Vegane Weltreise – einfach oder schwierig?

Heute möchten wir dir einmal mehr über unsere vegane Weltreise erzählen und ob es einfach oder schwierig ist, sich draußen in der Welt komplett vegan zu ernähren.
Gibt es Hürden oder Stolperfallen, wenn man unterwegs und auf Reisen ist?

Antworten darauf und mehr über unsere Ernährung nun in diesem Blogbeitrag über unsere vegane Weltreise!


Vegane Weltreise - einfach oder schwierig?

Eine vegane Weltreise – einfach oder schwierig? Der Start in Thailand…

Seit nun fast 1 Jahr bereisen wir die Welt und mussten schon des Öfteren feststellen, dass die vegane Weltreise bzw. die vegane Ernährung, auf einer Reise um die Welt, teilweise schon echt schwierig und kompliziert sein kann.

Unsere „kulinarische Reise“ hatte ja in Thailand begonnen.
Hier kamen wir echt gut zurecht, denn die Thailändische Küche ist super umwandelbar, simpel gestrickt, aber umso leckerer.

Du kannst zum Beispiel problemlos gebratenen Reis oder Nudeln mit Gemüse, Curry mit Reis, Mango Sticky Rice und viele weitere Gerichte essen.

Meist musst du wirklich nur 1-2 Zutaten weg lassen!
Doch Vorsicht!

In Thailand und in der thailändischen Küche gibt es einige versteckte tierische Zutaten, welche auf den ersten Blick oder Bissen nicht auffallen, wie z. B. Austern- oder Fischsauce.
Diese Saucen verstecken sich oftmals in Currys, Reisgerichten oder z.B. in Daniels geliebtem Papayasalat.

Vegane Weltreise und ein geniales Buffet auf Koh Phangan

geniales und günstiges Buffet auf Koh Phangan – Thailand

Bestelle also zur Sicherheit einfach direkt ohne Fisch – und Austernsauce, wenn du dir nicht sicher bist, ob es ein Gericht ist, welche diese Saucen ansonsten enthalten würde.

Eine 100% Garantie wirst du auf einer veganen Weltreise nie haben, da nicht überall gute Englischkenntnisse vorhanden sind oder das komplette Verständnis einfach oftmals fehlt!


Manchmal kannst du z.B. X-Mal fragen, ob die Pizza ohne Ei ist und auch fragen, ob der Teig ohne Ei gemacht wird.
Es wird dann fast immer JA gesagt, auch nach mehrmaligem und ganz genauem nachfragen und dann siehst du plötzlich, in der offenen Küche, dass Ei für den Teig genutzt wird. :-/

Vegan in Malaysia

In Malaysia war es schwer für uns etwas veganes zu finden, denn die Gerichte bestanden hauptsächlich aus Fleisch.

Vegane Restaurants waren oftmals im chinesischen Stil und das Essen war zwar vegan, aber total fettig!

In Notfällen gibt es dann immer die Grundnahrungsmittel wie z. B. Reis, was in der Regel ja immer klappt, aber eben kein kulinarisches Highlight ist.
Was uns auf jeden Fall immer hilft ist die Happy Cow App.

An jedem neuen Ort verwenden wir diese App und können somit sehen, ob sich ein veganes Restaurant in der Nähe befindet.
Diese Happy Cow App ist für jeden Veganer wirklich Gold wert und erleichtert eine vegane Weltreise ungemein.

So konnten wir schon oftmals die genialsten veganen Restaurants ausfindig machen, auch an Orten, wo wir sie niemals vermutet hätten!

Vegan in Indonesien – meist einfach easy…

In Indonesien gibt es so einige Spezialitäten die vegan sind.
Zum Beispiel Gado Gado, ein traditionelles indonesisches Gericht oder einfach Nasi Goreng, gebratenen Reis mit Gemüse (ohne Fleisch und Ei bestellen, denn sonst liegt plötzlich doch etwas ungewolltes drauf).

Bali und speziell Ubud sollte man als Veganer besuchen!
Für uns war Ubud ein veganes Paradies und bislang auf unserer Weltreise ungeschlagen, was veganes und leckeres Essen anbelangt!

Roh Vegane Zucchini Spaghetti

Es gibt wirklich richtig viele vegane Restaurants, sogar roh vegane Restaurants, welche wir wirklich vergöttert haben! 😀
Meist recht teuer, aber einfach der Wahnsinn!

Die vegane Weltreise und kulinarische Highlights in Ubud auf Bali

Ubud – das Paradies für Veganer auf Bali!

Du findest hier auch einen Blogbeitrag zu den genialsten veganen Restaurants auf Bali!

Australien = #EasyVegan

In Australien gibt es so einige vegane Restaurants und auch in Supermärkten gibt es viele spezielle vegane Produkte!
In Australien konnten wir uns mit unserer Camping Ausrüstung selbst versorgen, was super klappte.

vegane Weltreise und simples Essen

Manchmal muss es einfach sein…

Definitiv zum Luxus gehört für uns mittlerweile eine eigene Küche nutzen zu können, wie letztens in unserem Appartement im Ra Residence Hotel.

So können wir nach Herzenslust einkaufen und selbst kochen, ohne ständig nach „essbarem“ zu „suchen“.

Eine Seltenheit auf veganer Weltreise - eine eigene Küche

Die eigene Küche! Eine Seltenheit auf unserer Weltreise…

Vieles ist nämlich auch immer sehr fettig, was uns und vor allem unserer Haut einfach nicht gut tut…

Singapur – auch hier endet die vegane Weltreise nicht. 🙂

In Singapur war es meist auch problemlos möglich etwas veganes zu finden.

In den großen Hawker Food Centren ist es manchmal so eine Sache, was die Sprachbarriere anbelangt, da dort viele Chinesen ihre kleinen Garküchen besitzen und nicht alle Englisch sprechen, aber an für sich versteht einen in Singapur sonst fast jeder!

Und falls nicht?

Die Lösung: Bücher!?

Bücher?
Ja, genau… Bücher!!!
Die Lösung, wenn einen einfach niemand verstehen mag, sind eben diese 2 kleinen Bücher:
– das Ohne Wörter Buch (hier das Video und der Blogbeitrag dazu)
– der Vegan Passport

Ohne diese beiden Bücher wollten wir nicht mehr auf eine vegane Weltreise gehen, denn sie vereinfachen vieles und vermeiden direkt viele Probleme!
Mag man die Bücher nicht immer dabei haben, kann man sich die wichtigen Symbole oder eben für das Land, in welchem man grad ist, die passende Seite aus dem Vegan Passport, abfotografieren und kann sie somit immer vorzeigen!


Die Welt vegan zu bereisen ist somit möglich, auch wenn es vielleicht mal den einen oder anderen Stolperstein gibt.
Du bestellst einen Smoothie oder Juice und plötzlich ist dann, wieso auch immer, Milch im Smoothie…

Wir hoffen dir somit einfach mal ein wenig über unsere vegane Ernährung auf Weltreise näher gebracht zu haben und dir die Angst vor langen Reisen als Veganer genommen haben zu können!

Möchtest du mehr über vegane Ernährung wissen oder fragst du dich, wieso wir nun schon gut 2 Jahre vegan leben, besuch gern unseren 2. YouTube Kanal, welcher aktuell „auf Eis“ liegt, auf welchem du aber viele Rezepte und Infos zur veganen Lebensweise und auch zum Thema Fitness bekommst!

Ebenso bekommst du die Frage beantwortet, wieso Daniel mal viele Tage lang 30 Bananen pro Tag gegessen hat. 😉
Und auch welches Ergebnis nach diesen Tagen zu verzeichnen war!

Somit auch viel Spaß auf unserem 2. YouTube Channel!

Viele liebe Grüße, auch von Daniel und aktuell mal wieder von Bali aus,
eure Jessi

2 Gedanken zu “Vegane Weltreise – einfach oder schwierig?

  1. Hey…versucht doch mal ob sie euch hinter die Kulissen schauen lassen…
    Ein guter Koch dürfte da doch eigentlich kein Problem mit haben…
    Und man weiss dann sicher was drin ist…lernt vielleicht noch was dazu…
    Und Werbung Machts ja auch…Wenn ihr es dann gut findet..
    Schönen tag euch noch

    1. Hallo Sabrina.
      Ja, das wäre mal ne Idee.
      Wir schauen mal, ob wir es umgesetzt/erlaubt bekommen!

      Alles Liebe und dir ein tolles Wochenende,
      Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *