Auf einer unserer letzten Bali Reisen unternahmen wir eine Nusa Penida Tour, um die schönsten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Für die Natur und Strände geliebt, aber für die schlechten Straßen gehasst. So könnte man Nusa Penida in Kürze beschreiben. Aber wie ist es nun wirklich vor Ort? Darauf möchten wir hier eingehen!

Wieso wir uns für eine Nusa Penida Tour ab Bali entschieden haben und gegen die Nusa Penida Reise auf eigene Faust, welche die größten Highlights, die tollsten Strände und schönsten Sehenswürdigkeiten waren, erfährst du nun ebenfalls im weiteren Beitrag mit allen Infos zur „Perle Indonesiens“.

Natürlich binden wir auch die passenden Nusa Penida Videos ein und nehmen dich auf unserer 3 tägigen Reise auch mit nach Nusa Lembongan, wo wir ebenfalls eine Nacht verbracht haben, um die besten Nusa Lembongan Sehenswürdigkeiten zu entdecken! Also, los geht’s! [Info: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links* | Anzeige]

Nusa Penida Sehenswürdigkeiten und Tour ab Bali

Nusa Penida Sehenswürdigkeiten innerhalb einer Tour ab Bali • Wieso eine Tour?

Wie auch schon Rinca Island oder in 2016 die unvergessliche Mount Ijen Tour auf den Vulkan mit dem blauen Feuer, starteten wir die Nusa Penida Tour mit unseren Freunden von Tourguide-Bali.com. Gemeinsam wollten wir die schönsten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten entdecken.

Ganz oben auf unserer Liste der Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida:
• Kelingking Beach
• Diamond Beach
• Atuh Beach
• Das bekannte Baumhaus (Rumah Pohon Tree House)
• Manta Bay
• Broken Bay
• Devil’s Tear (Nusa Lembongan)

Fest stand also, dass wir mehr als einen Tag brauchen würden, um all die Sehenswürdigkeiten erkunden zu können und ebenso weitere Highlights. Innerhalb von einem Nusa Penida Tagesausflug, wäre all das nämlich einfach nicht möglich gewesen.

Doch wieso war die Entscheidung auf eine 3 Tage 2 Nächte Tour gefallen, anstatt Nusa Penida auf eigene Faust zu erkunden? Die Antwort ist simpel und besteht aus zwei Gründen: Zum einen sind wir mit Andres, dem Besitzer von Tourguide Bali und seiner Familie, seit 2016 sehr eng befreundet. Wir sehen uns jedes Mal wenn wir auf Bali sind, treffen uns zum Essen und hin und wieder unternehmen wir gemeinsam etwas.

Der zweite Grund: Die schlechten Straßen auf Nusa Penida. Unglaublich viele Reisende aus unserer Life to go Community hatten uns vor den Straßen gewarnt. Viele hatten schwere Unfälle auf Nusa Penida, einige mussten sogar ins Krankenhaus oder haben sogar bleibende Schäden davongetragen…

Während unserer ersten 4 Jahren auf Weltreise, sind wir wirklich schon die schlechtesten Straßen gefahren und haben mit dem Roller Straßen „bezwungen“, die eher für Geländewagen geeignet waren. Daher machten wir uns eigentlich keine echten Sorgen. Als dann aber auch Andres und sein Sohn Michael sagten, dass die Straßenverhältnisse auf Nusa Penida zum Teil so schlecht seien, dass sie dort selbst nicht mit dem Roller fahren wollten und es wirklich nicht ungefährlich sei, entschieden wir uns für eine Tour.

Und ernsthaft, wie du auch im Verlauf des Artikels, durch unsere Nusa Penida Videos und in unserem Nusa Penida Fazit erfahren wirst, war dies eine gute Idee gewesen!

Trotzdem ist es natürlich machbar, Nusa Penida auf eigene Faust zu erkunden und die Anreise, wie auch die Unterkünfte auf Nusa Penida*, selbst zu organisieren. Jedoch solltest du unserer Meinung nach ein geübter Rollerfahrer sein (besser noch Motorradfahrer), anstatt dort deine ersten Fahrversuche zu starten! TIPP: Roller fahren in Asien!

NICHT VERPASSEN...

...ein wichtiges Thema für jeden Reisenden:

Hast du schon die richtige Reisekreditkarte gefunden?
Hast du alle Infos zum Thema „Geld im Ausland“?
Falls nicht, solltest du diesen Beitrag auf keinen Fall verpassen!

beste Kreditkarten Weltreise Urlaub
Die besten (kostenlosen) Kreditkarten für Reisende

Aber nun lass uns mit dem Nusa Penida Reisebericht starten, in welchem wir gemeinsam die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida und Nusa Lembongan entdecken:

Nusa Penida Tour ab Bali • Tag 1: Von Bali nach Nusa Penida

Zum Start unserer Nusa Penida Tour ab Bali holte uns Michael am frühen Morgen in unserer Unterkunft (auf Bali in Canggu) ab und gemeinsam starteten wir mit dem Auto in Richtung Sanur. Mit dabei hatten wir wie immer Kamera und Technik, wie auch eine Duffelbag Tasche mit Kleidung für die 3 Tage / 2 Nächte und unseren wasserdichten Rucksack (sehr empfehlenswert, da er alle wichtigen Dinge bei Wind und Wetter schützt und trocken hält). All unser Equipment und Co. findest du auch in unserer Weltreise Packliste!

Ab Sanur ging es dann mit dem Fastboat nach Nusa Penida. Ein Fastboat ist eine Art Speedboat, welches in diesem Fall aber nicht extrem schnell.

Bali nach Nusa Penida per Boot
Zudem hatten wir Glück, da das Meer recht ruhig war, denn ansonsten können diese Überfahrten auch schnell recht „ungemütlich“ werden. Im Hafen von Nusa Penida angekommen, wartete schon unserer Fahrer Eka auf uns. Gemeinsam mit ihm und Michael als Guide, fuhren wir los um die ersten Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida zu entdecken.

Unser erstes Ziel and diesem Tag: Der Diamond Beach! 

Die ersten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten • Diamond Beach, Atuh Beach & Baumhaus

Um die ersten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten zu erreichen, mussten wir gefühlt erst einmal über die halbe Insel fahren. Desto weiter wir fuhren, desto schlechter wurden die Straßen. Erst eng, dann holprig, dann einiges an Geröll und später dann Straßen, die den Namen Straße nicht verdienen.

Wir sind ehrlich: Zugetraut hätten wir uns die Fahrt mit dem Roller auf jeden Fall, aber ungeübten Fahrern würden wir die Erkundung der Insel per Roller nicht empfehlen.
Um es vorweg zu nehmen: An diesem und auch am nächsten Tag, sahen wir viele Menschen mit Wunden, Verbandmaterial an Armen und Beinen, Roller die auf der Seite lagen, weggerutscht waren und auch einige Rollerfahrer, die wirklich am Ende zu sein schienen.

Es ist auf jeden Fall machbar Nusa Penida per Roller zu erkunden, aber ganz ehrlich: da die Sonne extrem brannte, die Entfernungen groß waren und die Straßen zum Teil sehr schlecht, freuten wir uns ausnahmsweise doch über das bequeme und sichere Fortbewegungsmittel! :)

Diamond Beach Nusa Penida

Und dann waren wir auch endlich am Diamond Beach angekommen, zumindest fast. Wir parkten das Auto in der Nähe und liefen einige Meter zu dem Punkt, an welchem man steil bergab zum Diamond Beach hinunter wandern muss. Der Weg war zuletzt jedoch schon ausgebessert worden und so gingen wir fast komplett über einen gut ausgebauten Weg und einige Stufen nach unten. Das letzte Stück mussten wir etwas klettern, da hier der normale Weg weggebrochen war (siehe nachher eingebundenes Nusa Penida Video).

Die Aussicht nach unten machte auf jeden Fall Lust auf mehr (und Meer). :)

Nusa Penida Sehenswürdigkeiten Dreamland Beach Foto
Unten am Diamond Beach angekommen, war leider Flut und das Meer sehr rau, wieso wir nicht an den Strand konnten. Jedoch sah die Location wirklich wild und schön aus. Ein kleines Highlight war die Schaukel am Diamond Beach. Mit 200.000 IDR für „nur schaukeln“ ist es ein teures Vergnügen, doch die Location dazu ist wirklich toll.

Bislang hatten wir uns so etwas immer verkniffen, wie z.B. in den Tegalalang Reisterrassen auf Bali, bei The Swing auf Bali usw., aber diesmal hatte es Jessi doch gemacht. Es sah wirklich toll aus und dort zu schaukeln hatte ihr wirklich Spaß gemacht, aber gleichzeitig auch etwas Überwindung gekostet! :)

Danach ging es dann wieder nach oben, was bei der Hitze und in der brennenden Sonne, doch einiges an Energie kostete. Daher solltest du hier auf jeden Fall genügend Wasser dabei haben und auch einige Snacks, um dich stärken zu können.

Atuh Beach Nusa Penida

Oben angekommen, wanderten wir einige Minuten nach rechts und dann auch schon wieder Berg ab, denn der nächste Stop war der Atuh Beach. Der Atuh Beach ist auf Grund seiner ruhigen Lage, etwas tiefer in einem Tal gelegen und auf Grund der guten Bademöglichkeiten, recht beliebt.

Zudem kannst du dich in die Sonne legen oder eine Liege mit einem schattenspendenden Schirm mieten. Auch kannst du dort einfaches Essen und Getränke kaufen.

Zurück zum Roller / Auto musst du auch hier wieder den Berg hinauf. :)

Vom Atuh Beach ging es danach erst einmal zum Mittagessen, welches wir uns auch verdient hatten. Nach all dem Berg ab und Berg auf, schmeckte die kühle Kokosnuss doppelt so gut und ebenso die Portion Nasi Goreng (typisches Reisgericht in Indonesien, welches auch vegetarisch / vegan zubereitet werden kann).

Nusa Penida Baumhaus: Rumah Pohon Tree House

Nach dem Mittagessen auf Nusa Penida, nicht sehr weit von Diamond Beach und Atuh Beach entfernt, ging es weiter zur dritten Sehenswürdigkeit, nämlich dem bekannten Rumah Pohon Baumhaus auf Nusa Penida. Das Rumah Pohon Tree House ist eine sehr beliebte Foto Location. Um hier Fotos machen zu dürfen, zahlten wir 100.000 IDR für 2 Personen. Ebenfalls ein stolzer Preis, damit man wenige Minuten auf den Treppen des beliebtesten Baumhauses stehen oder sitzen kann und für einige Fotos posieren darf.

Rumah Pohon Tree House Nusa Penida Baumhaus
Magst du hier jedoch nicht nur Fotos schießen, kannst du sogar Übernachtungen im Rumah Pohon Tree House buchen:
Rumah Pohon Tree House 1*
Rumah Pohon Tree House 2*

Alles ist sehr einfach gehalten, aber es soll eine tolle Erfahrung sein. Manche Reisende fanden es in der Nacht etwas „beängstigend“, da recht einsam und dunkel. Dafür belohnt jedoch eben die einmalig schöne Aussicht.

Was wir hier jedoch auch wieder sehen mussten, war viel Müll auf Nusa Penida, der leider oftmals in der Natur lag. Generell gibt es in den meisten Teilen Indonesiens ein recht großes Müllproblem, doch auf Nusa Penida war es wirklich schockierend! Es gibt kein echtes Müllabfuhrsystem, kein Müllverwertungssystem und wie Michael uns erzählte, wissen dort auch nur die wenigsten Einheimischen, dass eine Plastikflasche oder eine Getränkedose sehr schädlich für die Umwelt sind.

Viel Müll, egal ob Plastik oder was auch immer, wird von den Einheimischen einfach verbrannt, wodurch sehr schädliche Dämpfe freigesetzt werden. Von diesem Punkt her waren wir leider an vielen Stellen der Insel sehr schockiert gewesen.

Aber zurück zum Thema, denn das Baumhaus und vor allem die unglaublich schöne Aussicht, auf das zum Teil extrem türkisfarbene Meer und die Strände in der Ferne, gehört definitiv zu den Highlights auf Nusa Penida.

Pura Goa Giri Putri Höhlentempel

Vom Baumhaus aus ging unsere Nusa Penida Tour weiter zum Pura Goa Giri Putri Tempel, einem wirklich großen und beeindruckenden Höhlentempel.

In den Tempel hinein darfst du nur in passender Kleidung und Frauen dürfen ihre Periode nicht haben. Sarongs sind unten am Parkplatz gegen eine Leihgebühr erhältlich oder können auch gekauft werden, wenn du selbst kein Tuch bzw. keinen Sarong hast, um dich passend zu verhüllen. In unserer Tour waren auch hier die Eintrittsgebühren (auf Spendenbasis) und die Sarongs enthalten.

Somit machten wir uns auf zum Eingang in den Pura Goa Giri Putri Tempel. Nach der Registrierung in einem kleinen Buch und einer Wassersegnung, konnten wir den Höhlentempel betreten. Dies geschah durch einen sehr engen und wirklich schmalen Eingang im Boden.

Im inneren des Tempels herrschte ein komplett anderes Klima, es war sehr still und in manchen Ecken düster. Unserer Meinung nach gehört der Tempel nicht zu den größten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten, jedoch war der Besuch und die Erkundung des hinduistischen Tempels sehr interessant und sollte nicht ausgelassen werden. Zudem waren die weiteren Informationen von Michael sehr interessant.

Nusa Penida Unterkunft • Namaste Bungalows Nusa Penida

Nach all der Sonne, Wanderungen und Besichtigungen neigte sich der erste Tag unserer Nusa Penida Tour langsam dem Ende zu und wir wurden zu unserer ersten Unterkunft auf Nusa Penida gebracht, den Namaste Bungalows*. Hier wurden wir sehr nett empfangen, die komplette Anlage war schön gepflegt und das Essen im Restaurant gut. Von uns aus gibt’s einen Daumen hoch für diese wirklich empfehlenswerte Nusa Penida Unterkunft.

Alternativ kannst du innerhalb der Nusa Penida Tour mit Michael und tourguide-bali.com aber auch die Unterbringung in anderen Unterkünften wählen. Wir hatten einige zur Auswahl, hätten aber auch andere bzw. eigene Vorschläge machen können und bei einem Preisunterschied einfach den Preis oben drauf zahlen müssen.

Für uns passte hier jedoch alles und so machten wir an diesem ersten Tag auf Nusa Penida und nach dem Abendessen, auch schnell die Augen zu.

TIPP: Nimm dir einen Sonnenschutz für deinen Kopf mit (Hut / Cap), denn wenn die Sonne sehr stark scheint, kannst du dir schnell einen Sonnenstich zuziehen! Wir persönlich hatten die Sonne und Hitze stärker empfunden, als die Tage zuvor auf Bali selbst.

INFO: Das Video zu diesem Tag findest du gleich weiter unten, zusammen mit den Videos von unseren weiteren Tagen auf Nusa Penida und Nusa Lembongan. Kannst du nicht abwarten, findest du es hier auf unserem YouTube Kanal: Bali Nusa Penida Tour & Diamond Beach | VLOG #473

GÜNSTIG REISEN? SO GEHT'S!

Hier bekommst du kostenlos alle Infos, um weltweit günstige Unterkünfte, Flüge und Mietwagen finden und buchen zu können!

so geht günstig reisen
Lerne günstig zu reisen und spare bares Geld!

Tag 2 auf Nusa Penida: Kelingking Beach, Manta Point und Broken Bay

Nach dem Frühstück mit schönem Ausblick ins Grüne, checkten wir aus der Namaste Bungalows* Anlage aus und Michael + unserer Fahrer Eka, warteten schon auf uns, um auch an Tag 2 gemeinsam  weitere Nusa Penida Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Also ging es rein ins Auto und los…

Manta Point Nusa Penida • schnorcheln mit riesigen Manta-Rochen

Der Manta Point auf Nusa Penida ist für viele Reisende ein echtes Highlight. Somit freuten auch wir uns auf diese Sehenswürdigkeit. Mit Glück, bei gutem Wetter und ruhiger See, kannst du hier, umgeben von etlichen riesigen Mantarochen, schnorcheln / tauchen.

Leider hatten wir einen weniger tollen Tag erwischt, denn die Anfahrt mit dem Boot war echt übel, da wir in dem kleinen Boot, welches eher einer Nussschale glich, wirklich sehr hohe Wellen überwinden mussten. Eine Welle war so riesig gewesen, dass uns allen der Atem stockte. Selbst Michael, der als Guide schon viel erlebt hat, war danach kreidebleich!

Michael und Jessi blieben danach auf dem Boot und ich sprang ins Wasser. Leider war es jedoch recht bewölkt, die Sicht Unterwasser war dadurch extrem erschwert und Mantarochen zeigten sich nur einige wenige. Somit fuhren mehrere Boote hinter den Tieren her und alle Menschen versuchten die wenigen Mantas sehen zu können.

Alles in allem an diesem Tag leider nicht das Highlight, welches wir uns so sehr erhofft hatten. Aber so ist die Natur eben manchmal. Somit steht „schnorcheln mit Mantarochen“ weiterhin auf unserer Bucketlist.

Da wir von Freunden und vielen Mitreisenden innerhalb unserer Life to go Community die schönsten und atemberaubendsten Aufnahmen vom Manta Point gesehen haben, wissen wir, dass es wirklich traumhaft sein kann. Daher würden wir trotzdem zum Besuch raten (auch wenn dieser Teil unserer Tour wirklich nicht sehr schön war). Ist das Wetter jedoch schlecht, fragt lieber nach, ob es auch eine Alternative zu diesem Teil der Tour gibt.

Die weiteren Stopps zum Schnorcheln waren recht schön, jedoch war es leider auch hier bewölkt gewesen.

Angels Billabong & Broken Bay Nusa Penida

Zurück an Land zogen wir uns auf einer Toilette um und machten uns mit dem Auto auf zum nächsten Punkt auf unserem Tagesplan: Angeles Billabong & Broken Bay.

Angeles Billabong ist quasi eine Art „Pool“, in welchen man früher hinabsteigen konnte. Der Name kommt im übrigen von einer Sage, welcher nach in diesem Pool vor langer langer Zeit ein Engel gebadet haben soll und übersetzt bedeutet es „Wasserloch der Engel“. Faszinierend sind hier auf jeden Fall die Farben in diesem natürlichen „Pool“.

Leider kam es hier zu Todesfällen und Verletzten, da Menschen mit den Wellen ins Meer hinaus gezogen oder gegen die Klippen gedrückt wurden. Daher kann hier nur noch von oben hinab geschaut werden und es wurden auch Absperrungen errichtet.

Angels Billabong Nusa Penida Drohne
Generell gibt es auf Nusa Penida einige Orte und auch Strände, wo Menschen gestorben sind, sei es da sie Klippen hinab gestürzt sind, von Wellen ins Meer gezogen wurden oder an Stränden im Meer schwimmend, plörzlich nicht mehr gegen die Strömung angekommen waren. Daher solltest du hier wirklich nicht unvorsichtig sein!

Einige Meter weiter an der Steilküste von Nusa Penida, liegt Broken Bay / Broken Beach. Broken Bay auf Nusa Penida ist definitiv ein Highlight, denn so etwas hatten wir noch nie zuvor gesehen:

Nusa Penida Sehenswürdigkeit Broken Bay
Genial, oder? Hast du eine Drohne (unsere findest du im Bereich Technik Packliste) lohnt es sich hier auf jeden Fall zu fliegen. Ebenfalls am Dreamland Beach, können wir dir einen Drohnenflug empfehlen.

Nusa Penida Tour ab Bali Brokey Bay
Unser nächster Stopp war die Pause für das Mittagessen an diesem Tag und danach ging es weiter zum Kelingking Beach, der Nusa Penida Sehenswürdigkeit schlechthin und dem Spot, den in der Regel kein Nusa Penida Reisender verpasst!

Kelingking Beach Nusa Penida • Größtes Highlight und beliebteste Sehenswürdigkeit auf Nusa Penida

Der Kelingking Beach auf Nusa Penida ist wirklich das größtes Highlight und die beliebteste Sehenswürdigkeit auf Nusa Penida.

Nusa Penida Sehenswürdigkeiten Kelingking Beach
Wirklich so gut wie jeder Nusa Penida Besucher stattet dem Kelingking Beach einen Besuch ab oder schaut von oben auf der Klippe stehend, zum Kelingking Beach hinunter, der mit dem Suwehan Beach für viele Reisende, zu den schönsten Stränden auf Nusa Penida gehört.

Nicht jeder wandert nach unten, da der Abstieg und ebenso der Aufstieg, nicht ungefährlich sind. Es ist ein schlechter Pfad, der wirklich eng ist, nicht gut „ausgebaut“ und vor allem bei Regen wirklich tükisch sein kann. Festes Schuhwerk ist hier wirklich empfehlenswert und wie schon am Vortag gesagt, solltest du an genügend Wasser denken!

Nusa Penida Kelingking Beach Wellen
Aber auch von oben ist die Aussicht auf den Kelingking Strand grandios. Sind die Wellen stark, kannst du von oben beobachten, wie sich Reisende unten am Strand versuchen, gegen die Wellen zu stellen und oftmals durch die brachiale Gewalt und Kraft der Wellen, einfach umgeschmissen werden. Wie gesagt, ist all das auch nicht ganz ungefährlich!

Ebenso kannst du von oben auf den sogenannten „Dino-Felsen“ schauen, dessen Form an einen T-Rex erinnert.

Alles in allem gehören der Kelingking Beach und auch die Aussicht auf die faszinierende Natur, zurecht zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida. Den Besuch dieser und anderer Sehenswürdigkeiten an der Steilküste von Nusa Penida, solltest du unserer Meinung nach auf keinen Fall auslassen!

Pura Paluang • Der Auto Tempel

Unser letzter Stopp auf Nusa Penida war der Pura Paluang Tempel, auch bekannt als Auto Tempel! Wieso Auto Tempel? Das erfährst du diesmal im passenden Nusa Penida Video, genau an dieser Stelle, bei Minute 11:04! :)

Mit dem Boot nach Nusa Lembongan & Nusa Lembongan Unterkunft

Weiter war es an diesem Tag nur noch per Boot von Nusa Penida nach Nusa Lembongan gegangen. Übernachtet hatten wir auf Nusa Lembongan in der Bali Nusa Cottages* Unterkunft (siehe Video).

Am Abend besuchten wir dann nur noch den nahegelegenen Strand und zum Abendessen das tolle Warung Soka.

Danach waren wir wieder total müde ins Bett gefallen und freuten uns auf den kommenden Tag auf Nusa Lembongan. Das Video vom zweiten Tag auf Nusa Penida findest du wieder am Ende des Artikels oder direkt hier auf unserem Life to go YouTube Kanal:
Nusa Penida Kelingking Beach, Manta Point und Broken Bay • Weltreise | VLOG #474

Nusa Penida Tour Tag 3: Nusa Lembongan, Devil’s Tear,Traumstrände, Mangroven

Tag 3 der Nusa Penida & Nusa Lembongan Tour startete somit auf Nusa Lembongan. Nach dem Frühstück holte uns Michael in der Bali Nusa Cottages* Unterkunft ab, wir checkten aus und starteten eine Schnorcheltour, per Boot vom Strand aus. Wir machten Halt an verschiedenen Spots vor Nusa Lembongan und ebenso nochmals vor Nusa Penida, um am Wall Point (The Wall) zu schnorcheln.

Die Schnorchelsports vor Nusa Penida waren wirklich nett, da wir etliche große und kleine bunte Fische sehen konnten und auch einige tolle Korallenbänke. Der Wall Point hingegen war kein echtes Highlight. Der Start des Tages war jedoch gelungen, denn auch unser Bootskapitän war ein richtig netter und lockerer Typ, wieso wir nicht nur Unterwasser viel Spaß hatten, sondern auch auf dem Boot.

Zurück am Strand, war der Trip an diesem Tag Schlag auf Schlag weitergegangen, da wir auf der Ladefläche eines kleinen Transporters eine Nusa Lembongan Tour starteten. Der erste Stopp war ein Aussichtspunkt, an welchem wir nicht nur die Aussicht genossen, sondern auch ein Eis aßen.

Aussichtspunkt Nusa Lembongan Viewpoint
Next Stop: die Mangroven auf Nusa Lembongan.
Auf einem kleinen Boot fuhren wir innerhalb einer Bootstour durch die Mangroven!

Von dort aus ging die Fahrt weiter zu einem super schönen weißen Sandstrand, direkt vor dem Mahagiri Resort*.

Wir waren nicht im Hotel, jedoch sahen Strand und Hotelanlage sehr schön aus. Sollten wir nochmals nach Nusa Lembongan reisen, werden wir hier definitiv einige Tage verbringen! Hätten wir vorab von dieser Unterkunft gewusst, hätten wir die Nusa Penida und Nusa Lembongan Tour am Ende des Tages vermutlich hier genau dort enden lassen, wären 3-4 Tage in diesem Hotel geblieben und später auf eigene Faust zurück nach Bali gereist.

So hätten wir z.B. auch noch Nusa Ceningan erkunden können (per Fahrrad oder Roller ab Nusa Lembongan möglich). Generell kannst du nämlich weitere Nusa Penida Sehenswürdigkeiten und auch Nusa Lembongan Sehenswürdigkeiten erkunden und problemlos zusätzliche Zeit auf beiden Inseln verbringen.

Gala-Gala Underground House

Weiter führte uns der dritte Tag unserer Tour zum Gala Gala Underground House. Das „Haus unter der Erde“ wurde über etliche Jahre von Made Byasa erbaut, der u.a. Farmer, Tänzer und Puppen-Schattenspieler war.

Der Besuch des Gala Gala Haus, welches sich wirklich komplett unter der Erde befindet, ließ erahnen, wie viel Anstrengung es gekostet haben muss, dieses Haus mit den eigenen Händen zu erbauen.

Wir gingen und „krochen“ zum Teil durch etliche 1-2 Meter hohe Räume, wie Küchen, Schlafzimmer, Sitz- und Aufenthaltsräume und fühlten uns zum Teil wie in einem kleinen Labyrinth. Es war sehr interessant, aber leider „nervten“ uns dort einige Mücken. Daher der unser TIPP: Mückenspray nicht vergessen und evtl. auch den Stichheiler einpacken!

Mehr Infos und Eindrücke bekommst du gleich im passenden Nusa Lembongan Video! Das Gala Gala Underground House ist in unseren Augen auf jeden Fall einen Besuch wert, aber gehört für uns nicht zu den größten Sehenswürdigkeiten auf Nusa Lembongan. Doch interessant war der kurze Besuch allemal!

Dream Beach & Dream Beach Cliff

Von unter der Erde, ging es zum Mittagessen am Meer und danach zurück an den Strand. Unser nächster Stopp auf der Tagesplanung war der Dreamland Beach und das Dreamland Cliff. Hier hatten wir eine schöne Aussicht auf den recht leeren Dreamland Beach, jedoch waren wirklich viele Menschen beim Aussichtspunkt, mit Blick runter auf den Strand.

Das ist uns ebenso auf Nusa Penida aufgefallen, denn dort waren einige Orte, vor allem die beliebtesten und schönsten Nusa Penida Sehenswürdigkeiten, extrem überlaufen. Am Dreamland Beach war es jedoch noch „ok“ gewesen. Richtig voll war es nämlich an der nächsten Sehenswürdigkeit, welche wir vom Dreamland Beach nach wenigen Metern zu Fuß erreichten:

Devil’s Tear Nusa Lembongan

Weiter ging es zu Devil’s Tear, der beliebtesten Nusa Lembongan Sehenswürdigkeit.

Das Erscheinungsbild von Devil’s Tear, der „Träne des Teufels“ hat sich zuletzt sehr verändert, was auch gut ist. Je nach Wetterlage, Wind und Wellengang, knallen hier riesige und starke Wellen auf die Felswände. Zum Teil entstehen dadurch riesige Wasserfontänen oder auch Wellen, die „über die Felsen schwappen“. Es ist ein riesiges Spektakel, wieso hier je nach Tageszeit, wirklich Hunderte Menschen sind.

Früher gab es dort jedoch keinerlei Absperrungen, wieso etliche Menschen auf den Felsen gestürzt waren oder gar von den Wellen und Wassermassen in das raue Meer gespült wurden. Dabei verloren einige Menschen ihr Leben und genau daher wurden nun Absperrungen und Zäune errichtet. Trotzdem widersetzten sich einige Menschen während unserem Besuch am Devil’s Tear den Vorschriften, kletterten über Zäune oder stellten sich extrem nah an den Rand. Und wieso? In der Regel einfach nur für ein Foto…

Nusa Lembongan Sehenswürdigkeiten Devil's Tear
Es war nichts schlimmes passiert, doch hier und da überraschten die Wassermassen einige Menschen, wieso sie auf ihre Knie gefallen  waren (kann auf den rauen Felsen auch schon sehr weh tun oder zu Verletzungen führen) oder inkl. Kamera oder Handy, komplett durchnässt wurden. Schau dir dieses Devil’s Tear Waves Video an und du wirst zu 100% verstehen, wieso es eine extrem dumme Idee ist, sich für ein Foto oder Video in die Wellen zu stellen. Dein Leben kann wirklich innerhalb von Sekunden vorbei sein!

In unserem Nusa Lembongan Video bekommst du gleich einen weiteren guten Eindruck von unserem Tag, obwohl wir angeblich einen recht ruhigen Tag mit niedrigen Wellen erwischt hatten! Uns begeisterten die Wellen jedoch auch an diesem Tag!

Devil's Tear Nusa Lembongan Sehenswürdigkeiten
Devil’s Tear war der Abschluss unserer 3 Tage 2 Nächte Nusa Penida & Nusa Lembongan Tour ab Bali. Danach war es für uns nur noch zurück zum Hafen gegangen und mit dem Boot zurück nach Bali, wo abermals ein Fahrer auf uns gewartet hatte, der uns dann zurück zur Unterkunft auf Bali gefahren hatte.

Den kompletten dritten Tag unserer Tour erlebst du unten im Nusa Lembongan Video mit uns, oder direkt hier auf YouTube:
Nusa Lembongan • Traumstrände & Devil’s Tear • Weltreise | VLOG #475

Nusa Penida Fazit: Schlechte Straßen, Traumstrände & einmaliges Feeling

Unser Nusa Penida Fazit bzw. das Fazit zur gesamten Tour, inkl. Nusa Lembongan, fällt definitiv positiv aus. Die Strände auf Nusa Penida, das Meer, die Sehenswürdigkeiten, die Natur an sich… oftmals sagten wir einfach nur WOW. Nusa Penida und auch Nusa Lembongan, können wir dir daher auf jeden Fall für eine Reise und einen Abstecher von Bali aus, empfehlen. Hier würden wir dir auch immer zu einem Aufenthalt über mehrere Tage raten oder wie in unserem Fall, zu einer Tour, da sich ein Tagesausflug einfach nicht lohnt.

Doch es gibt auch Schattenseiten im Paradies. Vor allem Nusa Penida war teilweise extrem überlaufen. Die Straßen und generell die Infrastruktur, sind einfach nicht auf die Menschenmassen ausgelegt, die Nusa Penida jeden Tag besuchen. Daher gibt es auch des Öfteren Stau auf der Insel. Manchmal so eng, dass du selbst mit einem Roller kaum voran kommst. Viele Nusa Penida Reisende kommen aus China und zum Teil in größeren Gruppen. So erlebten wir, dass es hier und da schlagartig voll wurde oder eben auch leerer, wenn Gruppen an einen Ort kamen oder einen Ort verließen.

Die Straßen auf Nusa Penida waren je nach Lage wirklich sehr schlecht. Die Insel mit einem Roller zu erkunden, würden wir dir wirklich nur empfehlen, wenn du ein geübter Fahrer bist und dich selbst, wie auch Roller/Motorrad und generell Straßenverhältnisse, gut einschätzen kannst.

Hingegen war das Bild auf Nusa Lembongan ganz anders, denn hier waren die Straßen viel besser und der Tourismus boomte noch nicht so sehr, wie auf Nusa Penida. Hinzu kommt das Müllproblem, welches auf beiden Inseln erkennbar war, doch auf Nusa Penida einfach noch viel schlimmer und größer in Erscheinung trat.

Nusa Penida Müll
Somit gibt es diese und auch andere Schattenseiten „im Paradies“, auf welche wir an dieser Stelle eben auch hinweisen wollten.

Entscheidest du dich für einen Nusa Penida Trip, kannst du echte Traumstrände entdecken und ein ganz eigenes Feeling spüren. Nusa Penida ist zwar nicht weit weg von Bali als Hauptinsel, doch das Flair war wirklich ganz anders.

In diesem Sinne wünschen wir dir viel Spaß in Indonesien und auf deinem Nusa Penida Trip.

WICHTIG: DIE RICHTIGE PACKLISTE FÜR DEINE REISE

Kaum ein Thema ist so wichtig:

Packst du zu viel ein, hast du unnötiges Gewicht dabei!
Packst du zu wenig ein, fehlt dir eventuell etwas!
Hier erfährst du alles über die perfekte Packliste:

Packliste für Weltreise und Urlaub
So optimierst du deine Packliste

3 Tage 2 Nächte Nusa Penida Tour Videos inkl. Nusa Lembongan

Alle Eindrücke in Form von bewegten Bildern, erhältst du nun in unseren Nusa Penida Videos, zur 3 Tage 2 Nächste Nusa Penida Tour ab Bali, inklusive Nusa Lembongan. Viel Spaß beim anschauen.

TIPP: In unserer Playlist mit allen Indonesien Videos, findest du ebenfalls alle weiteren Videos aus Indonesien, z.B. von Bali, Java, Sumatra, Flores, aus dem Komodo Nationalpark, von Lombok und Co… In der Playlist sind die Videos von alt nach neu sortiert und zeigen dir alles, was wir bislang in Indonesien erlebt haben! Mehr Infos bekommst du auch in den Indonesien Reisetipps und Reiseberichten. Nun aber viel Spaß mit den Videos und auf unserer gemeinsamen Indonesien Reise!

Nusa Penida Tour Tag 1 Video:

Bali Nusa Penida Tour & Diamond Beach | VLOG #473

Nusa Penida Tour Tag 2 Video:

Nusa Penida Kelingking Beach, Manta Point und Broken Bay • Weltreise | VLOG #474

Nusa Penida Tour Tag 2 Video (Nusa Lembongan):

Nusa Lembongan • Traumstrände & Devil's Tear • Weltreise | VLOG #475

Hast du noch Fragen zu den Sehenswürdigkeiten auf Nusa Penida oder der Nusa Penida Tour an sich, dann rein damit in die Kommentare oder wende dich direkt an Michael oder Andres, unsere Freunde von Tourguide-Bali! Wir wünschen dir eine schöne und unvergessliche Zeit in Indonesien!

Viele liebe Grüße und SAFE TRAVELS,
Daniel und Jessi

P.S.: Hier findest du abschließend noch einige sehr hilfreiche Reisetipps, z.B. wie du weltweit günstige Flüge und Unterkünfte finden kannst, die passenden Reisekreditkarten, Tipps für deine optimale Reise-Packliste und vieles mehr:

INDONESIEN REISEBERICHTE & TIPPS
INDONESIEN VIDEOS
BESTE UNTERKUNFT FINDEN
GÜNSTIGE FLÜGE FINDEN
GÜNSTIGE MIETWAGEN FINDEN
BESTE KREDITKARTE AUF REISEN
WELTREISE PACKLISTE
WELTREISE KAMERA
TECHNIK PACKLISTE
SICHERHEIT AUF REISEN
WELTREISE FINANZIEREN
WELTREISE LÄNDER
WELTREISE VIDEOS
GESCHENKIDEEN FÜR REISENDE
WELTREISE FRAGEN