Fragst du dich welche Impfungen für Ecuador benötigt werden, ist die Antwort ganz simpel, denn für deine Ecuador Reise benötigst du keine Impfungen. Wenn du aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Ecuador reist, gibt es keine vorgeschriebenen Pflichtimpfungen für Ecuador! Trotzdem ist das Thema etwas komplizierter, für den Fall, dass du von Ecuador zum Beispiel nach Costa Rica reisen möchtest oder z.B. von Brasilien aus nach Ecuador einreisen magst. Dazu nun mehr und ebenfalls zu den Themen Malaria, Durchfall und Mücken in Ecuador!

Ecuador Impfungen Inhaltsverzeichnis:

  1. Impfungen für Ecuador
  2. Besonderheiten beim Thema Ecuador Impfungen
  3. Mücken in Ecuador
  4. Malaria in Ecuador
  5. Durchfall in Ecuador

[Info: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links* | Anzeige]

Impfungen für Ecuador und alles was du wissen musst!

Beim Thema Impfungen für Ecuador und deine zukünftige Reise in dieses wirklich schöne und vielfältige Land, möchten wir dir einige allgemeine Informationen geben. Dies ist jedoch keinerlei Impfberatung, ersetzt keine Arztgespräche oder sonst was! Du solltest dich immer selbst erkundigen, schlau machen und dich vor allem über verschiedene und voneinander unabhängige Quellen, über die Vor- und Nachteile von Impfungen, informieren! Allgemein können Impfungen auch immer (schwere) Nebeneffekte und Nebenwirkungen haben. Somit möchten wir dir hier nicht zu Impfung X, Y oder Z raten, wie auch schon im Weltreise Impfungen Beitrag geschrieben. Ob du dich für bestimmte Reiseschutzimpfungen für Ecuador und auch generell entscheidest oder nicht, sollte also ganz allein an dir liegen und hier solltest du dich wie gesagt wirklich gut erkundigen! Aber zurück zum eigentlichen Thema, denn wie gesagt sind bei direkter Einreise aus Deutschland nach Ecuador keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Besonderheiten beim Thema Ecuador Impfungen

Komplizierter wird das Thema Ecuador Impfungen, wenn du aus einigen anderen Ländern, wie z.B. Brasilien oder aus afrikanischen Ländern kommend, nach Ecuador reist. Genauso musst du einiges beachten, wenn du von Ecuador z.B. nach Costa Rica weiterreist, da es hier einige Vorschriften zu beachten gibt!

Eine gültige Gelbfieberimpfung wird von allen Reisenden (mit vollendetem 12. Lebensmonat) gefordert, die aus Brasilien, der Demokratischen Republik Kongo oder Uganda anreisen – selbst wenn sie nicht direkt im Land waren, sich jedoch länger als 12 Stunden im Transitbereich eines dieser Länder aufgehalten haben. Das wird vielleicht nicht immer kontrolliert, jedoch sieht so die Vorschrift aus bzw. das Gesetz! Je nach Region und Reisezielen innerhalb Ecuadors, insbesondere für Provinzen östlich der Anden unter 2.300m (wie Morona-Santiago, Napo, Orellana, Pastaza, Sucumbios und Zamora-Chinchipe, Esmeraldas) wird zudem allen Reisenden (ab dem vollendeten 9. Lebensmonat) eine Gelbfieberimpfung dringend empfohlen. Für Gebiete über 2.300m Höhe, wie z.B. Quito, aber auch „flach“ gelegene Städte und Gebiete wie Guayaquil und die Galapagos Inseln, wird keine Gelbfieberimpfung empfohlen.

Geldfieber in Ecuador
Kommend aus Ecuador, z.B. nach Costa Rica reisend, kann ein Nachweis über die vorhandene und „gültige / wirksame“ Gelbfieberimpfung verlangt werden. Hier solltest du vorab immer genaue Informationen einholen, da zum Teil auch Impfungen wie Tollwut und Hepatitis A, empfohlen werden und sich Impfvorschriften/Gesetze immer wieder ändern können.

Mücken in Ecuador

Leider gibt es auch Mücken in Ecuador, die im schlimmsten Fall auch den Zika-Virus oder Denque-Fieber übertragen können (tagaktive Aedes-Mücken übertragen hier z.B. das Dengue-Fieber in Ecuador). Je nach Region solltest du also auch ein Mückenspray ( wie z.B. NOBITE* oder ANTI BRUMM*)mit dabei haben (siehe unsere Weltreise Packliste) oder auch den genialen Stichheiler*, unser Mittel gegen juckende Mückenstiche.

Malaria in Ecuador

Je nach Region gibt es in Ecuador auch ein (geringes) Malaria-Risiko. Mehr Informationen dazu findest du u.a. auf der Seite vom Auswärtigen Amt über Ecuador. Daher ist der Schutz gegen Mücken, z.B. durch ein Insektenschutzspray und körperbedeckende, wie auch eher helle Kleidung, kein Fehler und empfohlen! Hat dich eine Mücke gestochen, ist der oben genannte Stichheiler* zwar kein Schutz gegen eine eventuelle Erkrankung, hilft aber den Juckreiz zu beseitigen!

Durchfall in Ecuador

Zu Durchfallerkrankungen kann es leider auch in Ecuador kommen. Es ist und bleibt eine der häufigsten Reiseerkrankungen weltweit. Durch eine gewisse Nahrungsmittel- und Trinkwasserhygiene, kannst du dich jedoch recht gut gegen Durchfall in Ecuador schützen! Wir persönlich hatten in Ecuador keinerlei Magenprobleme. Trotzdem solltest du immer darauf achten, kein Leitungswasser zu trinken und damit auch nicht die Zähne zu putzen! Seit Peru reisen wir nun auch mit dem genialen Sawyer Wasserfilter*, den wir dir im Bereich Sicherheit auf Reisen genauer vorstellen. Dadurch können wir so gut wie immer und überall Trinkwasser bekommen und müssen dieses nicht mehr kaufen (spart sehr viel Geld und noch mehr Plastikmüll)! Generell solltest du in Ecuador einfach die logischen Hygienevorschriften befolgen, damit du keine Magen- und Darmprobleme bekommst. Falls doch, sollten auch immer Kohletabletten in deiner Reiseapotheke sein! Hilft nichts, dann ab zum Arzt!

Mehr wissenswerte und hilfreiche Infos für deine Ecuador Reise, wie die besten Ecuador Reisetipps, unsere Ecuador Videos und weitere allgemeine Reisetipps, findest du nun weiter unten!

ECUADOR BEITRÄGE
ECUADOR VIDEOS
BESTE UNTERKUNFT
GÜNSTIGE FLÜGE
GÜNSTIGE MIETWAGEN
BESTE KREDITKARTE
WELTREISE PACKLISTE
WELTREISE KAMERA
TECHNIK PACKLISTE
SICHERHEIT AUF REISEN
WELTREISE FINANZIEREN
WELTREISE LÄNDER
WELTREISE VIDEOS
GESCHENKIDEEN FÜR REISENDE
WELTREISE FRAGEN