsalons.
Hier entlang zu den Damen Kulturbeuteln*), wie der Hikenture Waschtasche* und hier zu den Herren Kulturbeuteln*, wie z.B. dem beliebten Jack Wolfskin Waschsalon*

Wichtig ist hier ein Haken zur Aufhängung in Bad oder Dusche und möglichst auch ein integrierter Spiegel!
Jessi nutzt den Vorgänger von diesem Damen Kulturbeutel*.

Die Packliste für deinen Kulturbeutel

Nun kommt die Frage auf, wie die ideale Kulturbeutel Packliste ausschaut!
Was soll mit hinein?

Wir gehen nun auf die „normalen Dinge“ ein, geben dir jedoch weiter unten, im Bereich Packliste Hacks / Tipps / Tricks, geniale Tipps, wie du Gewicht sparen und Produkte gekonnt ersetzen oder kombinieren kannst!

In unseren Augen gehören folgende Dinge in deinen Kulturbeutel / Waschsalon, egal ob Mann oder Frau:

• Zahnbürste
• Zahncreme (nimm nicht 10 Stück mit, denn Zahnbürsten und auch Zahncreme gibt es überall)
• Zahnseide
• Duschgel oder Seife ((Kern-)Seife* wiegt meist viel weniger und hält oftmals länger)
• Shampoo (auch hier kannst du die Kernseife nutzen – für Männer passender, als für Frauen)
• Rasierer / Einmalrasierer
• Rasierschaum oder Rasiergel (auch hier kannst du die oben verlinkte Kernseife nutzen und sparst wieder Gewicht)!
• Nagelschere / Nagelknipser*
Pinzette* (auch sehr gut, wenn mal einen Holzspan etc. in Fuß oder Finger steckt)
• Haargel / Haarwachs / Haarstylingprodukte (falls benötigt)
• Wattestäbchen (wir können diese nachhaltigen Bambus Wattestäbchen* empfehlen!)
Sonnencreme*
• Kamm
• Taschentücher

+ Frauen:
• OBs, Binden oder die geniale Menstruationstasse*
• Haargummis / Haarbänder / Haarspangen (Empfehlung: Invisibobble*)
• Haarspülung / Kur (wiegt viel, falls irgendwie möglich drauf verzichten)
• Pille etc. – je nachdem ob und welches Verhütungsmittel du nutzt!

Evtl. ebenso und je nach Wunsch:
• Nagellack / Nagellackentferner / Nagelpfeilen / Nagelhautstift
• Schminke / Puder / Rouge / Wimperntusche / Kajal / Abschminktücher – bedenke hier, dass es deiner Haut auf Reisen auch sehr gut tut, einfach mal atmen zu können und bei Temperaturen um die 30° nicht ständig verdeckt und abgedeckt zu sein. Viele Frauen lernen auf einer Reise sich selbst zu lieben und zu akzeptieren – so wie sie sind und nicht nur hinter einem „Mantel“ von dicker Schminke! #TeamSelbstliebeUndSelbstAkzeptanz
Kondome* (falls du dich da nicht auf die Männerwelt verlassen willst)

+ Männer Kulturbeutel:
Barttrimmer* / Haarschneider (damit stutze ich meinen Bart und schneide meine Haare!)
Kondome*

Auch hier steht nun dein Grundgerüst zur Waschsalon Packliste und du kannst wie gewünscht und benötigt anpassen!

Beim Thema Shampoo, Spülung, Kur und Duschgel schlepp wirklich nicht zu viel oder gar doppelt und dreifach mit, da du diese Dinge so gut wie überall auf der Welt und auf jeden Fall in Südostasien, problemlos nachkaufen kannst (wenn auch oftmals von anderen Marken, was aber egal ist, da es zum Beispiel in Thailand extrem gute Produkte gibt)!

Reiseapotheke & Medikamente für deinen Südostasien Trip

Natürlich gehört auch eine gewisse und zumindest minimale Reiseapotheke auf deine Packliste.
Es gibt zwar auch viele Apotheken in Südostasien, aber je nach Gebiet vllt. nicht immer in direkter Umgebung.

Bist du z.B. in Indonesien auf Bali, Bangkok in Thailand oder Hanoi in Vietnam, ist es nicht wirklich ein Problem, eine Apotheke zu finden.

Das Ding ist jedoch eher, dass du A) im Ernstfall bestimmt gern eine Erstversorgung dabei hast und B) nicht immer sicher gehen kannst, dass auch wirklich eine Apotheke in der Nähe ist.

Daher raten wir dazu, dass du dringend benötigte Medikamente immer dabei hast und ebenso Medikamente / Mittel, um direkt auf kleinere Probleme reagieren zu können.

Somit solltest du vor deiner Reise benötigte Medikamente und Produkte in deiner Apotheke „um die Ecke“ oder in einer Online Apotheke, wie Medpex* oder Zur Rose Apotheke* einkaufen!

Bei größeren Problemen oder schwereren Erkrankungen während der Reise, solltest du natürlich direkt einen Arzt / ein Krankenhaus aufsuchen und hier auch keine Minute zögern! Unsere Erfahrungen in Krankenhäusern waren durchweg positiv, z.B. in Namibia und Malaysia. Auch auf Bali (Ubud) war es nicht schlecht, jedoch etwas heruntergekommen. Da wäre der Weg nach Denpasar ratsam gewesen. Aber so oder so, auch im Ausland solltest du fast immer ein gutes Krankenhaus finden können. Wir sind zum Beispiel aktuell auf Koh Samui in Thailand und hier gibt es direkt eine Hand voll Krankenhäuser, auf nur einer einzigen Insel. Mit dabei das sehr beliebte Bangkok Hospital!

Hast du eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, übernimmt diese in der Regel anstandslos die anfallenden Kosten.

INFO:
Bist du Expat? Digitaler Nomade? Auswanderer? Möchtest du im Ausland Kinder bekommen?
Dann können wir dir unsere neue Krankenversicherung der BDAE und den Tarif Expat Private* ans Herz legen! Hier ist sogar eine Schwangerschaft im Ausland mitversichert (war uns sehr wichtig!).

Die Reiseapotheke Packliste

Wir selbst haben aktuell folgende Dinge dabei, an denen du dich orientieren kannst und dann persönlich auf deine Bedürfnisse angepasst, die Reiseapotheke und Medikamentenliste, erweitern kannst:

• Tabletten gegen Reiseübelkeit (falls du damit Probleme hast)
• Verbandszeug + Schere + Sicherheitsnadeln und Co. im kleinen Erste-Hilfe-Set*, welches auf Ausflügen immer mit dabei ist (hier findest du das größere Premium Set*)!

• Jod zur Wunddesinfektion
• Schmerzmittel (wie z.B. Ibuprofen)
• Kohletabletten
• Halsschmerztabletten / Lutschtabletten
• Pflaster (gern auch im Kulturbeutel, falls du dich bei der Rasur schneidest)
• Fieberthermometer
• Lippenherpes Creme (falls du damit Probleme hast)
• Nasenspray (kürzlich geleert und wir werden es erstmal nicht nachkaufen, sondern bei Bedarf)
• Kondome (oben schon genannt, aber sie gehören eher in die Sparte Reiseapotheke, als in den Kulturbeutel. Wir selbst können die „coolsten und sogar veganen Kondome auf Erden“ empfehlen, nämlich die Einhorn Kondome*! :) Oder eben andere Verhütungsmittel, falls verwendet! Hier erfährst du alles zu unserer Verhütung auf Weltreise!

Alle weiteren Dinge sind in unseren Augen überflüssig.

Beim Thema Malaria Prophylaxe kommt es auf die Länder an, welche du bereisen willst und ob du dort zur Vorsorge etwas einnehmen möchtest.
Besprich dich hier bitte direkt mit deinem Arzt!

Bzgl. solchen Themen und auch Impfthemen können wir den Gang in ein Tropeninstitut oder zu einem wirklich Sachkundigen Arzt empfehlen + die freie Literatur (und deinen gesunden Menschenverstand) empfehlen!

Mehr zum Thema Impfen in unserem passenden Reiseschutzimpfungen Blogbeitrag!

Wichtige Dokumente, Unterlagen & Co.

Natürlich müssen auch wichtige Dokumente mit auf die Packliste!
Fehlen dürfen hier auf keinen Fall:

• Personalausweis
• Reisepass
• Führerschein (falls vorhanden)
• Internationaler Führerschein (falls du im Ausland ein Auto, Roller, Motorrad etc. fahren möchtest – Thema: Roller fahren in Asien)
• Internationaler Impfpass + zur Sicherheit auch der deutsche Impfpass
verschiedene Kreditkarten (mehr dazu hier: Die besten Reisekreditkarten)
• Bargeld (in Euro und Dollar als Sicherheit, denn auch wenn deine Kreditkarten mal versagen, kannst du so immer problemlos Geld in Landeswährung tauschen lassen oder zum Teil sogar direkt mit Euro / Dollar bezahlen)
• Eheurkunde in Kopie (falls vorhanden)
• Unterlagen der Langzeit – Auslandskrankenversicherung
• Passfotos (günstig im DM und auf eigene Faust zu erstellen, denn diese benötigst du, falls du z.B. ein Visum verlängern magst. Ansonsten kosten die Bilder vor Ort meist auch nicht sehr viel!)
• Kopien der wichtigen Papiere, da du z.B. beim Mieten eines Roller nicht deinen originalen Reisepass hinterlegen musst und ebenso für den Fall, dass deine originalen Papiere gestohlen werden sollten – Thema: Sicherheit auf Reisen)
• digitalisierte Kopien der Unterlagen als Scans/Fotos auf dem Smartphone, im E-Mail Postfach, auf einem USB Stick oder in der Dropbox. Hauptsache du kommst immer an deine Unterlagen, falls etwas/alles gestohlen wird! Kannst du dich nämlich plötzlich nicht mehr ausweisen, gibt es schnell große Probleme! Daher sei immer gut vorbereitet.

Die Packliste im Bezug auf Dokumente, Papiere und Unterlagen solltest du nun noch auf dich persönlich passend ergänzen!

Somit solltest du nun auch hier gut ausgerüstet sein.

Kopien von Flugtickets, Hotelbuchungen und Co. haben wir digital auf dem Smartphone (Fotos) und ebenso die Dateien in Kopie (Bild oder PDF Datei) in der Dropbox.
In der heutigen Zeit reicht dies vollkommen und nach über 3,5 Jahren auf Weltreise wollte nie jemand einen gedruckten Gutschein oder eine Buchungsbestätigung sehen.

Ob beim Check-In am Flughafen oder in Hotels: in der Regel reicht der Reisepass…
Falls es anders ist, wird in der Regel vorab und gesondert darauf hingewiesen!

Technik & Elektronik für die Reise nach Südostasien

Das Thema Technik und Elektronik Packliste ist so eine Sache für sich.
Hier kommt es wirklich ganz speziell auf dich persönlich an!

Frau und Mann haben hier oftmals unterschiedliche Vorlieben.
Dann kommt es ebenso darauf an ob, falls ja wie und wofür du deine Reise dokumentieren magst.
Reicht dein Smartphone zur Reiseplanung, soll eher ein Tablet mit oder sogar ein Laptop?

Wie du bemerkst, ist das Thema wirklich nicht ganz einfach, aber wir versuchen auch hier die für dich perfekte Liste zu ermöglichen! Als Inspiration schau dir auch gern unsere Weltreise Technik Packliste an!

Also los…

Technik und Elektronik Packliste: was brauchst du wirklich auf deiner Südostasien Reise?

• Foto und Video: Smartphone oder Kamera für Fotos und Videos? Muss auch eine Actioncam (GoPro* oder kleiner DJI Gimbal*) mit oder sogar eine Drohne, wie die DJI Mavic 2 Zoom* oder die kleinere DJI Mavic Air*, die für Reisende echt genial sind? Hier erfährst du alles über unsere Foto- und Video Weltreise Kameratechnik!

• Ach ja, Ersatzakkus solltest du natürlich auch nicht vergessen und Ladegeräte ebenso wenig! Hier können wir um Platz und Gewicht zu sparen Universalladegeräte* für all deine Kameraakkus empfehlen und für Geräte welche per USB geladen werden, dieses 2-Port USB Ladegerät* oder für noch mehr Geräte dieses 5-Port USB Ladegerät – 5-Port USB Modell 1* – 5-Port USB Modell 2*! Kann deine Kamera per USB geladen werden, kannst du die Akkus auch in der Kamera über dieses USB Ladegerät laden! Diese genialen Teile können dir eventuell viele verschiedene Ladegeräte und Kabel ersparen!

• Speicherst du Bilder in der Smartphone Cloud, deiner Dropbox, auf USB Sticks oder müssen mehrere Speicherkarten und Festplatten* mit auf die Reise?

• benötigst du ein Stativ für deine Kamera, einen Selfie-Stick* oder kommst du auch ohne klar?

• dein Smartphone wirst du vermutlich so oder so benötigen. Reicht es dir zur Planung deiner Reise oder benötigst du etwas größeres, wie ein Tablet* oder ein MacBook*? Wir wollen unsere MacBooks nicht missen, da wir diese für unsere Arbeit benötigen, aber auch zur Reiseplanung lieben wir sie, denn so können wir in verschiedenen Tabs und Programmen planen und auf einen großen Bildschirm schauen, anstatt auf ein kleines Display!

• Möchtest du Musik hören? Falls ja, reicht das Smartphone aus, benötigst du extra Kopfhörer* oder sogar einen Bluetooth Lautsprecher? Um deine normalen Kopfhörer auch mit den Entertainment Systemen in Flugzeugen nutzen zu können, benötigst du meist solch einen 3,5mm Flugzeug Adapter*! In neuen Flugzeugen ist neuerdings jedoch manchmal direkt der passende Anschluss vorhanden! Um dann im Flugzeug oder auch am Boden, z.B. direkt an deinem Smartphone oder MacBook 2 Kopfhörer verwenden zu können, ist dieser Y-Adapter* ideal!

• muss eine Reise-Mehrfach-Steckdosenleiste* mit?

• eine Powerbank* sollte auf keinen Fall auf deiner Packliste fehlen! Mehr Infos dazu im Bereich Technik Packliste!

Jetzt solltest du dir auch beim Thema Technik und Elektronik im klaren sein, was mit auf deiner Südostasien Packliste stehen soll!

Hier kannst du unsere komplette Weltreise Packliste sehen und bekommst so einen Einblick, womit wir die Welt bereisen!

Bei uns sind es viele Dinge!
Hier darfst du aber auch nicht vergessen, dass wir selbständig sind und ortsunabhängig arbeiten und all die Dinge auf unserer Weltreise Packliste jene Dinge sind, die wir noch besitzen!
Mehr haben wir nicht mehr… nur noch das, was in unseren 4 Rucksäcken steckt!

Sonstige Dinge, die noch mit in Rucksack oder Koffer wollen oder sollen!

Natürlich gibt es noch weitere bzw. sonstige Dinge, die du gut gebrauchen kannst, die aber nicht direkt oder nicht zu 100% in die anderen Kategorien passen!

Schau einfach drüber was du für wichtig empfindest – alle anderen Dinge kannst du einfach außen vor lassen!

robuste Sonnenbrille*

kleine Taschenlampe* und Stirnlampe* (für Wanderungen und wann auch immer du freie Hände benötigst!)

• klare Brille für bei Nacht (TIPP/INFO: Roller fahren in Asien).

• evtl. ein Brillenetui*, in welches möglichst beide Brillen passen!

• oder Reisegeldbörse* oder Reisegeldbörse mit RFID Schutz* (super praktisch) oder auch eine Geld-Bauchtasche* bzw. echter Geldgürtel* (Thema: Sicherheit auf Reisen)

Reisewäscheleine*

• wirksames Moskitospray / Müückenspray / Insektenspray*

Moskitonetz* (wir selbst haben es kaum gebraucht!)
der Stichheiler* – ohne dieses kleine Tool würden wir nie wieder verreisen.. zumindest nicht in Gegenden, in denen es Mücken gibt! Mehr dazu im Bericht zum Der Stichheiler: „Nie wieder juckende Stiche“!

Hüttenschlafsack* (auf „siffigen“ Hostel Betten, als Schutz gegen Bettwanzen oder einfach nur zum zusätzlichen Schutz gegen Kälte!)

Pacsafe* und evtl. weitere Pacsafe Produkte* Mehr dazu in unserem Sicherheit auf Reisen Beitrag!

Microfaserhandtuch* oder unsere neuen und sehr genialen, leichten und schnell-trocknenden Bambus Handtücher* (unser Reisehandtuch Testbericht)

• 1-2 Dry Bags* bzw. Trockensäcke* in verschiedenen Größen: die sind nie verkehrt und können alle möglichen Dinge trocken halten! Auch genial für Abenteuer wie Kanu fahren oder Wildwasserkajaken etc. (halt überall, wo es nass werden kann – jedoch auch im Alltag wirklich toll)

Notfallpfeife*, denn egal ob du als Frau allein reist, als Mann oder ob du in einer Gruppe unterwegs bist. Es kann immer ein Notfall eintreten, in welchem du einen Angreifer verschrecken, um Hilfe rufen oder auf dich aufmerksam machen musst. Dazu ist diese extrem schrille und laute Pfeife perfekt!

Langsam kommen wir zum Ende und deine Südostasien Packliste sollte Form annehmen! :)

Packliste Travel Hacks / Tipps / Tricks

Etwas, was dir dein Leben vereinfachen kann oder wirklich praktisch ist, bezeichnet man als Hack!
Hacks sind hilfreiche und nützliche Dinge oder einfach Abkürzungen.

Somit kommen wir nun abschließend zu den Südostasien Packliste Travel Hacks, Tipps und Tricks:

Sarong* – Sarongs gibt in Südostasien fast immer und überall zu kaufen – auf Märkten sogar sehr günstig! Einen Sarong kannst du nutzen um dich in Tempelanlagen zu verhüllen. Ebenfalls kannst du einen Sarong als Hut, Mütze, Sonnenschutz, Kleid, Rock, Umhang, Halstuch usw. nutzen. Wir haben z.B. keine Strandtücher dabei, sondern 3 dünne Sarongs, welche wir für den Strand nutzen und ebenso für obige Zwecke! Sarongs sind in der Regel groß, jedoch sehr leicht, dünn und lassen sich platzsparend falten! Eben extrem praktisch! Alternativ (jedoch etwas schwerer) gefallen dir vielleicht diese schönen runden Sarongs*!

Multifunktionstuch* – ebenso praktisch ist das Multifunktionstuch, auch Schlauchtuch, Schlauchschal oder Morf genannt. Du kannst es ebenfalls als Kopfbedeckung, Sonnenschutz, Gesichts- und Atemschutz, Schal, Haarband, Kopfband, Stirnband oder als Ersatz für eine Schlafbrille bzw. Schlafmaske nutzen. Es ist viel kleiner als ein Sarong, aber ebenso praktisch. Durch die kleineren Maße aber definitiv nicht geeignet, um deinen Körper in Tempelanlagen zu verhüllen und definitiv auch ungeeignet als Strandtuch oder Badetuch!

Kernseife* – mit einer guten Kernseife kannst du viele Dinge anstellen! Du kannst deinen Körper waschen und verzichtest auf Duftstoffe, Farbstoffe und Chemikalien aus Duschgels, die zum Teil oftmals sogar als Krebserregend gelten! Eine gute Kernseife ist rückfettend und trocknet die Haut somit nicht aus. Du bist nach dem Duschgang sauber, aber riechst nicht total süß, wodurch du mit Glück z.B. weniger Mücken anlockst! :) Eine ordentliche Kernseife schäumt gut und du kannst sie als Ersatz für Rasierschaum oder Rasiergel nutzen, was wieder viel Platz und auch Geld spart! Mit der Kernseife kannst du auch mal deine Wäsche waschen! Als Mann kannst du deinen kompletten Körper mit einer guten Kernseife waschen und benötigst kein Shampoo. Als Frau ist es gewöhnungsbedürftig und es dauert lange Zeit, bis sich die Haare dran gewöhnt haben. Jedoch gibt es eben auch Frauen, die drauf schwören. Ansonsten kannst du die Kernseife ja auch für alle Körperstellen nutzen, bis auf den Kopf. Somit sparst du wenigstens das schwere Duschgel! Kernseife ist in der Regel nicht so schnell aufgebraucht wie Duschgel und im Abwasser bessser für die Umwelt!

Natron Pulver / Baking Soda* – Natron gibt es zum Beispiel günstig im DM. Ebenso bekommst du es als Baking Soda in Südostasien. Wir nutzen es als Pulver in der Handfläche, vermischen es ordentlich mit Wasser zu einer dünnflüssigen Paste und verteilen es unter den Achseln. Machst du es richtig, hilft es besser als jedes Deo, ist frei von Aluminium, nicht gesundheitsgefährdend und du bleibst den Tag „frei von Gemüffel“. :) Wir lieben diesen Hack! Bist du jemand der einen extrem säuerlichen bzw. übersäuerten Körper hat, klappt es vermutlich trotzdem besser als jedes normale Deo, aber vielleicht auch nicht perfekt! Da sollte dann eher mal über eine Ernährungsumstellung nachgedacht werden. Bei uns und allen die wir kennen, die Natron als Deo Ersatz nutzen, klappt es wirklich super. Für uns auf Reisen eine tolle Sache! Vorteil: kein Duft und somit ziehst du auch hier keine Bienen, Mücken und Co. durch den Geruch von Deo an!

• Universalladegeräte + Mehrport USB-Ladegeräte* – wie oben schon unter dem Punkt Technik erwähnt, ersparen dir Universalladegeräte bzw. Multiladegeräte unnötiges Gewicht und ebenso hast du mehr Platz im Rucksack.

Reiseadapter / Stromadapter* – ein hochwertiger Reiseadapter bzw. Stromadapter für viele Länder, spart dir etliche einzelne Adapter (tolle Modelle findest du bei uns direkt im Weltreise Ausrüstung Shop*!

Kindle Reader* – Bücher lesen 2.0, wie man so schön sagt! Auf einem Kindle Reader kannst du richtig viele Bücher mitnehmen, ohne dass Rucksack oder Koffer schwerer werden oder gar platzen. Ebenso ist es sehr angenehm, auf einem Kindle zu lesen. Möchtest du das Gewicht jedoch ebenso einsparen, kannst du dir die Kindle App auch für dein Smartphone, Laptop, Tablet oder MacBook herunterladen!

BPA-freie Trinkflasche 1 Liter* / Nalgene Silo Trinklasche 1,5 Liter* – für bequemes trinken mit diesem Nalgene Aufsatz* – spart Plastik, denn du musst nicht ständig neue kleine Wasserflaschen kaufen, kannst an Trinkwasserspendern dein Wasser auffüllen (Flughafen, öffentliche Plätze oder auch oftmals in Restaurants) und in Unterkünften kannst du 6L-20L Wasserkanister abstellen und damit auffüllen, anstatt kleine 0,33L, 0,5L, 1L oder 1,5L Flaschen kaufen müssen! Schützt somit die Umwelt und deinen Geldbeutel! :)

• Taschenmesser: Unser Victorinox MiniChamp Taschenmesser* wollen wir nicht mehr missen. Obst schneiden, mal eben irgend eine Packung öffnen, etwas abschneiden, durchtrennen oder ausschneiden… alles kein Problem, denn Messer, Schere und Co. sind immer dabei! Wir haben damit sogar schon eine Schlangenfalle gebaut (siehe Schlange im Bad in Thailand Video), als wir zu Beginn unserer Weltreise eine Schlange im Badezimmer hatten! :) ACHTUNG: natürlich nicht geeignet, falls du mit Handgepäck reisen magst. Bei Flügen muss das Messer also immer in das Aufgabegepäck und nicht in dein Handgepäck!

Travel Organizer* – Mit dem Travel Organizer behältst du den Überblick, denn hier sind alle Dokumente an einem Ort. Reisepass, Flugtickets, Bestätigungen, Bescheinigungen, Geld in verschiedenen Währungen… alles hat seinen Platz, wodurch gesuche und gekrame im Rucksack der Vergangenheit angehören!

Karabiner Haken* – mega praktisch auf Reisen, da du sie z.B. am Rucksack befestigen kannst und Schuhe, Flip Flops, die Nalgene Trinkflasche* oder auch die Kamera dran hängen kannst. Wir nutzen kleinere und größere Modelle, die wirklich stabil sind. An solch einem Karabiner Haken* hängen Notfallpfeife, Taschenmesser und unsere Schlüssel von Roller, Auto und Unterkunft. An unseren verschiedenen Rucksäcken hängen ElliotST Micro 6 Karabiner*, woran wir z.B. auf Ausflügen und Wanderungen unsere Trinkflaschen befestigen und alles, was etwas mehr Gewicht hat, da diese Karabiner schon ordentlich stabil sind!

RFID Schutzhüllen für Kreditkarten und Reisepass* – als Schutz gegen Datendiebstahl!

Ohne Wörter Buch* – mit 650 Zeigebildern, damit es dir nie „die Sprache verschlägt“ und du immer kommunizieren kannst (selbst, wenn du die Sprache nicht sprichst)!

Vakuumbeutel* oder Packtaschen/Packwürfel* – damit kannst du deine Kleidung platzsparend und geordnet verstauen. Wir lieben unsere Vakuumbeutel, denn damit wird Luft aus der Kleidung gepresst, sie nimmt so wenig Platz weg wie möglich und der Schutz gegen Feuchtigkeit, Staub, Dreck, Tiere wie Ameisen und Co. ist einfach perfekt!

Reisebesteck / Campingbesteck / Outdoorbesteck*

ZipLock Beutel* – es reichen oftmals auch günstige Zip Beutel aus dem Supermarkt oder Drogeriemarkt. Hauptsache robust, dicht und ordentlich schließend, als Schutz für Dokumente, Ausweise oder zur Not auch mal für die kleine Kamera, Smartphone und Co.

Deine Packliste steht!


Nun sollte deine Packliste stehen, komplett sein.
Mit obigen Packliste Tipps und Infos sollten keine weiteren Fragen offen geblieben sein und deine Südostasien-Reise kann hoffentlich kommen!

Falls du doch noch Fragen hast, dann rein damit in die Kommentare!
Viele Antworten auf Weltreise Fragen findest du auch direkt im Weltreise Fragen und Antworten Bereich! Dort findest du auch Infos, wie du weltweit günstige Flüge, günstige Unterkünfte und günstige Mietwagen finden kannst!

Die Packliste Checkliste zum ausdrucken

Damit du auch wirklich nichts vergisst, haben wir dir eine persönliche Checkliste zum abhaken und eintragen erstellt, damit du auch wirklich nichts vergisst.
Natürlich ist auch Platz für eigene Ergänzungen! :)

Neben Infos, Updates, Tipps und Tricks bekommst du als Abonnent des kostenlosen Life to go Community Newsletters auch eine „praktische Checkliste zum ausdrucken“ plus die „Reise Packliste Do’s & Don’ts“ plus eine Liste mit „Packliste Empfehlungen“ unsererseits, bzgl. verschiedener Produkte und Tools (alles im PDF Format).

DEINE PACKLISTE CHECKLISTE ZUM AUSDRUCKEN

Hier kannst du dich direkt in den Life to go Weltreise Community Newsletter eintragen, wodurch du dein OK gibst, künftig von uns E-Mails zu erhalten, wie z.B. bezüglich dieser Packliste Checkliste, Updates zur Weltreise, Tipps, Reise Infos, verschiedensten Empfehlungen, allgemeinen Neuigkeiten, persönlichen Gedanken und vielem mehr, direkt in dein E-Mail Postfach!

Mit all diesen Informationen, Tipps, Tricks und der Checkliste in der Hand, sollte die Reise nach Südostasien nun aber auf jeden Fall problemlos starten können!

Mehr tolle Produkte, die auf Reisen nicht fehlen sollten, findest du auch im:
• Life to go Weltreise Shop Bereich
• und ebenso in unserer ausführlichen Weltreise Packliste

Und nun wünschen wir dir eine tolle Zeit und viele wundervolle und unvergessliche Momente, auf all deinen Reisen!

SAFE TRAVELS,
Daniel und Jessi

Hier findest du einige unserer beliebtesten Beiträge:

ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG
ZUM BEITRAG