Die besten Rom Tipps • Sehenswürdigkeiten, Verkehrsmittel und mehr!

[Dieser Rom Beitrag enthält die Ryanair Vorstellung *Anzeige]

Im heutigen Beitrag aus Italien, möchten wir dir mit unseren besten Rom Tipps eine unvergessliche Zeit in der ewigen Stadt ermöglichen.

Also, worauf warten wir noch?
Lass uns starten!

Rom Tipps Inhaltsverzeichnis:

  1. Rom Tipps • Was dich erwartet!?
  2. Rom Tipps • Günstige Flüge nach Rom finden
  3. Rom Tipps • Flughafen Transfer in die Stadt
  4. Rom Tipps • Verkehrsmittel in Rom
  5. Rom Tipps • Günstige Unterkunft in Rom
  6. Rom Tipps • Die Sehenswürdigkeiten in Rom
  7. Italien Visum • Einfache Anreise nach Rom und Italien Eireise!
  8. Die perfekte Packliste für Rom und Italien
  9. Ist das Leitungswasser in Rom trinkbar?
  10. Geld in Italien und Rom • Bargeld, Geldautomaten, Kreditkarten und Co.
  11. Tickets für Sehenswürdigkeiten in Rom • vor Ort oder vorab kaufen?




Rom Tipps und Sehenswüerdigkeiten

Rom Tipps • Was dich in Rom (und diesem Beitrag) erwartet!?

In diesem Beitrag soll es nicht nur um die besten Rom Sehenswürdigkeiten gehen!
Nein, denn der Rom Tipps Beitrag soll dir auch praktisch und direkt helfen.
Daher geht es abseits vom Thema Sehenswürdigkeiten in Rom auch um die Verkehrsmittel in Rom, sprich wie du vom Flughafen in die Stadt gelangst und innerhalb der Stadt von A nach B.
Ebenso nehmen wir das Thema Unterkünfte in Rom auf, es gibt Infos zur Anreise und wie du günstige Flüge nach Rom findest.

Natürlich gehen wir auch auf simple, aber wichtige Fragen und Themen ein, wie z.B. „Ist das Leitungswasser in Rom trinkbar?“, Geld in Rom, Tickets für Sehenswürdigkeiten vor Ort oder vorab kaufen, usw.!


Fragst du dich nun, was dich in Rom erwartet?

Lass dich überraschen!
Aber so viel wollen wir dir verraten:
Rom ist eine Stadt, die du so vermutlich noch nie zuvor gesehen hast!

Alte Gebäude, tolle Architektur und architektonische Meisterleistungen, schöne Aussichtspunkte, viel Geschichte, sehr gutes Essen, freundliche Menschen und natürlich unglaublich viele und eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten in Rom!

Sieh den Beitrag als kleinen Rom Reiseführer*, gespickt mit Rom Insider-Infos und Rom Geheimtipps, der dich an die Hand nimmt und dir ebenfalls einen problemlosen Start deiner Rom Reise ermöglicht!

Aber fangen wir ganz vorne an!

Rom Tipps • Günstige Flüge nach Rom finden!

Deine Rom Reise bzw. dein Rom Urlaub muss nicht extrem teuer werden.
Geld sparst du schon, wenn du die Flugsuche so ausrichtest, dass du günstige Flüge nach Rom findest.

Wir selbst sind abermals mit Ryanair geflogen, genau gesagt von Köln nach Rom und dort auf dem Ciampino Airport gelandet.

Im folgenden Beispiel kannst du z.B. über eine Woche nach Rom reisen, dabei z.B. Freund oder Freundin mitnehmen und zahlst bei 2 Personen und mit Handgepäck, zusammen nur knapp über 100€.

Ryanair Flug nach Rom

Je nach Abflughafen gehen die Preise aktuell (Stand: August 2018) bei 16€ pro Strecke los, wenn du nur mit Handgepäck reist.
Aufgabegepäck oder eine Sitzplatzreservierung kosten extra, jedoch benötigt man in der Regel auf einer Städtereise nicht viel Gepäck!
Hier findest du tolle Handgepäckrucksäcke*, wie z.B. den Cabin Max Metz*, mit dem wir unsere Weltreise begonnen haben, den Cabin Max Metz Plus* oder das komplette Aerolite Set*!

EXTRA TIPP: Der Tatonka Flight Case Handgepäckrucksack*.

Unser Ryanair Flug nach Rom verlief erneut pünktlich, perfekt und problemlos – ebenso war die „gemischte Crew“, aus Italien und Irland, sehr nett.

Ryanair Köln Barcelona

TIPP: Wie immer findest du solch günstige Flüge nach Rom und in alle anderen Länder dieser Welt, z.B. über Skyscanner*, die von uns bevorzugte Flugsuchmaschine, wenn wir nach günstigen Flugpreisen suchen und diese vergleichen wollen!

In diesem Sinne: GUTEN FLUG!

Rom Tipps • Flughafen Transfer in die Stadt

Die 3 Flughäfen in Rom sind Rom Fiumicino (FCO), welcher der größte Flughafen in Rom ist, gefolgt von Rom Ciampino (CIA) und Rom Urbe.

Für dich von Interesse sind jedoch nur Fiumicino und Ciampino, die 2 internationalen Flughäfen Roms, da dein Flug auf einem dieser Airports enden wird. Von Köln aus waren wir z.B. per Ryanair auf dem Ciampino Airport gelandet.

Urbe wird für dich erst dann interessant, wenn du z.B. einen Rundflug über Rom unternehmen möchtest, da von hier aus kleinere (Propeller-) Maschinen und Helikopter starten.


Von den Flughäfen aus gibt es verschiedene Möglichkeiten in das Zentrum von Rom zu gelangen, da beide Airports etwas abgelegen liegen, bzw. eben nicht „direkt“ in der City!
Passend dazu der bekannte Satz „Alle Wege führen nach Rom“. ;-)

Die Wege bzw. Möglichkeiten um in Roms Zentrum zu gelangen, sind in diesem Fall öffentliche Busse, (Flughafen) Shuttlebusse, die Metro (Bahn), das Taxi, Uber, car2go und private Transfers.
Und genau darauf gehen wir nun ein, berichten dir von unseren Erfahrungen und wie wir selbst vom Ciampino Airport in die Stadt gelangt sind.

Ciampino Airport nach Rom per Taxi

Vom Ciampino Airport nach Rom in die Stadt, gelangst du schnell und einfach per Taxi oder privatem Trasfer*.
Am Flughafen findest du immer ein Taxi, doch ist dies die teuerste Variante, um in die Stadt zu gelangen.
Uns wurde gesagt, dass eine Fahrt vom Flughafen Ciampino bis in die Stadt (Bahnhof Roma Trastevere) ca. 40-55€ kostet.
Definitiv ein „teurer Spaß“.

Günstiger geht es per Bahn…

Ciampino Airport nach Rom per Bahn / Metro

Mit der Bahn, in Rom Metro genannt, gelangst du vom Ciampino Airport problemlos in die Stadt.
Jedoch ist dieser Weg etwas umständlich, da du vom CIA Airport per Bus zur Metro fahren musst.
Die Busse kosten wenig Geld (nur knapp über 1€ pro Person), da es nur wenige Meter sind, doch je nach Busgesellschaft musst du hier nochmals eine kleine Gebühr, pro Gepäckstück, extra zahlen!

Das war uns zu umständlich und somit haben wir uns direkt für den Bustransfer vom Flughafen in die Stadt entschieden, da das Ziel hier selbiges ist!

Per Bus vom Ciampino Airport nach Rom ins Zentrum

Ganz simpel gelangst du mit den öffentlichen Bussen bzw. Shuttle Bussen vom Ciampino Airport in das Zentrum von Rom.
Hier wird, wie auch per obigem Weg mit der Metro, immer die Roma Termini Station angesteuert.
Von dort aus gelangst du problemlos in alle Ecken Roms.

Hier kannst du dir wieder die Verbindungen auf Rome2Rio anschauen.

Die Tickets für die Busse von TerraVision, SitBus Shuttle und Co. kannst du online auf den jeweiligen Websites kaufen oder direkt am Flughafen, wenn du in die Ankunftshalle gehst.
Wir hatten uns hier für den Bus und die Tickets von TerraVision entschieden, die pro Person bei 6€ lagen.
Kaufst du direkt das Kombi-Ticket für Hin- und Rückfahrt in einem, gibt es einen kleinen Rabatt!

Terravision Flughafentransfer Ciampino Rom

Per Terravision Bus vom Ciampino Airport rein nach Rom

Der Bus hielt direkt vor dem Flughafen Gebäude und so gelangten wir problemlos zur Roma Termini Station.
Von hier aus wäre die Reise für uns eigentlich per Bahn oder kombiniert per Bahn und Bus weiter gegangen…
Nutze auch hier wieder Rome2Rio, um die für dich passenden Verbindungen und Verkehrsmittel zu finden!

Mit car2go vom Ciampino Airport nach Rom

Kennst du car2go? Genau damit sind wir von der Roma Termini Station zu unserer Unterkunft gefahren!
Es ist ein Carsharing Anbieter, der nicht nur in Deutschland viele Autos in großen Städten verteilt hat, sondern ebenso in Städten im Ausland, wie eben auch in Rom.

Das Prinzip ist simpel:
Lege dir in Deutschland vor der Reise einen car2go Account an, validiere deinen Führerschein, lade die App auf dein Smartphone und schon kannst du immer, dort wo es car2go gibt, schnell und einfach ein Auto mieten, direkt auf der Straße!
Die Kosten: ein Smart kostet in Deutschland 26 Cent pro Minute – Benzin, Versicherung und Co… alles inklusive!


Und ebenso funktioniert car2go in Rom, mit deinem DE Account (nur in den USA, z.B. Chicago oder auch China, benötigst du einen neuen und extra Account).
Die kosten liegen hier (Stand August 2018) ebenso bei 26 Cent pro Minute für einen Smart oder 29 Cent pro Minute, für den kleinen Smart als Cabrio Version, den car2go scheinbar auch nur in Rom anbietet (zumindest haben wir diesen noch nie in Köln gesehen oder nutzen können).

Für uns ging es daher ab der Roma Termini Station zu einem car2go, ca. 100 Meter entfernt geparkt und damit direkt zu unserer Unterkunft!

Später haben wir uns in Rom auch per car2go „gerettet“, als wir in ein heftiges Unwetter geraten waren und ebenfalls sind wir per car2govon unserer Airbnb, zurück zum Ciampino Airport gefahren!

INFO: Hier kommt an den Flughäfen jedoch noch eine „Abstellgebühr“ hinzu (Parkplatz P5 auf dem Ciampino Airport 5,90€ und 9,90€ auf dem Fiumicino Airport).

Insgesamt haben wir jedoch nur knapp über 13€ bezahlt, inkl. Gebühr, von unserem etwas abseits gelegenen Rom Airbnb, bis zum Ciampino Flughafen.
So haben wir sogar den Preis von Bus + Metro unterboten, hatten keine Wartezeiten und konnten komplett in einer Tour von A nach B gelangen.
Alles ganz easy und eine geschmeidige Abreise!

Per Uber vom Ciampino Airport rein nach Rom

Ja, auch Uber ist eine Möglichkeit, vom Flughafen Ciampino nach Rom und zu deiner Unterkunft zu gelangen.
Jedoch gibt es in Rom keine günstigen Uber, sondern nur die teuren UberBLACK, UberLUX und UberVAN.
Somit gibt es die Möglichkeit in Rom Uber zu nutzen, doch solltest du Uber in Rom meiden, da Uber hier sogar teurer ist, als die normalen Taxen, die ja auch schon nicht günstig sind!

ZUSAMMENGEFASST:
Egal ob du vom Fiumicino oder Ciampino Airport die Stadt erreichen magst, du kannst Tickets auf den Internetseiten der lokalen Betreiber reservieren, das Taxi nehmen, die Metro, direkt und problemlos am Flughafen (wie auch wir es gemacht haben) ein Ticket für den Shuttlebus kaufen, einen car2go mieten oder ganz einfach vorab online einen Transfer reservieren*! Unsere Anreise kannst du gleich (weiter unten) im Video miterleben.

Somit wünschen wir dir eine sichere und problemlose Reise in die Stadt hinein!

*Anzeige

Rom Tipps • Verkehrsmittel in Rom

Weiter geht es in den Rom Tipps mit den Verkehrsmitteln in Rom.
In Rom von A nach B zu gelangen ist super easy.

Viele der Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander und so kannst du oftmals sogar komplett auf Verkehrsmittel verzichten und einfach von A nach B laufen (so haben wir es fast immer gemacht, zumindest direkt innerhalb der Stadt).

Sollte deine Unterkunft etwas abgelegen sein und nicht direkt im Zentrum von Rom liegen, kannst du auf die öffentlichen Busse zurückgreifen oder die Metro.
Alternativ kanst du auch hier wieder car2go nutzen (achte aber immer drauf, wo du den Wagen abstellen kannst, da es außerhalb des vorgegebenen Radius nicht möglich ist – aber all das siehst du ganz einfach in der App).

Wir selbst sind von unserer Airbnb aus per Bus (und Metro) rein in die Stadt gefahren.
Dazu haben wir wie immer unseren Standort bei Rome2Rio eingegeben und dann das Endziel – so wurden uns die idealsten Verkehrsmittel, Nummern von Bus und Bahn usw. angezeigt!

Ticket Bus Bahn Rom

Tickets für Bus und Bahn in Rom – je 1,50€ für 100 Minuten

So sind wir je nach Ziel nur per Bus gefahren oder eben weiter per Metro (#8), z.B. wenn wir zum Piazza Venezia, Trevi Brunnen, Pantheon, Kolosseum und Co. wollten.


Bus und Bahn sind einfach DIE Verkehrsmittel in Rom.

Kauf dir in einem Kiosk, an einem Automaten oder in einem Tabacchi Shop (Tabakladen) einfach ein Busticket und los geht’s.
Das Ticket musst du einmal am Automaten in Bus oder Metro entwerten und ab dann gilt es für beliebig viele Fahrten, innerhalb von 100 Minuten!
Kosten: 1,50€ pro Ticket!

Wir haben, bis auf einen Tag, jeweils ein Ticket am Morgen benötigt und eins am Abend, um zurück zur Unterkunft zu kommen.
Ansonsten sind wir immer gelaufen.
Alle Eindrücke auch hier in den folgenden Videos aus Rom!


Neben Bus, Bahn und car2go kannst du in Rom auch ein Fahrrad mieten oder eine echte italienische Vespa und damit die Stadt unsicher machen und Roms Sehenswürdigkeiten erkunden!

Rom Tipps • günstige Unterkunft in Rom

Wie immer können wir dir Booking.com* und Airbnb* empfehlen, wenn du eine günstige Unterkunft in Rom suchst.

Airbnb ist perfekt für komplette Apartments in Rom geeignet und ebenso für Zimmer, bei denen du zusammen mit Einheimischen wohnst (dafür hatten wir uns entschieden).

Auf Booking.com findest du Hotels in Rom und ebenso Hostels in Rom.

Die Preisspanne und auch Ausstattungen können hier komplett variieren und so solltest du die passende Unterkunft in Rom finden, egal ob Budget, im mittleren Preissegment oder auf Luxus ausgelegt!

Unser Rom Airbnb Tipp • Wohnen wie die Italiener

Unser Rom Airbnb Tipp kommt von Herzen!
In Rom haben wir in der Airbnb von Hannah gewohnt, einer waschechten und super netten Italienerin.

Es ist keine komplette Airbnb bzw. kein ganzes Airbnb Apartment, sondern ein eigenes Zimmer, im Zuhause von Hanna und ihrem Mann.

Es ist keine super neue oder moderne Wohnung, sondern eine authentische Wohnung.
Hier leben echte Menschen und sie teilen ihr Heim mit dir.


Hannahs Airbnb liegt in der Via Giuseppe Troiani, etwas abseits der City, dafür eben ruhig und nicht in einem „Touristen Eck“.

Die Unterkunft ist per Bus/Bahn einfach zu erreichen und ebenso gelangst du schnell in die Stadt, da die Bushaltestelle nur wenige Meter entfernt liegt.

Auch ist ein Supermarkt mit guter Auswahl um die Ecke (top Auswahl, sogar mit vielen veganen/pflanzlichen Lebensmitteln, wie veganem Käse, Eis, Joghurt, Milch und Co.), natürlich auch Pizzerien und Gelaterien (Eisdielen).


Du kannst in der Airbnb kochen und im Preis inklusive ist das Frühstück.
Für uns gab es echten italienischen Kaffee, Tee, Wasser und Saft, Toast, Müsli/Cornflakes, Reis- und/oder Quinoamilch, Pflaumenmus, vegane Joghurts…
Selbst hatten wir uns noch Humus und veganen Käse gekauft (+Eis) und alles im Kühlschrank verstauen dürfen.

Das Zimmer war mit einem Schreibtisch, Ventilator, Steckdosen mit Stromadaptern, Schrank und Lampen ausgestattet und das Bett war groß und recht gemütlich (nur die Kissen waren etwas zu weich/dünn).

Das Bad wurde geteilt, war aber immer total sauber, wie auch der Rest der Wohnung.

In der Airbnb hatten wir uns wirklich Zuhause gefühlt, was vor allem daran lag, dass Hannah so verdammt nett, herzlich und hilfsbereit war.
Ebenso gab sie uns viele Tipps, bzgl. den Verkehrsmitteln und Sehenswürdigkeiten etc.

Von daher kommt unsere Empfehlung wirklich von Herzen, für Hannahs tolle Airbnb, mit echtem italienischen Flair!

Und falls du noch kein Airbnb Kunde bist, bekommst du über diesen Link ein Airbnb Startguthaben* für deine erste Buchung.

Airbnb Rom Kosten

Die Kosten für unsere Airbnb in Rom waren auch recht niedrig, wenn wir diese mit einem Hotelaufenthalt vergleichen!

Rom Airbnb Kosten:
125,00€ = 25,00€ × 5 Nächte
14,00€ = Reinigungsgebühr
20,04€ = Airbnb Service-Gebühr (inkl. MwSt.)
159,04€ Gesamtkosten, für eine tolle Unterkunft und authentische Erfahrung in Sachen Übernachtung in Rom!


Somit solltest der erste Teil deiner Rom Reiseplanung nun in trockenen Tüchern sein.
Günstige Flüge nach Rom solltest du gefunden haben, ebenso das richtige Transportmittel, um vom Flughafen in das Zentrum von Rom zu gelangen und weiter zu deiner schönen Unterkunft in Rom.

Doch was gibt es nun in Rom zu erkunden?
Darauf gehen wir nun in den Rom Tipps, zu den bekanntsten Rom Sehenswürdigkeiten, ein.

Rom Tipps • Die Sehenswürdigkeiten in Rom

Weiter geht es innerhalb der Rom Tipps mit den bekanntesten und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom.
Eigentlich muss man ja sagen, dass Rom, diese umwerfende Stadt der Antike, komplett gesehen eine einzige große Sehenswürdigkeit ist.

Ständig kommst du an Überresten alter Bauwerke vorbei, läufst über altes Kopfsteinpflaster, befindest dich fast immer zwischen verschiedenen Hauptsehenswürdigkeiten, entdeckst kleine und enge Gassen und viele alte und authentische Gebäude.

Nie zuvor hatten wir eine Stadt erlebt, die so alt ist, aber noch immer so „ursprünglich“ und zudem im guten Zustand.
Auch entdeckten wir kaum neue oder gar hochmoderne Gebäude.

Das Zentrum von Rom ist wie der Besuch eines geschichtlichen Museums, welches die Antike behandelt.

Aber nun lass uns gemeinsam starten und Roms Sehenswürdigkeiten besuchen, wie u.a. das Kolosseum, Pantheon, Forum Romanum, den beliebten Stadtteil Trastevere und mehr.

Let’s go!

Rom Sehenswürdigkeiten • Der beliebte Stadtteil Trastevere

Bei den Rom Sehenswürdigkeiten steht das Kolosseum meist ganz oben auf der Liste der Orte und Bauwerke, die auf jeden Fall besucht werden sollen.

Verständlich, denn auch für uns gehört das Kolosseum zu Rom, wie der Dom zu Köln! :)

Jedoch haben wir unsere Entdeckungstour durch Rom in Trastevere gestartet, einem der schönsten Stadtteile Roms.

Oldtimer Rom Travestere

Oldtimer in Travestere

In Trastevere ist es nie langweilig, das Nachtleben ist legendär und auch gibt es viel zu entdecken.
Am Tag erkundest du die Sehenswürdigkeiten und machst Pause in einem Cafè und am Abend besuchst du eine der vielen tollen Bars und Restaurants, z.B. um dir eine echte italienische Pizza und Wein schmecken zu lassen.

Travestere ist eins der ältesten Stadtviertel Roms und ist irgendwie ganz anders, als die anderen „Ecken Roms“.
Das Flair ist wirklich besonders! Du läufst über holpriges Kopfsteinpflaster, durch enge Gassen, dann vorbei am Tiber, dem Fluss Roms, der Tiber-Insel uns lässt dich von der malerischen Architektur verzaubern.

Travestere Rom

In den Straßen von Tavestere in Rom

Der Stadtteil Trastevere ist längst kein Rom Geheimtipp mehr (allein schon auf Grund verschiedener Filme, z.B. durch To Rome with Love* von Woody Allen), doch trotzdem war der Stadtteil, während unserem Besuch im August, nicht wirklich überlaufen!

Der Weg von unserer Airbnb nach Trastevere war simpel und so starteten wir problemlos unseren ausgiebigen Spaziergang, um uns die Sehenswürdigkeiten in Trastevere anzuschauen.

Basilika Santa Cecilia

Die Basilika Santa Cecilia ist die Kirche der heiligen Cäcilia in Trastevere.

Santa Cecilia Rom

Basilika Santa Cecilia

Vor der Kirche liegt ein schöner Platz und auch von innen sieht die Kirche sehr schön aus.

Basilika Santa Maria

Noch bekannter ist die Basilika Santa Maria. Sie liegt im Zentrum von Trastevere, direkt am Piazza di Santa Maria und ist Roms älteste Marienkirche.
Von außen recht unscheinbar, wie es oft bei Kirchen ist, wirst du beim Eintritt in die Kirche verstehen, wieso sie so beliebt ist!

Der Gianicolo • Umwerfende Aussicht über Rom

Rom hat 7 bekannte Hügel (Die 7 Hügel Roms), auf denen Rom erbaut wurde.
Doch es gibt auch weitere Hügel, wie eben den Gianicolo in Trastevere.
Vom Piazza di Santa Maria kannst du bequem dorthin spazieren.
Es geht einige Stufen hinauf und oben erwarten dich 2 tolle „Aussichtspunkte“.

Einmal die Aussicht über Rom beim Garibaldi Denkmal, in verschiedene Richtungen und z.B. auch in Richtung Vatikan und Petersdom.

Piazzale Giuseppe Garibaldi

Garibaldi Denkmal auf dem Gianicolo in Rom

Und einmal weiter unten, vor der Fontana Paola (auch Fontana dell’Acqua genannt), einem großen und schönen Brunnen in Trastevere.

Fontana Paola Brunnen Gianicolo Rom

Fontana Paola Brunnen

Gianicolo Aussicht Rom Tipps

Aussicht vom Gianicolo in Rom

Vom Gianicolo kannst du z.B. auch einen ausgedehnten Spaziergang in Richtung Petersplatz und Vatikan unternehmen oder dein Picknick im Gianicolo Park ausbreiten und deine Beine ausruhen!

Orto Botanico di Roma • Der Botanische Garten in Rom

Ebenfalls in Travestere gelegen und am Hang des Gianicolo, liegt der Orto Botanico di Roma, der Botanische Garten in Rom.
Bei unserem Besuch, am 15.08.2018 war der botanische Garten leider geschlossen.
Grund: Ferragosto, der Festtag des Augustus!
An diesem Tag feiert die katholische Kirche in Italien den Feiertag Mariä Himmelfahrt, welcher als wichtigster kirchlicher und familiärer Feiertag des Landes gilt.
Somit war so gut wie alles in Rom geschlossen (dem Anschein nach wirklich 95-98% aller Geschäfte, Restaurants und Cafès!

Der Besuch des Orto Botanico di Roma soll jedoch lohnen, da die Pflanzenwelt sehr vielfältig sein soll und du hier etliche Papageie beobachten kannst.

Villa Farnesina

Die Villa Farnesina soll ein Highlight der Hochrenaissance in Rom sein, was die Bauwerke anbelangt.
Bekannte Künstler des 16. Jahrhunderts, wie z.B. Raffael, statteten die Räume aus und der Besuch soll wirklich einmalig sein. Leider war die Villa ebenfalls geschlossen. Gib uns gern ein Feedback in den Kommentaren, wie dir der Besuch der Villa gefallen hat, die in Travestere nahe des Tiber erbaut wurde.

Der Tiber und Tiber Insel • Isola Tiberina

Nach dem Po und der Etsch ist der Tiber, mit 405 km Länge, Italiens drittlängster Fluss.
Er fließt durch Rom, u.a. vorbei an Travestere und lädt zu einem Spaziergang ein oder am Abend zu Essen, Getränken und einer Runde Kicker, an einem der kleinen „Restaurants“ und Bars.

In Mitten des Tiber liegt die Tiber Insel, auch Isola Tiberina genannt.
Die kleine und natürliche Insel ist ein Felsen vulkanischen Ursprungs und zu beiden Seiten durch eine Brücke mit dem „Festland“ verbunden.

Isola Tiberina Rom

Isola Tiberina – Roms Tiber Insel

U.a. findest du hier die Kirche San Bartolomeo all’Isola, aber auch Restaurants.
Leider war am Feiertag und zu unserer Reisezeit auch hier alles geschlossen.

Museo di Roma

Das Museo die Roma ist ein Museum, wie der Name schon vermuten lässt, über die Geschichte Roms.
Hier erkundest du Sammlungen zur Geschichte der Neuzeit, dem Alltagsleben der Römer im 18. bis 20. Jahrhundert und auch verschiedene, immer wechselnde, Sonderausstellungen.
Themen sind dabei Gemälde und Skizzen, Handwerk, Kleidung, Feste & Tänze, Mobiliar und Co.

Roms bekanntester und größter Flohmarkt • Porta Portese

Nur Sonntags, findest du in Travestere an der Porta Portese den Mercato di Porta Portese, den größten und bekanntesten Flohmarkt von ganz Rom. Erfeilsche dir ein Andenken an die Zeit in Rom und beobachte das bunte und lebendige Treiben!

Weiter ging es für uns vom wundervollen Travestere in Richtung Kolosseum!

Das Kolosseum in Rom • Ein Zeitsprung in die Vergangenheit

Eine Reise nach Rom ist wie ein Zeitsprung in die Vergangenheit und Antike.
Ganz extrem wirst du dies bemerken, wenn du das Kolosseum besuchst!

Das Kolosseum in Rom ist eine der größten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten Roms und ganz Italiens!

Es ist ein im antiken Rom erbautes Amphitheater, das größte seiner Zeit und auch heute noch das größte jemals erbaute Amphitheater weltweit.

lange Warteschlange vor dem Kolosseum in Rom

Riesige Schlangen vor dem Kolosseum in Rom

Es diente zur Belustigung des Kaiserhauses, z.B. durch Veranstaltungen, innerhalb welcher sich Gefangene und Sklaven Kämpfen aussetzen mussten, z.B. um Freiheit zu erlangen (oder eben den Tod).
Auch wurden hier (exotische) Tiere für Kämpfe gehalten. Für die meist höchst blutigen und grausamen Veranstaltungen musste kein Eintritt gezahlt werden und sie waren neben den Mitgliedern des Kaiserhauses ebenfalls zugänglich für die freien Bewohner Roms und des römischen Reichs.

Kolosseum Rom innen

Der Innenraum des Kolosseum in Rom

Wir empfanden es als sehr beeindruckend, die „Reste“ des riesigen Kolosseums zu sehen, uns dabei bewusst zu machen, was hier einmal stattgefunden hat und uns vor Augen zu führen, dass solch ein Bauwerk komplett ohne moderne Maschinen und Hilfsmittel erreichtet wurde.
Echt der Wahnsinn!

Kolosseum Eintritt und Tickets

Beim Thema Kolosseum Eintritt gibt es viel zu beachten.
Da das Kolosseum eine der Hauptattraktionen und beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Rom ist, ist hier wirklich viel los.

Stellst du dich in der Schlange an, wartest du gut und gerne 2 Stunden auf den Einlass – in praller Sonne (vor allem im Sommer)!

Wir können dir diese Tickets für den schnellen Kolosseum Eintritt ohne Wartezeit* empfehlen, da wir diese selbst genutzt hatten!
Pro Person bezahlst du 20€ und erhältst den Eintritt ohne Wartezeit ins Kolosseum und ebenso den Eintritt zum Forum Romanum und Palatin (hier auch mit Führung*).

Wir reservierten den Eintritt auf 16:10 Uhr und kamen direkt um 16:00 zu den Wärtern ganz vorne am Einlass, links neben der extrem langen Schlange!
Sie ließen uns sofort rein und dann mussten wir nur noch 5-10 Minuten anstehen, da eine kleine Schlange vor der Taschenkontrolle war, durch die jeder Besucher hindurch muss, egal ob er ein Ticket mit sofortigem Einlass oder ein normales Ticket besitzt.

Das Geld hatte sich somit aber auf jeden Fall gelohnt.

*Anzeige

TIPPS: Lass dich VOR DEM EINGANG nicht bequatschen!
Hier stehen viele Leute rum, die dir falsche oder überteuerte Tickets verkaufen wollen oder zum Teil den „schnellen Einlass“, für sehr viel Geld.

Kaufe deine Tickets online, direkt an der offiziellen Kasse oder z.B. über unseren GetYourGuide Link*, denn damit hatten auch wir keine Probleme.
Auch findest du dort geführte Touren, Touren mit Audio Guide oder gar Virtual Reality Touren!

Auch gibt es vor dem Eingang zum Kolosseum viele „Wasserverkäufer“. Kauf dir vorab Wasser im Supermarkt, an einem Kiosk oder fülle deine Flaschen an einem der etlichen Trinkbrunnen in Rom auf, denn so sparst du Geld und auch an Plastik!

FUNFACT: Neben Wasser verkaufen die „Händler“ auch Selfiesticks und allerhand anderes Zeug. Beginnt es zu regnen, wechselt ihr Sortiment innerhalb von Sekunden auf Regencapes und Regenschirme (zu zum Teil extremen Preisen). Steck dir also lieber zur Sicherheit immer einen kleinen Regenschirm oder ein Regencape* ein!

INFO:
Das Forum Romanum und den Palatin kannst du mit dem Ticket, welches auch wir genutzt haben, auch noch am nächsten Tag besuchen und musst nicht am selben Tag dorthin, an dem du das Kolosseum selbst besucht hast.
So kannst du z.B. ganz früh am Morgen das Kolosseum besuchen und ebenfalls ganz früh am nächsten Morgen, das Forum Romanum und den Palatin.

WICHTIG:
Du reservierst die Tickets für eine bestimmte Uhrzeit!
Hier solltest du natürlich pünktlich vor Ort sein, da diese später verfallen bzw. der Einlass nicht mehr garantiert werden kann.


Natürlich haben wir auch in Rom wieder gefilmt! Unseren ersten Tag, mit der Erkundung von Travestere und dem Kolosseum, bei welchem wir leider in heftigen Regen geraten sind, kannst du dir direkt hier in unserem Rom Video anschauen:

Italien Anreise • Köln nach Rom • Kolosseum • Weltreise | VLOG #374

Italien Anreise • Köln nach Rom • Colosseum • Weltreise | VLOG #374

Dieses Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.



Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II.

Von unserer Airbnb aus ging es am folgenden Tag zur Haltestelle Piazza Venezia.
Diese Haltestelle bietet dir die perfekte Ausgangslage für Erkundungen im Zentrum von Rom.

Du steigst direkt am Monumento a Vittorio Emanuele II aus, dem Nationaldenkmal für Viktor Emanuel dem II.!
Das Gebäude ist wuchtig, die Treppen riesig und die Statuen enorm – ja, es schindet Eindruck!

Auf Grund der Form / Bauweise / dem Look mit all dem schneeweißen Marmor, wird das wuchtige Gebäude auch als Schreibmaschine oder Hochzeitstorte betitelt.

Nationaldenkmal Viktor Emanuel II. Rom

Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II.

Im Inneren befindet sich das kostenlos zu besichtigende Museum Museo del Risorgimento, mit einer Ausstellung zu Italiens Unabhängigkeitskriegen und ebenso einer kleinen marinehistorischen Sammlung.

Auf der Rückseite befindet sich ein gläserner Aufzug, welcher dich für 7€ nach oben, auf das Dach des Denkmals, fährt (Eintritt über das Museum) und von wo aus du eine tolle Aussicht haben wirst.

Kapitol Rom • Der kapitolische Hügel und Kapitolsplatz

Weiter geht es, wenige Meter entfernt, 122 Treppenstufen hinauf und rauf den kapitolischen Hügel, kurz auch Kapitol genannt!
Er ist einer der 7 Hügel Roms und wichtigster Hügel Roms, was Lage, Beschaffenheit und Geschichte anbelangt.

Schroffe Felsen umgaben den kapitolischen Hügel schon immer und so war er eine gute Festung, wieso hier auch eine Burg errichtet worden war.

Ebenso befanden sich hier der Tempel des Jupiter und der Tempel der Iuno Moneta.
Den Kapitolsplatz entwarf der berühmte Künstler Michelangelo.

Auf dem Hügel und Platz befinden sich das Kapitolinische Museum (Palazzo Nuovo), der Konservatorenpalast (Palazzo die Conservatori) und der Senatorenpalast (Palazzo Senatorio), die allesamt auch von Michelangelo entworfen wurden.

Weiter hast auf, auf der Rückseite vom Kapitolshügel, einen schönen Ausblick hinein in das Forum Romanum.

TIPP:
Bist du ebenfalls mit den Tickets unterwegs, die wir selbst hatten (Schnelleinlass Kolosseum + Eintritt Forum Romanum & Palatin*) und möchtest du das Forum Romanum vom Kapitol aus besuchen, gehst du vom Kapitol aus nicht den weiten Weg, außen um das Forum Romanum herum zum Haupteingang, sondern direkt vom Kapitolischen Hügel herunter, auf der anderen Seite gegenüber der Haupttreppe, zu diesem Punkt.
Dort war außer uns niemand mit einem Ticket und wir sind direkt in das Forum Romanum hinein gekommen, komplett ohne Warteschlange!
Auch waren die Kontrolleure an der Sicherheitskontrolle sehr nett (wie eigentlich alle Italiener, während unserer Rom Reise).

So waren wir schnell und ohne großen Andrang ins Forum Romanum hinein gelangt!

Das Forum Romanum

Das Forum Romanum gehört ebenfalls zu den bekanntesten, beliebtesten, größten und meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Rom.

Forum Romanum Rom

Das Forum Romanum in Rom

Hier hat uns abermals die Baukunst überwältigt.
Unvorstellbar, wie solche Massen an Gewicht bewegt wurden, ohne moderne Baugeräte und Maschinen, um solche Bauwerke zu erschaffen.

Das Forum Romanum in Rom war Zentrum des kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und religiösen Lebens und ist das älteste römische Forum.

Das Forum, welches in einem ehemaligen Sumpfland erbaut wurde, ist wirklich riesig und sehr interessant anzuschauen.
Hie findest du Informationen zu den einzelnen Gebäuden/Bauwerken auf dem Gelände des Forum Romanum.

Weiter ging es für uns vom Gelände des Forum Romanum direkt rauf auf den Palatin.

Der Paltin • Palatino Rom

Der Palatin, auch Palatino genannt, ist abermals einer der 7 Hügel Roms und gilt als der Gründungsort der Stadt Rom.
Man sagt, dass hier die Wurzeln Roms liegen.

Mit der Zeit waren hier riesige Palastanlagen entstanden und auch wohnte in der Antike das betuchte Volk hier, sprich die Adligen und Reichen.
Die Ruinen und Überreste erinnern noch heute an die beeindruckende Zeit.

Auf dem Berg findest du z.B. auch die Überreste des palatinischen Stadions (Hippodrom) und das Palatine Museum, mit archäologischen Funden, welches kostenlos besucht werden kann.

Das Palatinische Stadion

Das palatinische Stadion (Hippodrom)

Beeindruckt hat uns hier aber vor allem, wie auf den obigen Bildern zu erkennen, die Aussicht vom Palatin runter, hinein in das Forum Romanum!

Della Palma Rom • Gönn‘ dir ein Eis und wähle aus 150 Eissorten!

Du magst Eis?
Dann musst du zur Eisdiele Della Palma (nahe dem Pantheon).

Die Gelatteria Della Palma ist bei „Schleckermäulern“ ein heiliger Ort in Rom und das wahre Mekka der Zuckerbomben. :D

In dieser Eisdiele kannst du deine liebsten Geschmacksrichtungen aus 150 Sorten Eis aussuchen.
Mit dabei sind auch etliche vegane Sorten, wie z.B. Sorbets oder auch Soja Haselnuss, Schoko Orange, Minze und viele mehr.

Gelateria Della Palma Rom

In der Gelateria Della Palma in Rom bleibt kein Wunsch unerfüllt!

Natürlich gibt es auch verrückte Sorten wie Champagner oder Basilikum und etliche Sorten für Kinder (ok, nicht nur für Kinder ^^), wie z.B. Kinder Bueno, Raffaello, Oreo, Smarties, Kit Kat, Mars, Lion, Duplo und und und…

Die Preise in der Traditions-Gelatterie Della Palma, welche es schon 40 Jahre lang gibt, sind zudem wirklich „ok“.

2 Kugeln im Hörnchen oder Becher kosten dich 2,80€, 4 Kugeln kosten 5€ und dann gibt es sogar ein „Monster Hörnchen“ welches so lang ist wie ein ganzer Unterarm und mit Eis gefüllt, stolze 12€ kostet.

Natürlich kannst du dich auch setzen und Eisbecher, Kaffee, Gebäck und Co. bestellen!

Klar, eine Eisdiele ist keine Sehenswürdigkeit an sich, aber als Tipp muss diese Gelatteria unbedingt mit in die Rom Tipps! :)

Auch hier gehen wir wieder gemeinsam auf Erkundungstour, im passenden Video aus Rom:

ROM: Es steht GROßES an! Forum Romanum • Italien auf Weltreise | VLOG #375

ROM: Es steht GROßES an! Forum Romanum • Italien auf Weltreise | VLOG #375

Dieses Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.



Pantheon Rom • Das umgeweihte Bauwerk

Santa Maria ad Martyres, besser bekannt als das Pantheon, ist eine Kirche in Rom.
Das Gebäude war jedoch nicht immer eine Kirche, sondern wurde im Jahr 609 n. Chr. zur Kirche umgeweiht.

Pantheon Rom

Das Pantheon in Rom von außen

Der Sakralbau sieht schon von außen interessant aus, jedoch begeistert vor allem der Innenraum mit der riesigen Kuppel und dem kreisrunden „Loch“ in der Mitte der Kuppel, durch welches die Lichtstrahlen in das Pantheon hinein fallen.

Lichteinfall Pantheon Rom

Lichteinfall in das Pantheon

Spanische Treppe Rom • Piazza di Spagna

Die Spanische Treppe in Rom ist eine der bekanntesten Treppen im Freien, auch Freitreppen genannt, welche 1723 erbaut wurde.
Vor der Treppe liegt der Piazza di Spagna und ebenso liegt hier die Spanische Botschaft in Rom.

Spanische Treppe Rom

Die Spanische Treppe in Rom

Am Fuß der Treppe und auf dem Piazza di Spagne gelegen, befindet sich der Brunnen Fontana della Barcaccia.

Der komplette Platz, ebenso die Treppe, sind ein extrem beliebter Treffpunkt und gehören ebenfalls du den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Roms.

Am oberen Ende der Treppe findest du die Kirche Santissima Trinità dei Monti, auch Santa Trinità dei Monti genannt, in welche du kostenlos einen Blick werfen kannst.

INFO:
Pass in der Umgebung der Spanischen Treppe und des Piazza de Spagna auf!
Hier laufen unendlich viele Rosen und Blumenverkäufer umher.
Sie drücken den Frauen eine Rose in die Hand und wollen direkt bares Geld sehen – und nicht grad wenig.
Somit NICHT die Hand ausstrecken und die Finger von den Rosen lassen.
Und an alle Männer:
Schenkt euren Frauen an einem schöneren Ort Blumen. :)

Pincio • Hügel mit toller Aussicht über Rom

Vom Piazza di Spagna und der Spanischen Treppe aus kannst du, vorbei an der Villa Medici, einer Kardinalsvilla aus dem 16. Jahrhundert, in wenigen Minuten zum Pincio gelangen.
Dieser Berg bzw. Hügel gehört nicht zu DEN 7 Hügeln Roms, bietet dir jedoch vom Piazzale Napoleone eine sehr schöne Aussicht über Rom, bis hin zum Kapitol, Pantheon, der Engelsburg und dem Petersdom.

Während unserem Besuch war hier auch ein Seifenblasenkünstler vor Ort gewesen, der Groß und Klein mit ebenso großen und kleinen Seifenblasen begeisterte!

Seifenblasen auf dem Pincio

Auf dem Berg kannst du Segways, Fahrräder und Co. mieten, um den anliegenden Park Villa Borghese zu erkunden.

Wenige Meter weiter, die Treppen herunter, erreichst du den Piazza del Popolo.

Piazza del Popolo

Der Piazza del Popolo ist ein großer Platz, auf welchen du vom Pincio aus einen schönen Ausblick hast. Er ist der „Platz des Volkes“ und einer der berühmtesten Plätze Roms.

Piazza del Popolo Rom

Aussicht vom Pincio auf Piazza del Popolo

Seit der Antike war der Piazza del Popolo der Platz bzw. Ort, an welchem Besucher Rom betraten, wenn sie aus dem Norden kamen. Von hier gehen die drei Straßen Via del Corso, Via del Babuino und Via di Ripetta ab.

Auch findest du hier die Kirchen Santa Maria del Popolo, Santa Maria dei Miracoli, Santa Maria in Montesanto und das Leonardo da Vinci Museum (Museo Leonardo da Vinci).

Zurück auf dem Pincio, geht es weiter in den Park hinein…

Villa Borghese • ein schöner und vielfältiger Park

Villa Borghese ist eine große Parkanlage in Rom und die grüne Lunge Roms.
Der Name kommt von der adligen Familie Borghese, dessen Landgut es einmal war.
Bekannteste Punkte im Park sind die Galleria Borghese, welche sich im Casino nobile befindet, der Brunnen Fontana dei cavalli marini, der Tempel der Diana, der Laghetto di Villa Borghese See, in welchem sogar Schildkröten leben und in dessen Mitte der Asklepiostempel auf einer kleinen Insel steht, der dem Gott der Heilkunst gewidmet wurde.

Asklepiostempel Villa Borghese Rom

Asklepiostempel im Villa Borghese Park

Zudem findest du hier und da immer wieder Skulpturen, Plätze um dich ausruhen zu können, Cafès, den Zoo von Rom (bitte besucht keine Zoos!), ein Karussell für Kinder und weitere Museen, wie Galleria Nazionale d’Arte Moderna e Contemporanea, Museo Pietro Canonica, Museo Civico di Zoologia, Villa Giulia.

Somit ist der Park für Kunstliebhaber, Jogger, Wanderer, Spaziergänger und allgemein Jung und Alt zu empfehlen, zum Beispiel auch für ein ausgiebiges Picknick.

INFO ZUR GALLERIA BORGHESE:

Die Galleria Borghese ist DIE Adresse für Kunstfreunde und Fans grandioser Architektur! Der Mix aus Rennaissance und Barock, antiker und frühneuzeitlichen Kunst, macht das Museum sehr besonders!

Die Tickets für die Galleria Borghese sind stark limitiert und müssen vorab erworben werden! Somit solltest du dein Galleria Borghese Ticket* ebenfalls vorab erwerben, wenn dich das Musuem interessiert! Dabei kannst du dich für verschiedene Tickets entscheiden, zum Beispiel den Schnelleinlass oder auch mit Führung! Ohne Führung lohnt sich der Audioguide!

*Anzeige

Magst du die letzten Rom Sehenswürdigkeiten wieder in bewegten Bildern sehen?
Dann schau dir gern unser nächste Rom Video an und lass uns gemeinsam durch Rom laufen:

Böse Überraschung • Pantheon, Park Villa Borghese | Rom Italien | VLOG #376

Böse Überraschung • Pantheon, Park Villa Borghese | Rom Italien | VLOG #376

Dieses Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.



Trevi Brunnen • Der Brunnen Roms

Die ewige Stadt Rom ist die Stadt der Brunnen.
So gut wie auf jedem Platz entdeckst du einen oder mehrere Brunnen.

Der bekannteste und größte Brunnen Roms ist der Trevi Brunnen.
Er gehört zudem zu den bekanntesten Brunnen der Welt!

Trevi Brunnen Rom Tipps

Der wunderschöne Trevi Brunnen in Rom

Möchtest du hier „ungestört“ Fotos schießen, musst du wirklich früh dran sein.
Im August waren wir an einem Nachmittag am Trevi Brunnen und haben hier kaum einen Fuß auf den Boden bekommen, soooo unglaublich voll war es dort.

Daher sind wir an einem weiteren Tag ganz früh aufgestanden und waren um 07:15 Uhr in der Früh dort.
Früh, ja…
…aber trotzdem waren wir nicht die ersten Menschen und es herrschte schon wieder reger Andrang!

Zu empfehlen ist die Sicht auf den Brunnen auch am Abend, wie allgemein auf viele Sehenswürdigkeiten, denn auch das Kolosseum sieht im Sonnenuntergang und am frühen Abend magisch aus.
Hier sind auch die Aussichtspunkte zu empfehlen oder Travestere, wo das Nachtleben am frühen Abend startet.
Leider hatten wir während unserer Reise an Nachmittagen und Abenden Pech mit dem Wetter!
Eine Woche zuvor lagen dir Temperaturen bei über 40° und purer Sonne und zu unserer Reisezeit hatte es dann täglich geregnet!

Piazza Navona

Vom Trevi Brunnen waren wir zum Piazza Navona gewandert.
Am frühen Morgen schlief fast die komplette Stadt bzw. erwachte langsam erst.
Gassen waren wie ausgestorben und das Flair einfach toll.
Früh aufstehen lohnt sich während dem Rom Trip!

Auf dem Piazza Navona, fanden ursprünglich athletische Wettkämpfe statt.
Dazu hatte Julius Cäsar 46 v. Chr. eine eher provisorische Arena errichten lassen.
Kaiser Domitian ließ diese Arena bzw. dieses Stadion etwa 85 n. Chr. monumental ausbauen, wodurch hier Platz für 30.000 Zuschauer geschaffen worden war.

Später, als das Kolosseum im Jahr 217 durch ein Feuer schwer beschädigt wurde, wurden in diesem Stadion u.a. auch Gladiatorenspiele ausgetragen.

Der heutige Platz entstand in der Antike auf den Überresten des Stadions und heute ist der Piazza Navona einer der beliebtesten Plätze in Rom.

Auch findest du hier, neben vielen Restaurants und Cafès, 3 Brunnen:
Fontana del Moro, welcher den Kampf eines Mauren mit einem Delfin zeigt
Fontana del Nettuno, welcher dem Meeresgott Neptun gewidmet wurde
Fontana dei Quattro Fiumoi, der große und bekannteste Brunnen in der Mitte!

Der Fontana dei Quattro Fiumoi wird auch der Brunnen der vier Ströme genannt.

Piazza Navona Brunnen

Fontana dei Quattro Fiumoi auf dem Piazza Navona

Er wurde von Gian Lorenzo Bernini entworfen und zeigt vier muskulöse Statuen, welche die Ströme der seinerzeit bekannten Kontinente repräsentieren:
Den Nil für Afrika, den Ganges für Asien, die Donau für Europa und eben den Rio della Plata für Amerika. In der Mitte des Brunnens steht ein großer Obelisk, wodurch du diesen Brunnen auf keinen Fall übersehen kannst!

Vor allem am frühen Morgen, fast ohne Menschen auf dem Platz, konnten wir uns die Zeit nehmen und versuchen uns vorzustellen, wie hier früher Spiele ausgetragen und gekämpft worden war!

Die Engelsburg in Rom

Vom Piazza Navona ging es weiter, über die Engelsbrücke, in Richtung Engelsburg!
Die Engelsburg in Rom war ursprünglich als Mausoleum errichtet worden.
Später wurde das Gebäude zur Kastellburg umgebaut.
Heute befindet sich ein Museum in der Engelsburg.

Die Engelsburg Rom

Die Engelsburg in Rom

Neben Hadrian waren im Mausoleum berühmte Persönlichkeiten, wie z.B. Kaiser Antoninus Pius + seine Frau Faustina, Kaiser Lucius Verus, Kaiser Mark Aurel und Kaiser Marcus Aurelius Antoninus Bassianus, beigesetzt worden.

Die Engelsburg ist somit wieder eine der sehr berühmten und geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten Roms.

Der Vatikan und Petersplatz

Und wo wir bei berühmten Sehenswürdigkeiten angekommen sind, darf der Vatikan nicht fehlen!

Von der Engelsburg erreichst du innerhalb weniger Minuten Fußweg den Petersplatz in Rom
Der Petersplatz (Piazza San Pietro), welcher ebenfalls von Gian Lorenzo Bernini entworfen und angelegt wurde, gehört zur Vatikanstadt. Die großen weißen Kolonnaden sind die Staatsgrenze zwischen der Vatikanstadt und Italien.

Das kommt dir komisch vor? Grenzen in Italien? Ein eigener Staat?
Ja genau!

Vatikanstadt, Vatikanstaat oder kurz auch Vatikan genannt, ist ein eigener Staadt und der kleinste anerkannte Staat der Welt. Die Amtssprache ist Latein (ebenfalls einzigartig) und der ganze Vatikanstaat wird von Italien und der Stadt Rom umschlossen!
Der kleine Staat hat ca. 1000 Einwohner und als Wahlmonarchie ist der Papst der Monarch, bzw. das Oberhaupt der katholischen Kirche, des kleinen Staates.

Ebenfalls wohnt der Papst dort und hält, wenn er Zuhause ist, jeden Mittwoch um 10 Uhr die Generalaudienz auf dem Petersplatz. Bei schlechtem Wetter findet diese in der Audienzhalle Paolo VI. statt, die bis zu 25.000 Menschen fasst.

Vatikan Petersplatz Rom

Auf dem Petersplatz in Rom

Die Audienz auf dem Petersplatz und allgemein der Zutritt zum Petersplatz, sind kostenlos.

Die Vatikanischen Museen

Im Vatikan befinden sich die Vatikanischen Museen. Sie gehören zu den meist besuchten Museen der Welt.
Mit mehr als 7 Millionen Besuchern pro Jahr, kannst du dir bestimmt vorstellen, was hier los ist.

Genau daher kann es jedoch auch zu Warteschlange und Wartezeiten, bis zu 3 Stunden kommen (bei gutem Wetter meist in praller Sonne).
Somit solltest du auch hier, wie schon beim Kolosseum, drüber nachdenken, vorab Tickets zu buchen!

Die Tickets ohne Wartezeit* kosten zwar im Schnitt 10€ mehr, aber das ist eben der Preis der Zeitersparnis.
So kannst du einfach vorbei an der laaaangen Schlange und rein in die Museen.
Auch zu empfehlen, sind die Vatikan Tickets inkl. Führung*!


Bist du drin, erwarten dich verschiedenste Museen, wie Pinakothek, Museum Pio-Clementino, du kannst dir die Sixtinische Kapelle anschauen (ohne Eintritt in die Vatikanischen Museen nicht möglich), die Stanzen des Raffael, Papstbauten wie Apartments und Kapellen, aber auch die bekannte und beliebte Helix-Treppe von Bramante, die auch ein tolles Fotomotiv darstellt.

Auch erwarten dich die Galerien für moderne Kunst und die Galerie der Landkarten.
Die Vatikanischen Museen sind so riesig, dass du hier (bei Interesse) mehrere Tage verbringen könntest!

Die Sixtinische Kapelle

Ein Highlight in den Vatikanischen Museen ist wie angesprochen die Sixtinische Kapelle.
Nach dem Petersdom das Highlight, wieso Menschen den Vatikan besuchen, der jedoch auch ein Highlight für sich darstellt.

Die Sixtinische Kapelle ist nicht nur auf Grund des Innendesigns spaktakulär, sondern auch auf Grund der Tatsache, dass hier die Päpste gewählt werden. Ebenso ist Sixtinische Kapelle durch den Film Illuminati von Dan Brown* sehr bekannt und noch beliebter geworden.

Wie gesagt kannst du keine Tickets NUR für die Kapelle kaufen, sondern musst die Museen im Vatikan besuchen.
Tickets findest du z.B. hier:

*Anzeige

Der Petersdom • Aussicht aus der Kuppel des Petersom

Neben z.B. dem Kolosseum ist der Petersdom eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Rom und dem Vatikan. Die Kuppel des Petersdom siehst du von vielen Aussichtspunkten und Hügeln Roms aus und ebenso bietet die Kuppel des Petersdom eine eigene Aussicht über Rom und den Petersplatz.

Somit gibt es gleich mehrere Gründe für den Besuch der Wallfahrtskirche, denn auch die Schatzkammer und schon die Kirche an sich sind sehr sehenswert!

Zudem gilt die Kuppel bis heute als größtes freitragendes Bauwerk, welche du kombiniert per Lift und Treppen oder komplett über die 551 Treppenstufen, erreichen kannst.

Verschiedene Kunstgegenstände, Kunstschätze, 800 Säulen aus Marmor, über 40 Altare, Schmuck, der bekannte Taufbrunnen, die Papstgrabmäler (Grotten des Vatikans), die Nekropole des Petersdoms und auch die Messen des Papstes, begeistern die Besucher des Petersdoms.

Um die 20.000 Menschen besuchen den Petersdom täglich, welche natürlich auch die Mühen auf sich nehmen, die Kuppel zu besichtigen und die Aussicht zu genießen.
Dabei müssen die 551 Stufe bewältigt werden oder alternativ kann der Lift genommen werden, wonach aber noch immer weitere 320 Stufen erklommen werden müssen.
Komplett per Lift kannst du die Kuppel nicht erreichen!

Auch ist der Weg nach oben recht anstrengend und „beschwerlich“, da es nach oben immer enger und die Wände immer „schräger“ werden.
Dafür belohnt dich später aber auch die unglaubliche Aussicht über Rom, den Vatikan und Petersplatz.

Wartezeiten fallen auch beim Besuch des Petersdom an, halten sich jedoch in Grenzen. 5-15 Minuten sollten es in der Regel höchstens sein.
Beim Besuch der Kuppel sieht es dann leider anders aus und hier musst du meist ab +30 Minuten warten.
Bist du ganz früh oder ganz spät dran, kannst du hier jedoch mehr Glück haben!

Der Eintritt zur Kuppel des Petersdom liegt aktuell bei 6€ (Stand: August 2018) und möchtest du den Lift nehmen, bei 8€ (wie gesagt müssen aber trotzdem etliche weitere Stufen genommen werden!).

ROM TIPPS:
Bist du mehrere Tage in Rom, plane zum Start eines jeden Tages DIREKT die Besichtigung einer „Hauptsehenswürdigkeit“ ein und wirklich direkt zur Öffnung. So z.B. an einem Morgen den Vatikan inkl. Museen, Sixtinische Kapelle und Petersdom, am nächsten Tag das Kolosseum, am weiteren Tag dann Forum Romanum und Palatin und hast du weitere Tage, dann z.B. auch am frühen Morgen den Trevi Brunnen (ist ja immer geöffnet) und das Pantheon. So kannst du riesige Besucheranstürme umgehen!

Tickets für Vatikan, Petersdom und Co.

Tickets für den Petersdom kannst du auch spontan kaufen.
Direkt vor Ort und am Eingang.
Dann eben mit der eventuell sehr langen Warteschlangen vor dir.

Auch verkaufen viele „Händler“ vor dem Petersplatz Tickets.
Hier gibt es „gute und faire“ Anbieter, aber eben auch Abzocker.

Wir hatten uns mit 2 Händlern unterhalten und keiner war so ehrlich gewesen und zu sagen, dass wir mit unserer Kleidung (zu kurz) nicht hinein gekommen wären.
Von daher kauf die Tickets nur an Stellen, die wirklich offiziell sind.

Wir können dir für deine Rom Aktivitäten aus eigener Erfahrung (Kolosseum Tickets und ebenso Erfahrungen in anderen Ländern) diesen Anbieter* empfehlen!

Kleiderordnung Vatikan, Petersdom, Sixtinische Kapelle

Wie angesprochen musst du dich für den Besuch der Sixtinischen Kapelle, in den Vatikanischen Museen und für den Petersdom, an eine Kleiderordnung halten. Den Petersplatz und den Vatikan an sich, kannst du immer problemlos besuchen, doch die Museen, die Kapelle und den Petersdom NUR, wenn deine Kleidung passt.

Was das bedeutet?

Du solltest definitiv nicht in Badebekleidung, knappem Top und Co. vom Strand kommen!
Klar, in Rom wird es vor allem im Sommer sehr heiß, doch schulterfreie Tops oder Muskelshirts sind nicht erlaubt.
Auch sollten die Knie bedeckt sein und Frauen somit nicht in Hot Pants etc. aufkreuzen.

Vatikan Rom

Der Vatikan – der eigenständige Staat in Rom

ROM TIPPS: Packt euch ein langärmliges Oberteil in den Rucksack oder als Frau vllt. eine Leggins. Auch ist es möglich, einen Sarong* zu nutzen und diesen geschlossen über den Schultern zu tragen.
So ist der Besuch kein Problem und vorher, wie auch nachher, kannst du „freizügiger“ und leichter bekleidet in der Stadt unterwegs sein!

Quartiere Coppede • authentisches Rom, abseits der Touristenmassen

Das Quartiere Coppede ist keine Rom Sehenswürdigkeit an sich. Eher eine „Sehenswürdigkeit“ für „untouristische Touristen“. ;-)
Klingt komisch, oder?

Doch genau das ist das Quartiere Coppede!
Es ist ein Wohnviertel im Jugendstil, erbaut vom Architekten Gino Coppedé. Wo Rom sonst sehr gut besucht ist oder eben recht touristisch, ist das Quartiere Coppede eine „Insel der Ruhe“. Das Viertel befindet sich in kaum einem Reiseführer und auch verirren sich nur wenige Touristen hierher. Das lieg zum einen daran, dass es viele Menschen einfach nicht kennen und zum anderen, dass es etwas abseits liegt (jedoch trotzdem leicht erreichbar ist – aber dazu gleich mehr).

Das Quartiere Coppede hat etwas märchenhaftes und lädt zu einem idyllischen Spaziergang ein, bei welchem du einfach mal entschleunigen kannst!

Quartiere Coppede Rom

Quartiere Coppede in Rom

Das 1926 erbaute und stolze 30.000 Quadratmetergroße Viertel, bestehend aus 18 Plätzen und 27 Villen ist eins der sehr teuren Wohnviertel Roms. Wenige Römer leisten sich die hohen Mieten, wodurch hier eher viele Firmen und auch Botschaften ansässig sind.
Auch daher ist die Gegend eher ruhig, anstatt belebt.

Als Mittelpunkt des Viertels gilt der „Fröschebrunnen“ Fontana delle Rane, auf dem Piazza Mincio.

Fröschebrunnen Quartiere Coppede

Der „Fröschebrunnen“ Fontana delle Rane

Die ältere Generation kennt diesen Brunnen vielleicht noch, da die Beatles dort einmal nach einem Konzert,
in voller Montur, hineingesprungen waren. :)
Neben dem Brunnen begeistern viele detaillierte und prunkvolle Bauwerke, wie auch der große Torbogen, über welchen du u.a. das Viertel betreten oder auch verlassen kannst (beliebter Fotospot).

TIPP: Besuche die Bar Coppedè, am besten am frühen Abend.

Die Anfahrt zum Quartiere Coppede ist recht simpel, wenn auch „etwas länger“.
Mit der Tram (bei uns war es ein Bus, der den Verkehr übernahm) bringen dich die Linien 3 und 19 zur Station „Buenos Aires“. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter Fußweg, hinein ins für Rom untypisch ruhige Viertel!

Der Aventin und das bekannteste Schlüsselloch der Welt!?

Der Aventin ist ein weiterer und der südlichste der 7 Hügel Roms, auf denen das antike Rom erbaut worden war. Von hier aus kannst du einen wundervollen Ausblick über Rom genießen, z.B. auf Tiber, Travestere und Petersdom.

Aventin Aussicht Rom

Aussicht vom Aventin über Rom

Am besten eignet sich dafür der Park Giardino degli Aranci, der am vordersten Ende eine kleine Aussichtsterrasse bietet, aber auch sonst sehr schön ist, z.B. mit seinen vielen Orangenbäumen und der Basilica Santa Sabina nebenan.

Ganz bekannt ist der Aventin jedoch wegen dem berühmten Schlüsselloch Buco della serratura di Roma, von den Römern auch ganz schlicht „buco“ genannt, was so viel wie „Loch“ bedeutet!

Schlüsselloch Aventin Rom

Jessica vor dem „buco“

Es ist vielleicht das „bekannteste Schlüsselloch der Welt (!?)“, wieso sich hier auch oftmals eine kleine Schlange bildet.

Der Blick durch das Schlüsselloch ist einfach magisch und du siehst ganz genau auf den Petersdom bzw. dessen Kuppel.

Aventin Schlüsselloch Rom

Die besondere Blick durch das Schlüsselloch auf dem Aventin

INFO: Auf der anderen Seite des Tores, quasi hinter dem Schlüsselloch, befindet sich die Santa Maria del Prioratto, eine Ordenskirche, die zum Malteserorden gehört.

Die Anreise ist simpel und mit einem kleinen Spaziergang machbar. Vom Circo Massimo / Circus Maximus aus ist es nur eine „steilere“ Straße hinauf und schon bist du da.

Das Schlüsselloch, den Trevi Brunnen, den Petersplatz, Piazza Navona und Co. kannst du auch hier wieder im Rom Video gemeinsam mit uns erkunden:

3 Jahre Weltreise • Unsere Gefühle • Trevi Brunnen Rom | VLOG #377

3 Jahre Weltreise • Unsere Gefühle • Trevi Brunnen Rom | VLOG #377

Dieses Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google.




So hast du nun viele Anregungen zu verschiedenen und einigen der beliebtesten Rom Sehenswüridgkeiten bekommen.

Doch Rom hat noch viel mehr zu bieten.
Unternimm zum Beispiel einen Ausflug ans Meer oder zur Via Appia Antica, einer antiken Straße, die zu großen Teilen noch im originalen Zustand ist. Hier entlang zu spazieren kann dich in alte Zeiten zurück versetzen, vor allem wenn du dann noch die Katakomben- und Grabanlagen besichtigst. Vom Piazza Venezia aus fährt der 118er Bus in die richtige Richtung. Der 218er Bus fährt ab der Basilika San Giovanni in die passende Richtung!

Für mehr Infos und Rom Sehenswürdigkeiten, können wir dir auch einen ausführlichen Rom Reiseführer* empfehlen, den du während deiner Reise immer in der Tasche mit dabei haben kannst!

Folgend nun noch weitere Rom Tipps zu deiner Reise nach Rom, der ewigen Stadt und Hauptstadt Italiens.

Italien Visum • Einfache Anreise nach Rom und Italien Eireise!

Als europäischer Staatsbürger ist deine Reise nach Italien kein Problem und natürlich ohne extra Italien Visum machbar. Mit deinem gültigen Personalausweis bist du auf der sicheren Seite! Generell bekommst du als Deutscher Staatsbürger benötigte Infos bzgl. Visum und sonstige Reise- und Sicherheitshinweise, auf den Seite vom Auswärtigem Amt.

Die perfekte Packliste für Rom und Italien

In der Theorie kannst du dich an Deutschland orientieren, wenn es um die perfekte Packliste für Rom und deine Italien Reise geht! Jedoch ist das Wetter, vor allem in der Sommerzeit, meist noch besser/heißer. Somit kannst du natürlich mehr leichte und lockere Kleidung einpacken und falls du auch an den Strand möchtest, natürlich auch deine Badehose oder den Bikini.

Trotzdem sollte auch der Regenschirm eingepackt werden, denn während unserer Reise im August, hatte es wirklich jeden Tag geregnet – mal kürzer, mal länger! Pauschal kann man also auch nicht vom besten Wetter sprechen und somit solltest du auf jegliches Wetter eingestellt sein.

Interessiert dich womit wir selbst um die ganze Welt reisen, schau dir gern unsere Weltreise Packliste an.
Diese Packliste stellt gleichzeitig unseren kompletten Besitz auf dieser Erde dar und unser komplettes „Equipment“ um leben, reisen und arbeiten zu können.

Dort findest du mit Sicherheit noch einige nützliche Produkte für deine Reisen, z.B. das Thema Sicherheit auf Reisen betreffend oder ein gutes Mückenspray, denn diesen kleinen Biester haben uns in Rom des Öfteren „erwischt“, wodurch der Stichheiler ab und zu auf Hochtouren lief! ;-)
Ansonsten schau auch gern mal in unserem Shop mit Reiseausrüstung* vorbei.

Ist das Leitungswasser in Rom trinkbar?

JA, das Leitungswasser in Rom ist trinkbar!
Das haben wir vor unserer Rom Reise online im Netz erfahren, die Besitzerin unserer Unterkunft bestätigte es uns ebenfalls und ebenso bekamen wir schnell Vertrauen, da es in Rom unzählige Trinkbrunnen gibt.

So mussten wir während der ganzen Reise kein Wasser kaufen und haben ständig unsere Nalgene Trinkflaschen aufgefüllt (Shop* / Amazon 1L* / Amazon 2L* / genialer Nalgene Trinkdeckel*) und somit Geld gespart, aber vor allem auch unnötigen Plastikmüll eingespart!

Geld in Italien und Rom • Bargeld, Geldautomaten, Kreditkarten und Co.

Informationen zum Thema Geld dürfen in den Rom Tipps natürlich nicht fehlen!
Italien hat als Währung ebenfalls den Euro. Somit ist es recht simpel in Rom „klar zu kommen“.
Entweder du nimmst dir aus der Heimat Bargeld mit (so haben wir es gemacht) oder du nutzt deine EC oder Kreditkarte! Hier solltest du vorher natürlich die Gebühren im Blick haben, die anfallen, wenn du mit deinen Bankkarten im Ausland Geld abheben oder bezahlen magst.

Hätte unser Bargeld nicht gereicht, hätten wir mit einer unserer Reisekreditkarten Geld am Geldautomaten abgehoben! Im soeben verlinkten Beitrag erhältst du Infos zu den unserer Meinung nach besten Kreditkarten für Reisende und wieso du mit mindestens 3 Kreditkarten reisen solltest.

Zudem ist es natürlich auch in Italien möglich in den meisten Geschäften mit Karte (EC und Kreditkarte) zu bezahlen. Auch ist NFC immer weiter verbreite, wodurch du Karte oder Smartphone nur noch am Lesegerät auflegen musst und dann damit bezahlen kannst.

Von daher musst du dir beim Thema Geld und Währung in Italien keinen Stress machen, wenn du eine Reise nach Rom planst!

Tickets für Sehenswürdigkeiten in Rom • vor Ort oder vorab kaufen?

Das Thema Tickets für Sehenswürdigkeiten in Rom kommt oft und schnell auf, wie nun auch schon mehrfach im Beitrag behandelt.

Tickets kannst du IMMER vor Ort kaufen (Ausnahme Galleria Borghese), musst dann jedoch oftmals mit Wartezeiten und langen Schlangen rechnen.
So gut wie immer ist es von Vorteil, wenn du die Tickets online reservierst / kaufst / buchst!
Das „Problem“ dabei: meist sind die Tickets online teurer, bieten dafür aber ab und an tolle Features, wie zum Beispiel, dass du an einer langen Warteschlange vorbeigehen darfst und direkten Zugang bekommst.
Auch kannst du Uhrzeiten direkt aussuchen und so deinen Tagesablauf vor Ort perfekt planen.
Alternativ stehst du z.B. am Kolosseum für ein Ticket an und danach dann, mit diesem Ticket in der Hand, 2 Stunden in der Sonne, bevor du endlich ins Kolosseum kommst.

Wie gesagt haben wir bislang mit GetYourGuide* gute Erfahrungen gemacht und mit den Tickets Europas Städte bzw. Sehenswürdigkeiten erkundet, wie hier in Rom oder auch in Barcelona.

*Anzeige

So solltest du nun ausreichend Rom Tipps bekommen haben, um deine Reise problemlos planen und starten zu können! Hast du noch weitere Rom Tipps parat oder auch Fragen, dann gerne rein damit in die Kommentare!

Alle Rom Videos kannst du dir gerne nochmals auf unserem Life to go YouTube Kanal in der Italien Playlist anschauen.

Und nun wünschen wir dir eine unvergessliche Zeit in Rom und sehen uns im nächsten Beitrag wieder!

Viele liebe Grüße,
Daniel und Jessi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.