ROOMTOUR – UNSER LEBEN AUF KOH SAMUI

Es ist so weit:

Auf Grund der unzähligen Anfragen haben wir nun das Video zur Roomtour – Leben auf Koh Samui, gedreht und den passenden Blogbeitrag mit Bildern und Preisbeispielen geschrieben.

Viel Spaß dabei!


Roomtour | Leben auf Koh Samui - Thailand

Leben auf Koh Samui

Wir leben auf Koh Samui, aktuell während unserer Weltreise, vom 20.08.2015 bis 14.10.2015.
Möglich ist dies, da wir vorab vor unserer Weltreise in Deutschland, bei der Thailändischen Botschaft in Berlin, ein Touristen Visum beantragt und erworben haben.

Dies kostete pro Person 30€ für 2 Monate Aufenthaltsdauer.
Man kann es auch mit 2- oder 3-maliger Einreisemöglichkeit erwerben und kann somit bis zu 3x 60 Tage in Thailand bleiben, also ein halbes Jahr.

Diese Visa sind dann natürlich etwas teurer…


Als die Visa-Angelegenheiten geklärt waren, haben wir uns um die Unterbringung gekümmert.
Die Wahl ist auf Samui Sky – Villa Naak gefallen, da die Aussicht super ist, die Lage ruhig, die Größe mit 70qm luxuriös und der Preis wirklich akzeptabel ist.

Wir zahlen nun für die gesamte Zeit um die 1200€ inkl. schnellem Internet (Glasfaser), Strom, Wasser, Reingungen.

Auf den Grundpreis kommt das Internet mit 30 Baht pro Tag drauf, genau so wie Strom und Wasser nach Verbrauch und Reinigungen so oft, wie man sie bucht.

Es wäre zwar auch günstiger gegangen, aber dann sind die „Hütten“ oder Hostels oftmals schlecht gesichert, man hat nicht solch eine geniale Aussicht, manchmal kein oder extrem langsames Internet oder muss sich vielleicht sogar ein Bad teilen usw.

Wir wollten aber zum Start unserer Weltreise erst einmal in Ruhe runterkommen können, abschalten vom Stress, Hektik und Konsumwahn in Deutschland und einfach mal entschleunigen, um die Weltreise dann wirklich so richtig erleben und genießen zu können.

Und genau daher haben wir uns auch für die ersten 2 Monate Weltreise für ein Leben auf Koh Samui entschieden.


Unsere Unterkunft könnt ihr weiter unten im Video sehen, denn dort stellen wir sie euch komplett in der Roomtour vor!

Hier gibt es zwar keinen Pool, aber gegenüber lebt ein deutscher Auswanderer mit seiner thailändischen Frau, die auch Übernachtungen anbieten und ein Restaurant besitzen.
Wenn man dort mal was isst, kann man im Gegenzug auch den Pool benutzen.

Alternativ ist unten an der Straße direkt das Meer und dort gibt es einen wundervollen Strandabschnitt:

Follow me around | FMA | 1 Tag auf Koh Samui | #8 - Bild 2.jpg


Alternativ zur Villa Naak hatten wir zuerst die Anlage *Ban Sua Samui* ins Auge gefasst, welche für Kurzzeitgäste (also Urlauber) und auch Langzeitgäste zur Verfügung steht.
Jedoch war dort zu unserem Reisezeitpunkt kein Bungalow/Apartment mehr frei.

Wir waren 2014 für 3 Wochen dort gewesen und es hat uns super gefallen.
Klaus, der Eigentümer der Villa Naak und Ban Sua, wohnt selbst in der Ban Sua Anlage und ist total nett, freundlich und hilfsbereit, genau wie seine Frau und das ganze Team dort.

Die Ban Sua Anlage ist auch besser gelegen, was die Umgebung angeht, denn man kommt sehr schnell mit dem Roller (kann man direkt vor Ort mieten) nach Chaweng und Lamai, somit auch auf Märkte, zu Shoppingcentren und belebten Einkaufsstraßen und etlichen Märkten.

Zudem ist die Miete dort „All Inclusive“:
bedeutet die Miete enthält auch die tägliche Reinigung, Wasser, Strom und Internet (sehr schnell).
Gegen eine geringe Gebühr kann man sogar die Wäsche waschen und auch bügeln lassen.

So sah es im *Ban Sua* zu unserem Urlaub 2014 aus:

Wir hatten dort auf Grund einer fast ausgebuchten Zeit 2 verschiedene Zimmer – sind also einmal umgezogen.
Dadurch hatten wir sogar einmal ein Apartment mit Küche und extra Schlafzimmer, was echt genial war.

Es gibt 10 verschiedene Apartments zu verschiedenen Preise, Größen, mit Pool vor der Tür oder sogar kleinem privatem Pool, mit oder ohne Küche und und und!

Alle Apartments/Villen kann man hier sehen:
BAN SUA SAMUI VILLEN


Man kann im Ban Sua zum Beispiel auch Frühstück buchen oder sich selbst verpflegen.
Die Apartments bieten immer einen großen Kühlschrank, teilweise sogar eine ganze Küche und sind auch wirklich groß.

Des weiteren ist die Anlage sehr schön gepflegt, es gibt mehrere Pools und ja, wir haben uns einfach wohl gefühlt.
Die unglaublich schöne Bucht, siehe Fotos oben, hat natürlich auch dazu beigetragen!

Wie auch in der Villa Naak sind Klimaanlagen verbaut.
In der Villa Naak nutzen wir jedoch fast ausschließlich einen Ventilator, da dieser leiser ist, nicht so kühl, günstiger und für uns vollkommen ausreichend.

    Wer sich nun für die Villa Naak oder ein Apartment in der Ban Sua Anlage interessiert, kann uns gern direkt über das Kontaktformular anschreiben, denn wir können euch helfen, ein paar Prozent Rabatt zu bekommen.


Ja, so sieht unser Leben auf Koh Samui aktuell aus.

Natürlich mussten wir uns nicht nur um Visum und Unterkunft kümmern, sondern nun auch vor Ort um das tägliche Leben:

– Frühstück, Mittag, Abendessen und Snacks organisieren wir selbst, in dem wir uns essen zubereiten oder einfach essen gehen, da es hier total günstig ist

– ab und zu lassen wir die Unterkunft reinigen, ansonsten fegen, putzen und spülen wir natürlich selbst

– Vorräte, Dinge wie Küchenrolle, Toilettenpapier, Wasser und Co. kaufen wir regelmäßig ein und bringen diese mit dem Roller zur Unterbringung
– …


Vorteil eines Apartments wie der Villa Naak oder auch Ban Sua ist, dass man keine 200 Hotelgäste um sich herum hat.

Man kann sich und seine Zeit planen und organisieren, wie man möchte.
Es muss nicht bis X Uhr gefrühstückt werden oder der Pool mit etlichen Menschen und weinenden Kindern geteilt werden.

Somit kann man Leben auf Koh Samui, wie man es selbst mag und nicht, wie es der Essenszeitenplan etc. im Hotel vorschreibt.

Wir lieben es einfach total!

    Wie sieht das bei euch aus?
    Seid ihr lieber im Hotel oder in Apartments/Bungalows untergebracht?

    Schreibt es mal in die Kommentare!



Preise und Kosten auf Koh Samui

Die Kosten hier auf Koh Samui sind höher, als auf dem Festland wie in Bangkok.
Das merkt man beim Essen, Kleidung und vielen anderen Dingen.

Hier ein paar Beispiele der Preise und Kosten für ein Leben auf Koh Samui:

– ein Roller kostet im Urlaub ca. 5€ pro Tag.
Wir zahlen für die Langzeitmiete nun knapp über 170€, was pro Tag ca. 3,20€ sind.

– ein Liter Benzin kostet aktuell ungefähr 0,7€.
Also kann man Roller fahren wie verrückt, denn eine Tankfüllung kostet so gut wie nichts.

– ein Sechserpack Wasser mit je 1,5 Litern Wasser pro Flasche kostet im Supermarkt Big C oder Tesco Lotus zwischen 1,25 und 1,45€.
Eine „große Flasche“ mit 9 Litern kostet nur 1€.

– Ein Reisgericht im Foodcourt des Big C kostet 1,25€.
Jessi wird oftmals von einem satt, ich (Daniel) benötige meist 2 Gerichte.
Mango Sticky Rice kostet dort 1,38€ und ein grünes Curry 1,5€ bis 3€ je nach Art und Größe.

Draußen an der Straße kann man teils noch günstiger essen oder auf Märkten der einheimischen.

Geht man zum essen in Restaurants, ist das Leben auf Koh Samui gleich teurer.
Vor allem bei europäischen Restaurants ziehen die Preise stark an.
Aber wer reist schon nach Thailand, um ein Schnitzel mit Pommes oder eine Pizza zu essen 😉
Auch Seafood etc. kostet mehr…
Alles in allem sind die Preise aber fast überall günstig, im Vergleich zu Deutschland.

– Früchte kosten auch viel weniger als in Deutschland.
Zudem sind die Früchte hier super frisch und werden reif geerntet.
Man schmeckt den Unterschied total stark im Vergleich zu Früchten in Deutschland, welche auf dem Transportweg oder vor Ort in Deutschland nachreifen müssen.
Hier ist alles so süß, saftig, lecker… einfach wow!

– Kleidung auf Märkten oder auch im Supermarkt kostet auch viel weniger als in Deutschland oder anderen Ländern, mit europäischen Preisen.
Hier findet die Frau tolle leichte Tops schon ab 1,5-2€ und Männer T-Shirts ab ca. 2,5€ oder 3€. Teurer geht natürlich immer, muss aber natürlich nicht.
Auf Märkten ist auch immer handeln die Devise!
Dazu liegen Taschenrechner parat und es macht oftmals wirklich Spaß und kann sehr lustig sein, hin und her zu feilschen.
Natürlich kann man in Supermärkten nicht handeln und beim Essen ist es auch ein „No-Go“!


Hier nun das Video zu unserer Unterbringung, der Villa Naak!


VIDEO: ROOMTOUR | LEBEN AUF KOH SAMUI | #9




Die im Video genannte Reisewäscheleine ist wirklich sehr zu empfehlen.
Sie ist dehnbar und funktioniert ganz ohne Wäscheklammern!
Du findest sie hier:
REISEWÄSCHELEINE*


Wir freuen uns, wenn du unsere Videos und Beiträge teilst.
Hier auf dem Blog findest du dazu weiter unten unter diesem Beitrag die „Teilen-Buttons“.


Heutige Frage an dich, aus dem Video heraus:
Bist du eher der Hotelgast oder bist du lieber in Apartments/Bungalows und kannst selbst schalten und walten, wie du magst?


*Anzeige*



Ach ja:
Die Preise zum Leben auf Koh Samui sind vom Stand 5. September 2015.
Der Umrechnungskurs Euro zu Thailändischem Baht lag aktuell bei etwa:
1€ = 40 Baht


Sonnige Grüße,
Daniel & Jessica

2 Gedanken zu “ROOMTOUR – UNSER LEBEN AUF KOH SAMUI

  1. Hallo Daniel + Jessica , habe von Bekannten von eurem Reisebericht gehört , habe ihn heute gesehen hat mir sehr gut gefallen . Besonders das mit der Schlange , worauf mich die Bekannten ansprachen . Wäre es möglich mir den 2.Teil ab Koh pangan als Filmbeitrag zu zusenden ?? würde mich sehr freuen . Lieben Gruß Axel

    1. Hallo Axel.
      Danke für deine nette Mail.

      Also unsere Beiträge und Videos unterliegen ja unserem Copyright und diese geben wir recht selten frei.
      Falls ja natürlich mit Vertrag und nicht einfach so zur freien Verwendung.

      Um was für einen „Filmbeitrag“ handelt es sich denn, für welche Zwecke, wird dieser monetarisiert etc?
      Falls du daran ernsthaftes Interesse hast, melde dich mal mit allen genauen Infos per E-Mail zurück!

      Liebe Grüße nach Deutschland, aus dem 16° kühlen Melbourne,
      Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *