Verhütung auf Weltreise – Unsere Verhütungsmethode

Sex und Verhütung auf Weltreise!
Heute wird aufgeklärt. 😛
Wie verhüten wir denn nun auf Weltreise?


Verhütung auf Weltreise

Verhütung auf Weltreise – Ein großes Thema

Gerade auf Weltreise ist auch die Verhütung ein großes Thema, woran die meisten jedoch bei der Planung nicht denken.

Egal ob Mann oder Frau, jeder ist für die Verhütung verantwortlich.
Doch gibt es die perfekte Verhütung auf Weltreise?

Wir haben unsere Lösung schon einige Jahre vor der Weltreise gefunden.

Genauer gesagt fing alles vor ein paar Jahren an, aber hierzu eine kleine Vorgeschichte!

Hormone: Die Schattenseite der Pille

Mit diesem Beitrag erzähle ich dir von meiner dunkelsten Zeit.
Vielleicht erkennst du dich ja in der ein oder anderen Situation wieder und ich kann dich zum umdenken anregen.

Ich befand mich vor einigen Jahren in einem ziemlich tiefen Loch.
Depressionen standen an der Tagesordnung, ich war unausgeglichen und schnell reizbar.

Zur Verhütung nahm ich die Pille, was die schlimmste Entscheidung in meinem Leben war, aber ich dort noch nicht ahnte.


Ohne nachzudenken schluckte ich jeden Tag Hormone und wusste nicht, was ich meinem Körper damit wirklich antat.
Wenn ich die letzten Jahre mit der Pille reflektiere, war ich nicht ich selbst.
Wut- und Tränenausbrüche, Verlustängste bis hin zu Todesängsten, es war alles dabei.

So gut wie keiner wusste wie es mir wirklich ging und was in mir vorging.
Daniel hatte es bei weitem nicht leicht mit mir und unsere Beziehung litt natürlich auch extrem unter meinen ständigen Stimmungsschwankungen.

Jedoch war und ist er immer für mich da, wofür ich wirklich sehr dankbar bin.


Die Vorteile waren eine schöne Haut und KEINE Regelschmerzen, womit ich seit dem Beginn meiner Regel zu kämpfen habe. Dennoch konnte es so definitiv nicht weiter gehen!

Auf Nachfrage beim Frauenarzt wegen meiner Depressionen verneinte er nur und verschrieb mit das nächste Pillenrezept.
Na super! So ging das ganze Spiel also von vorne los bzw. immer weiter.

Irgendwann war der Zeitpunkt jedoch erreicht, an dem ich die Pille auf keinen Fall mehr weiterhin zu mir nehmen wollte.
Ich setzte die Pille ab!

Ein Leben ohne Pille

Nach insgesamt 2 Jahren entschied ich mich, mich nicht mehr von kleinen Pillen voller Hormone leiten zu lassen.
Wir suchten nun nach einer hormonfreien Alternative zur Pille.

Die Kupferkette als Alternative zur Pille

Ziemlich schnell erfuhren wir im Internet von einer sogenannten Kupferkette, namens Gynefix.
Über mehrere Monate informierten wir uns gemeinsam über diese neue Verhütungsmethode, bis ich sie mir schließlich einsetzen ließ.

Nach dem Absetzen der Pille ging es mir deutlich besser und ich entschied für mich persönlich, nie wieder mit Hormonen verhüten zu wollen.
Die Nachteile ließen jedoch auch hier nicht auf sich warten.


Meine Haut wurde unrein und auch heute, viele Jahre nach dem Absetzen der Pille, habe ich hin und wieder noch Hautprobleme.
Zudem sind meine Regelschmerzen zurück!

Mit den Jahren ist es zwar besser geworden, jedoch habe ich nun die ersten 1-2 Tage mit zum Teil üblen Schmerzen zu kämpfen.

Wieder zurück zu Hormonen ist jedoch keine Option für mich!
Auch heute bin ich kurz vor meiner Periode des Öfteren mal gereizt, aber bei weitem nicht so wie früher.

Wir haben wieder eine schöne und harmonische Beziehung, fühlen uns gerade durch die Weltreise extrem miteinander verbunden.


Um beim Thema Verhütung auf Weltreise zu bleiben:

Die Gynefix habe ich mir nach 2 Jahren entfernen lassen.
Die Verhütung klappte zwar wunderbar, jedoch störten mich einige Dinge an der Kupferkette.

Meine Regelschmerzen waren noch stärker geworden, zusätzlich hatte ich außerhalb meiner Periode des Öfteren ein „Ziehen“ im Unterbauch.

Zudem war der Gedanke nun jahrelang mit einem Fremdkörper in mir zu leben, nicht der genialste Gedanke.

Verhütung auf Weltreise mit Kondom

Im Endeffekt entschieden wir uns dann für das gute alte Kondom.

Kondom?
Ja, wir verhüten als Paar mit Kondom!

Natürlich ist es ohne Kondom ein anderes Gefühl und mit nicht das selbe, jedoch ist es für uns seit Jahren die beste Lösung, als Verhütung auf Weltreise.

Bei richtiger Anwendung ist das Kondom sicher, Voraussetzung man setzt auf gute und hochwertige Qualität.

Wir haben mit den Einhorn Kondomen* noch keinen Schwangerschaftstest machen müssen. 😉

Einhorn Kondome vegane Verhütung auf Weltreise

Warum das Kondom so einen schlechten Ruf hat, können wir uns nicht erklären.

Es belastet den Körper nicht mit Hormonen, es ist handlich, kann immer dabei sein und bei einem zukünftigen Kinderwunsch spielen dir auch keine Hormone negativ in die Karten.


Gerade auf Weltreise mit verschiedenen Zeitzonen, ist die Pille, mal abgesehen von den Hormonen, unglaublich lästig und somit wieder ein Plus für das Kondom.
Erst Recht käme für mich nichts mehr mit Hormonen in Frage, aber das hast du ja vermutlich schon heraus gehört! 🙂

Einsetzen lassen würde ich mir persönlich auch nichts mehr, da ein Fremdkörper eben ein Fremdkörper bleibt und du nie wirklich wissen kannst, was auf langer Sicht in deinem Körper passiert.

So viel zum Thema Verhütung auf Weltreise und meiner persönlichen Geschichte zum Thema Verhütung.

Menstruationstasse und Regelschmerzen

Für was ich jedoch noch keine Lösung gefunden habe, sind meine Regelschmerzen.
Durch eine liebe Mitreisende wurde ich auf das Thema Menstruationstasse, als Tampon Ersatz, aufmerksam.

Lunette Menstruationstasse Weltreise

Das ständige Tampon kaufen war lästig und nicht gerade umweltschonend, zudem war es auf der Weltreise nicht immer einfach überall Tampons zu finden.

Also entschied ich mich nach etwas Recherche für die Lunette Menstruationstasse*, da sie unter anderem auch gegen Regelschmerzen helfen sollte.

Menstruationstasse als Tampon Ersatz

Am Anfang war es eine ganz schöne Umgewöhnung und auch ehrlich gesagt nicht ganz einfach, doch heute möchte ich die Lunette nicht mehr missen.
Meine Regelschmerzen sind jedoch noch vorhanden.


Falls du also Tipps bzgl. Regelschmerzen hast, würde ich mich riesig über deinen Kommentar freuen und mich auch generell über das Thema Verhütung, mit dir austauschen.

Verschiedene Verhütungsmethoden

Natürlich gibt es noch viele weitere Verhütungsmethoden, welche zum Teil auch für die Verhütung auf Weltreise geeignet sein können.

Da ich bzw. wir jedoch nur über unseren persönlichen Weg und unsere Verhütung auf Weltreise berichten können, solltest du die Auflistung als Informationsquelle für weitere eigene Recherchen nutzen!

Hier einmal verschiedene Verhütungmethoden auf einen Blick:

– Kondom
– Gynefix
– Pille
– Spirale (Hormon oder Kupfer)
– Hormonpflaster
– Hormonstäbchen
– Vaginalring
– natürliche Verhütung / NFP
– etc.

Von unserer Seite aus können wir auf jeden Fall das Kondom empfehlen.
Trotzdem sollte gesagt sein, dass jeder anders auf verschiedene Möglichkeiten der Verhütung reagiert und dies somit nur unsere persönliche Meinung/Erfahrung ist und keine „feste Anleitung“.


Zum Abschluss nochmals einige Worte zu meiner persönlichen Geschichte:

Ich denke jeder von uns hat einmal dunkle Zeiten in seinem Leben, wichtig ist dabei jedoch wieder aufzustehen und nach vorne zu blicken.
Wir sind alle Menschen und ich möchte dir mit diesem Beitrag Mut machen, auch wenn es mal nicht so gut in deinem Leben läuft, es gibt immer einen Weg!

Jessi

P.S.: Mehr tolle Dinge, die auf Reisen nicht fehlen sollten, findest du ab sofort im:
• Life to go Weltreise Shop Bereich
• in der Südostasien Packliste
• und ebenso in der Weltreise Packliste

34 Gedanken zu “Verhütung auf Weltreise – Unsere Verhütungsmethode

  1. Hallo ihr Beiden, ich bin zwar selbst nicht betroffen, aber ich habe mal in einem Youtube Video gesehen, dass Stretching helfen soll. Lg

  2. Ich kann dir nur sagen versuche es gegen die Regelschmerzen mit Mönchspfeffer! Ich habe die Pille vor 6 Jahren abgesetzt und seither jedes Monat mit unglaublich starken Regelschmerzen gelitten, die ich ohne Schmerzmittel nicht ausgehalten habe! Vor 2 Monaten habe ich mit Mönchspfeffer angefangen (eigentlich zur Unterstützung des Kinderwunsches, aber die Pflanze wird auch gegen PMS und Regelschmerzen empfohlen) und dieses Monat war ich völlig verblüfft als ich meine Regel bekam und beinahe keine Schmerzen hatte! Zuerst dachte ich da kann etwas nicht stimmen, bis mir eingefallen ist, dass das wohl wirklich am Mönchspfeffer liegen muss! Nach 6 Jahren monatlichem Leid hab ich in diesem Monat zum allerersten Mal keine Schmerzmittel gebraucht, ich bin noch immer ganz baff und dachte mir ich teile meine positive Erfahrungen mal mit dir 😉

    1. Hallo Angelika.

      Wow, vielen Dank für deinen Tipp.
      Ich habe wirklich mehrere Nachrichten bezüglich des Mönchspfeffers bekommen.
      Werde mich auf jeden Fall einmal genau darüber informieren.

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  3. Hallo Jessi 🙂
    Ich konnte mich in vielen Sachen wiederfinden. Ich selbst muss nicht verhüten, da ich mit einer Frau zusammen bin (einer der größten Vorteile wie ich finde 😂). Jedoch ist es so, dass ich auch hormonelle Probleme hatte/habe. Vor der Periode leide ich an PMS. Sprich: Stimmungsschwankungen, leicht depressive Phase, Reizbarkeit usw. Dies hält jedoch nur maximal ne Woche an. Jedoch kann sich so eine Woche auch Mal ganz schön ziehen…vor allem wenn man eine Partnerin hat, die es hautnah abbekommt. Ich denke, du weißt was ich meine 😀 Gegen PMS gibt es leider nichts, man kann jedoch versuchen es einzudämmen. Ich nehme seit zwei Jahren Mönchspfeffer. Es ist pflanzlich. Du kannst sehr viel darüber im Internet finden. Nun aber zu dem Regelschmerzen Problem. Ich musste Mal 10 Schmerztabletten innerhalb von zwei Tagen nehmen. Ich hatte auch Last damit. Mal mehr Mal weniger. Inzwischen brauche ich nur noch eine Schmerztablette beim einsetzten der Schmerzen. Und zwar war ich wegen anderen Problemen beim Osteopathen. Als er mich behandelt hat, fragte er mich, ob ich Probleme mit Regelschmerzen habe. Ich sagte „oh ja“. Daraufhin meinte er:“ Ihre Gebärmutter ist gekippt und das verursacht die Unterleibschmerzen“. Er knetete da rum und seitdem sind meine Schmerzen tatsächlich um ein Vielfaches erträglicher. Ich brauche nur noch eine Schmerztablette anstatt 5-10. Zusätzlich empfehle ich noch bei YouTube die Videos von Liebscher und Bracht. Da gibt es diverse Übungen für den Körper. Darunter auch Videos bei Problemen mit Regelschmerzen.
    Ich weiß natürlich nicht wie es aussieht mit Osteopathie auf Bali….
    Ich hoffe aber, dass ich dir hilfreiche Tipps geben konnte und sorry für den halben Roman 🙈
    Ganz liebe Grüße, auch an Daniel!

    Patricia

    1. Hi Patricia.

      Vielen Dank für deinen Roman und den Tipp.
      Ich weiß genau was du meinst mit den Stimmungsschwankungen usw. 😉

      Freut mich wirklich, dass es bei dir besser geworden ist und finde den Austausch hier wirklich schön.

      Ganz viele Grüße, auch von Daniel,
      Jessi

      1. Hallöchen nochmal 😉
        Ich habe gelesen, dass dir jemand auch Buscopan empfohlen hat. Ich persönlich kann dir noch Dolormin für Frauen empfehlen. Ibus haben bei mir auch irgendwann nichts mehr gebracht. Kein Wunder wenn man die wie Bonbons schluckt bei starken Schmerzen 🙄

  4. Hi Jessica,

    hast Du schon mal Vitalpilze ausprobiert?

    Bei Regelschmerzen, unregelmässigen Blutungen und Stimmungsschwankungen wird in der Traditionelle Chinesischen Medizin mit Cordyceps und Reishi gearbeitet.

    Wenn Du dazu noch weitere Infos brauchst, mail mir einfach.

    Herzliche Grüße, Karsten

    1. Hallo Karsten.

      Nein, habe ich noch nicht ausprobiert.
      Vielen Dank für die Info.
      Ich habe nun einige Tipps bekommen und werde mich mal informieren. 🙂

      Viele Grüße,
      Jessi

  5. Hallo liebe Jessi,

    wir bzw. eher ich (Isabelle) kann deine Entscheidung mega gut nachvollziehen! Aber wie macht ihr das mit dem Nachkaufen der Kondome während der Reise? Gute Marken gibt es ja sicherlich nicht überall auf der Welt. Bestellt ihr die Einhorn Dinger im Internet oder nehmt ihr immer einen Jahres Vorrat mit? 😂

    Liebe Grüße,
    Isabelle

    1. Hallo Isabelle.

      Wir haben einen Jahresvorrat dabei. 😉
      Zwischendurch bekommen wir immer mal wieder Besuch auf der Reise, so können wir uns wieder welche mitbringen lassen. 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  6. Hallo Jessi,
    ich verfolge euren Blog schon lange auf allen Kanälen. Da ich nicht auf Weltreise bin und auch keine Probleme mit der Pille habe, nehme ich sie auch. Für mich ist das ganz praktisch.
    Kurz bevor ich meine Tage bekomme bin ich auch des öfteren mit Krämpfen im Unterleib geplagt. Und ich schwöre auf „Heiße 7“. Das ist das Schüßler Salz Nummer 7 aufgelöst in Wasser. Ich nehme 10 Tabletten und löse diese in heißem, nicht mehr kochendem Wasser auf. Dabei sollte man beachten, dass Schüßler Salze NICHT mit Metallischem in Berührung kommen. Also am besten mit einem Pkastiklöffel rühren und in kleinen Schlücken trinken.
    Das wirkt bei mir in kürzester Zeit wie ein Wunder. Heiße 7 ist in meinem Leben und auf Reisen nicht mehr wegzudenken.
    Probier’s doch mal aus.
    Herzliche Grüße aus dem schönen Schwarwald! Und Grüße auch an Daniel!
    Sandra

    1. Hallo Sandra.

      Mega, vielen Dank für den Tipp!
      Es sind einige Mails bezüglich der „Heißen 7“ reingekommen.
      Danke fürs teilen deiner Erfahrung. 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  7. Hallo Jessi,
    Vielen Dank für den sehr offenen Blogeintrag!
    Mit starken Regelschmerzen habe ich leider auch schon seit Jahren zu kämpfen. Anfangs glaubten mir meine Mutter und mein Arzt nicht wirklich und haben mir nur Globuli empfohlen, die mir allerdings überhaupt nicht geholfen haben. Ich lag also ein bis zwei Tage jeden Monat zusammengerollt unter stärksten Schmerzen in Bett und das über mehrere Jahre hinweg.
    Irgendwann habe ich mich mit Ibuprofen versucht, jedoch wirkt das in seiner Maximaldosis nicht stark genug und mehr sollte man auf keinen Fall nehmen, da es schnell Leberzellen abtötet.
    Letztendlich bin ich über meinen Job im Rettungsdienst zu Buscopan gekommen, mit dem ich die Schmerzen komplett los bin. Buscopan wirkt entspannend und krampflösend auf die Muskulatur der Bauchorgane, inclusive der Gebärmutter und das sehr präzise (ist also kein Schmerzmittel) . Wir nutzen es im Rettungsdienst auch gegen Bauchschmerzen/Krämpfe bei unseren Patienten und es ist sehr effektiv.
    Ich kann dir nur empfehlen, mal Buscopan auszuprobieren, ich hoffe es wirkt bei dir genau so gut wie beim mir.
    Liebe Grüße,
    Lisa K

    1. Hallo Lisa.

      Oh ja, kann ich total nachempfinden. 🙁
      Ich habe auch bemerkt, dass mir Iboprofen nicht richtig hilft.
      Vielen Dank für deinen Tipp und den Austausch.

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  8. Vielen Dank für diesen ehrlichen Bericht, du sprichst mir aus der Seele, bei uns war es ganz genau so…
    Depressionen wurden erst nach Absetzen der Pille besser… Nie mehr Hormone!!!
    Das mit den Regelschmerzen kenne ich auch, leider hilft die Tasse bei mir dagegen auch nicht wirklich. Ich nehme die ersten 1-2 Tage Buscopan und Ibuprofen. Find es nicht wirklich toll, aber eine andere Lösung habe ich auch noch nicht gefunden… Ein Chiropraktikter hat mir Mal einen speziellen Griff gezeigt, den mein Freund bei mir bei Regelschmerzen anwenden soll, aber die 5 Minuten haben wir so höllisch weh getan, dass ich ihn das nicht mehr machen lasse…
    Obwohl es danach besser war 🙈

    Liebe Grüsse aus Ko Thai,
    Lena

    1. Hallo Lena.

      Sehr gerne und dir auch vielen Dank <3
      Schau mal bei den anderen Kommentaren, es sind ein paar echt gute Tipps dabei.
      Ich werde auf jeden Fall auch mal etwas Neues außer Schmerztabletten ausprobieren.

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  9. Hallo Jessi,
    es ist ein bisschen so, als würdest Du meine Geschichte aufschreiben. Mir ging es genauso wie Dir mit der Pille. Hinzu kamen sehr schwere Beine mit Wassereinlagerungen und ich bin ziemlich schlank, sodass das sehr merkwürdig war und ich hatte unglaubliche Migräne jeden Monat.
    Ein Frauenarzt hat mir bei keiner meiner sieben Testpillen zwischen 15 und 20 bestätigt, dass ich die Hormone einfach nicht vertrage. Wir haben dann, wie ihr, mit Kondomen verhütet und ich bin drei Mal direkt beim Weglassen des Kondoms sofort schwanger geworden. Die Vorteile überwiegen enorm. Kein chemischer Eingriff, kein Verlust der Fruchtbarkeit, Selbstbestimmung und mehr Gefühl für sich.
    Seit ich die Menstruationstasse benutze, anstelle von Tampons, habe ich weniger Schmerzen. Homöopathie und Osteopathie hat mir auch sehr geholfen 🙂
    Ihr seid toll und so unglaublich authentisch. Vielleicht sehen wir uns mal auf Weltreise 😁

    1. Hallo Mariam.

      Oh, da bin ich ja nicht alleine. 🙂
      Verrückt, wie viele doch tatsächlich Probleme mit der Pille oder auch generell mit Hormonen haben.

      Vielen Dank für dein Feedback und deine Tipps.
      Würde uns auf jeden Fall sehr freuen euch einmal kennenzulernen.

      Ganz liebe Grüße,
      Jessi

  10. Liebe Jessi,
    Ich verstehe auch nicht, warum Kondome so unbeliebt. Für mich der natürlichste Weg der Verhütung und bisher musste ich auch nie einen Schwangerschaftstest machen. Zum Thema Regelschmerzen noch ein Tipp: Ich nehme an ein paar Tagen im Monat Magnesium. Habe das Gefühl, dass es die Schmerzen abschwächt, wenn der Spiegel im Körper erhöht ist. Außerdem ist es überall leicht zu bekommen!
    Gruß, Kathi

  11. Hey Jessi,
    ich habe die Pille leider ganze 13 Jahre zu mir genommen bis ich auf die schädliche Wirkung von Hormonen überhaupt aufmerksam wurde und sie dann kürzlich abgesetzt habe. Irgendwie erschreckend, dass Frauenärzte standardmäßig schon 15-jährigen Mädchen die Pille verschreiben und nicht auf Alternativen oder die krassen Nebenwirkungen hinweisen. Ich muss aber sagen, bei mir persönlich hat sich bisher gefühlsmäßig nicht viel geändert, ich denke ich bin mit und ohne relativ ausgeglichen. Die paar „Depri-Tage“ die man manchmal einfach hat sind durch das absetzen nicht weg, aber die hat eben jeder mal. Ich bin einfach nur froh meinen Körper nicht mehr mit Hormonen vollzustopfen.
    Ich mache nun übrigens NFP, da verhütet man ja an den fruchtbaren Tagen auch mit Kondom, an den nicht fruchtbaren darf man es dann aber mal weglassen, das ist für mich nun die beste Lösung! 🙂 Und bei Unterleibskrämpfen hilft mir Buscopan.
    Ganz liebe Grüße,
    Janine

  12. interessanter Artikel… Also Pille oder sonstige chemische Mittel nehme ich gar nicht mehr, hab alles weggehauen, denn ich will lieber auf die Natur setzen. Regelschmerzen hatte ich auch schon immer, nur die Schmerztabletten haben nie wirklich geholfen. Heute, nachdem ich alles abgesetzt habe, habe ich ein Mittel für mich gefunden, was mich komplett von den Regelschmerzen befreit. Maca-Pulver !!! … ich bin absolut begeistert davon… sobald ich merke, dass die Schmerzen kommen, nehme ich einen halben Teelöffel Macapulver, mische ihn in naturtrüben Bio-Apfelsaft (schmeckt mir am Besten) und trinke es… ca. eine halbe Std. später sind die Schmerzen wie weggeblasen… einfach toll <3 Ich mach das jetzt seit ein paar Monaten und bin absolut davon überzeugt, auch bei Eisprung-Schmerzen (hab ich manchmal) nehme ich Maca. Soweit ich das gelesen habe reguliert Maca den Hormonhaushalt, also es gleicht ihn aus und das auf ganz natürliche Weise, ohne Stoffe, die den Körper angreifen oder Nebenwirkungen (wie bei Tabletten)

  13. Hey Jessi,
    ich erkenne mich in deinem Blogeintrag total wieder. Ich bin selber seit 2,5 Jahren komplett hormonfrei und es war die beste Entscheidung meines Lebens! Mein Freund und ich verhüten ebenfalls ausschließlich mit Kondomen und werden 2018 für ein halbes Jahr zusammen reisen. Habt ihr einen speziellen Tipp für die Aufbewahrung der Kondome im Backpack? Wir werden viel in den Tropen unterwegs sein und ich mache mir etwas Gedanken wegen der dauernden Hitze, dass sie vielleicht undicht werden könnten.
    Ich würde auch lieber einen ganzen Vorrat mitnehmen statt vor Ort immer wieder nach einer zuverlässigen Marke zu suchen. Hoffe ihr könnt mir helfen 🙂
    Liebste Grüße
    Luisa

    1. Hallo Luisa.

      Schön, dass ich nicht alleine war.
      Aber erschreckend wie viele doch mit der Pille Probleme hatten/haben.
      Wir transportieren und lagern sie in einem kleinen Täschchen, wie z.B. ein Kosmetiktäschchen aus dem DM.
      Wegen der Hitze hatten wir noch keine Probleme und bis jetzt war noch keins undicht. 🙂

      Habt eine ganz tolle Zeit, vielleicht sieht man sich ja mal.

      Viele Grüße,
      Jessi

  14. Hi Jessi,
    ich (25 bzw. morgen 26 ;-)) habe auch vor ca 3 Jahren die Pille abgesetzt, nachdem ich immer Zwischenblutungen hatte. Bin auf die Hormonspirale umgestiegen, was sich im ersten Moment gut anhörte, da sie ein Hormon weniger als die Pille hat. Dennoch ging auch dies nicht lange gut und schon nach 1 1/4 Jahren hatte ich wieder Zwischenblutungen. Also habe ich nun dieses Jahr auch die Spirale abgesetzt und muss sagen, dass ich noch nie so glücklich war einen normalen Zyklus zu haben. Ich persönlich bin nun auf die Thermo Symptothermale Verhütungsmethode umgestiegen, da ich es unglaublich interessant finde wie sich der Körper während des Zyklus verändert. Ich habe meinen Körper noch nie so gut gekannt wie seit diesem Jahr und es ist das schönste Gefühl einen normalen Eisprung zu haben. Diese Verhütungsmethode ist aber natürlich beim Reisen schwierig. Ich bin nun seit 6 Tagen mit meinem Freund in Australien und Neuseeland unterwegs und wir kommen erst Mitte Februar wieder nach Deutschland. Bis dato verhüten wir genau so wie ihr einfach durchgehend mit Kondom (was für uns noch nie ein Problem war).
    Tatsächlich benutze ich seit 2 Monaten auch die lunette Menstruationstasse und bin wirklich begeistert! Ich bin zwar immer noch nicht zu 100% drin, da ich sie gerade erst bei der zweiten Phase benutzt habe, aber ich bin trotzdem super überzeugt und möchte sie gegen keinen Tampon mehr tauschen!
    Ich kann auch wirklich nur motivieren zumindest keine Hormone zu sich zu nehmen und andererseits die Menstruationstasse mal auszuprobieren! 🙂

    Liebe Grüße an euch!
    Jana

    1. Hallo Jana.

      Zuerst einmal Happy Birthday. <3
      Alles Liebe zum Geburtstag!

      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Es haben wirklich so viele Probleme mit Hormonen, so dass unser Austausch vielleicht vielen weiter helfen kann.

      So erging es mir mit der Tasse auch, man benötigt glaube ich eine gewisse Zeit dafür. 🙂

      Habt eine ganz tolle Zeit in Australien und Neuseeland.

      Liebe Grüße,
      Jessi

  15. Liebe Jessi,
    ganz genauso wie dir erging es mir auch mit der Pille. Und ebenso hatte ich Probleme mit der Haut und Regelschmerzen nach Absetzen der Pille. Wir haben dann eine Kombination aus NFP und Kondom zur Verhütung genutzt. Hat wunderbar geklappt. Inzwischen haben wir zwei Kinder und ich kann sagen, dass sich durch die Schwangerschaften/Geburten einiges geändert hat – ich habe keinerlei Regelschmerzen mehr, jedoch um den Eisprung herum immer Unterleibskrämpfe. Momentan ganz praktisch, weil wir somit leicht wissen wann ich fruchtbar bin (wir wünschen uns noch ein Kind). Wenn unsere Familienplanung endgültig abgeschlossen ist, wird mein Mann sich sterilisieren lassen. Ich werde auch nie wieder künstliche Hormone zu mir nehmen und der Gedanke an einen Fremdkörper in
    Meiner Gebärmutter gruselt mich irgendwie.
    Liebe Grüße, Nadja

  16. Hallo Jessi, mir hilft bei meinen Tagen Melissentee, Fencheltee, Ingwertee und Frauentee 🙂 das alles wirkt bei mir Wunder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *