Die größte Entwicklung meines Lebens auf Weltreise

Vor 8 Monaten begann unser Abenteuer Weltreise!
Niemals hätte ich erwartet, dass ich mich so stark entwickeln würde.

Zu Beginn unserer Reise fühlte ich schnell die pure Freiheit!
Zum ersten Mal in meinem Leben spürte ich dieses Gefühl.

Ab da folgte die größte Entwicklung meines Lebens – und sie geht Tag für Tag weiter…


Die größte Entwicklung meines Lebens und wie die Weltreise mich verändert!

Ich auf Bali



Die größte Entwicklung meines Lebens

Wir verbrachten 2 unglaublich tolle Monate in Thailand, auf unserer Lieblingsinsel, Koh Samui.

Obwohl wir schon mehrere Jahre unsere Urlaube auf Koh Samui verbracht hatten, war es diesmal anders.

Ich fühlte mich zum ersten Mal im Ausland zu Hause.
Dies hatte ich wirklich noch nie zuvor so gespürt!


Der ganze Ballast aus Deutschland war abgefallen.
Stress, Hektik, die Jagd nach materiellen Dingen… alles vorbei!

Meinen Job den ich Jahrelang ausübte, in Wahrheit aber nicht wirklich mochte, war ich los.
Ein unglaublich tolles und befreiendes Gefühl!

Ob gute oder schlechte Zeiten – wir wachsen und reifen in jeder Lebenslage

Jedoch gab es gleich zu Beginn unserer Reise, auf Koh Samui, auch eine sehr dunkle Zeit für mich:
Meine geliebte Oma verstarb!
Ich war am Boden zerstört und vermisse sie auch heute noch unglaublich stark.

Dies ist das Leben, aber es ist nicht immer leicht.
Für dich nicht und ebenso für mich und auch uns nicht!

Im Oktober ging es weiter nach Malaysia.
Dort wartete die nächste Hürde auf mich!


Durch einen Abszess am Auge musste ich in Malaysia ins Krankenhaus.
Es war natürliche keine schöne Erfahrung, doch ich lernte dadurch, das es in Asien durchaus eine richtig gute medizinische Versorgung gibt.

Viele Menschen machen immer Panik… „Ohhh, werd dort bloß nicht krank“.. „Stell dir vor du musst dort zum Arzt oder gar ins Krankenhaus“… usw!

Am meisten habe ich jedoch über mich selbst gelernt.

In stillen Momenten findet man schnell zu sich selbst

Ich habe meine Stärken und Schwächen in Extremen kennen gelernt.
Zudem habe ich Vertrauen gewonnen.
Vertrauen in mich selbst!

Mein Selbstvertrauen ist endlich etwas, worauf ich stolz bin und nicht mehr etwas, worüber ich ungern spreche!

In ruhigen Momenten habe ich viel über mich, mein altes und mein neues ICH nachdenken können.
Ich kam zu neuen Schlüssen, sehe plötzlich vieles anders, bin offener und ja… ganz ganz viel hat sich geändert!


Früher hätte ich mich niemals ungeschminkt vor der Kamera gezeigt und wenn doch, dies dann nicht auch noch ins Internet gestellt.
Ganz ehrlich, ich hatte sehr viele Probleme und Ängste die vor allem mit meinem Selbstbewusstsein zu tun hatten.

Auch ich bin nur ein Mensch und dass ich nun Seelenstriptease mache, macht mich zwar angreifbar, aber vielleicht entdeckst ja auch du dich ein wenig in mir?

Wir alle sind nur Menschen.
Niemand ist perfekt.
Wir alle haben unsere Makel, Probleme und Eigenarten.

Jedoch sind wir alle in einer Sache gleich:
WIR ALLE SIND MENSCH!


Heute bin ich noch immer nicht am Ziel, doch ich habe gelernt, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren – auch ohne Schminke.
Ich habe gelernt mich vor anderen Menschen so zu zeigen, wie ich bin.

Und genau dies tue ich auch in diesem Beitrag!


Daniel ermutigt mich seit wir uns kennen, einfach ich zu sein.
Klar gefalle ich ihm auch geschminkt, aber er mag mich am liebsten ohne diese Fassade, hinter welcher sich Millionen Mädchen und Frauen verstecken.

NEIN, ich möchte dir nicht sagen, dass du nun immer ungeschminkt herumlaufen sollst!
Ich möchte dich nur dazu anregen, der Mensch zu sein, der du bist!
Mit Schminke oder ohne!

Du sollst dich akzeptieren und dich und deinen Körper lieben können.
Ob nackt, in Kleidung aus dem Aldi oder auch in Designerklamotten!


Es kommt drauf an wer wir sind, im Herzen und vom handeln her!

Versuch immer daran zu denken!


Zurück zu mir:

Zudem bin ich lockerer geworden.
Ich habe kein Problem mehr damit, mitten im Nirgendwo Nachts auf die Toilette zu gehen, obwohl überall in Australien Spinnen und Schlangen lauern konnten. 😀

Früher hatte ich auch ein Problem, wenn ich in Asien auf ein Plumpsklo musste, es „nicht grad sauber“ aussah und Spinnen und Geckos umher krabbelten etc.

Es hat sich wie gesagt viel geändert!

In den ganzen Monaten auf Weltreise geschah die größte Entwicklung meines Lebens:
AUF ALLEN EBENEN MEINES SEINS!


Die Reise hat mich bislang so einiges lernen lassen.
Ich habe unendlich viele Erkenntnisse gewonnen, habe endlich zu mir selbst gefunden, bin gereift und gewachsen!

Ab und zu bin ich definitiv auch an meine Grenzen gekommen, doch auch dies hat mich wachsen lassen.
Die Grenzen haben sich verschoben!

Und wie sagt man so schön?
Was dich nicht umbringt, macht dich nur stärker (oder härter)! 😉


In diesem Sinne hoffe ich, dass dir und euch allen der Beitrag über die bislang größte Entwicklung meines Lebens gefallen hat, dass ihr vielleicht etwas gelernt und auch für euch persönlich, mitnehmen konntet.

Ich wünsche dir und euch allen ganz viel Positivität in eurem Leben, dass ihr immer nach vorn schaut und der Mensch seid, der ihr seid.
Mit Schminke oder ohne… 😉

Alles Liebe,
eure Jessica

P.S.: Und wie schon so oft gesagt, haben mir auch diese Bücher wirklich sehr geholfen, einfach ich zu sein und zu vertrauen – in mich selbst und das Leben!

*Die 10 Geheimnisse des Glücks*

*Sorge dich nicht – Lebe*

*The Secret*

Und auch die anderen „10 Geheimnisse…“ Bücher sind extrem genial:

*Die zehn Geheimnisse der Liebe*

*Die zehn Geheimnisse der Gesundheit*

*Die zehn Geheimnisse des Reichtums*

Die Bücher sind nicht teuer und können deine Denkweise und somit dein ganzes Leben ändern!

An für sich ist alles, was wir für ein glückliches Leben benötigen, schon in uns drin.
Jedoch bedarf es manchmal einem kleinen „Anstupser“ oder dem „Wink mit dem Zaunpfahl“, damit man die Augen öffnet oder den ersten Schritt in die richtige Richtung macht!

Genau dazu gehören diese Bücher und dafür bin ich Daniel so dankbar, der mir immer wieder die Augen öffnet, mich aufbaut, mir hilft mich zu entwickeln oder mir eben auch solche Bücher in die Hand drückt!

DANKE MEIN SCHATZ,
ICH LIEBE DICH

6 Gedanken zu “Die größte Entwicklung meines Lebens auf Weltreise

  1. Ein toller Text, Jessi 🙂 Das sind unter anderem die Gründe, warum ich auch gerne einen längeren Zeitraum reisen würde. Ich denke jeder hat in sich Ängste, die man nur loswerden, oder mindern kann, wenn man mal über seinen Tellerrand hinaus schaut. Ich hab das noch vor mir, hab auch Angst, aber freue mich auch auf viele neue Erfahungen usw. 🙂

    Zudem schön, dass du auch so einen tollen Mann, der dich in deiner Selbstverwirklichung unterstützt, an deiner Seite hast ! 🙂

    Wünsch euch beiden nur das beste

    1. Vielen Dank Jeannine. <3
      Ja, so ist es definitiv.
      Trau dich diesen Schritt zu gehen, du wirst eine Menge über dich lernen und es definitiv nicht bereuen.
      Daniel ist auf jeden Fall der Mann, der mich in allem unterstüzt und für den ich unglaublich dankbar bin.
      Wir wünschen dir auch alles alles Liebe.

  2. Schöner und ehrlicher Bericht!
    Es sind so oft lange Reisen die uns weiterbringen – neue, ungewohnte Situationen.
    Wir entwickeln und weiter, wachsen, entdecken ganz neue Seiten an uns und gehen Herausforderungen anders an, lernen zu vertrauen – uns selbst und Fremden.

    Leben ohne Netz und doppelten Boden!
    Genießt eure Zeit und grüßt mir Bali!

    Ben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CAPTCHA Code eingeben *