Nachdem wir dir im letzten Beitrag unsere günstige Bora Bora Unterkunft vorgestellt haben, geht es heute mit unseren Bora Bora Reisetipps und Infos weiter! Was kann man auf Bora Bora unternehmen? Was sind die Bora Bora Highlights? Was muss man zur Anreise wissen? Kann man auf Bora Bora einen Mietwagen mieten? Welche Währung gibt es in Französisch Polynesien und wie kann ich auf Bora Bora Geld abheben? All das und noch viel mehr nun in unseren Bora Bora Tipps für deine unvergessliche Reise! Los geht’s!
[Info: Dieser Beitrag enthält Affiliate Links* | Anzeige]

Bora Bora Reisetipps: Flüge nach Bora Bora und die Anreise

Lasst uns bei den Bora Bora Reisetipps ganz zu Beginn starten und zwar mit der Anreise. Günstige Flüge nach Bora Bora sind Mangelware. Die Tage haben wir Nachrichten bekommen, dass man sich einen Flug dorthin ja kaum leisten kann. 8.000€ und noch höhere Flugkosten wurden uns genannt! Doch so teuer muss die Bora Bora Anreise nicht sein! Schau dir dazu auch den Beitrag an, in welchem wir dir erklären, wie du weltweit günstige Flüge finden kannst!
Natürlich sind die Flüge teurer, da Bora Bora ein Teil der Gesellschaftsinsel Französisch Polynesiens ist, sprich in der Südsee liegt und somit wirklich sehr weit entfernt.

Bora Bora Anreise Flugzeug

Wir haben jedoch nachgeschaut und Bora Bora Flüge ab 3.300€ gefunden – für 2 Personen zusammen und mit Hinflug + Rückflug ab Paris (CDG). Dann benötigst du nur noch Flüge von Deutschland nach Paris, welche oftmals super günstig zu finden sind! Natürlich halten wir für euch auch weiterhin Ausschau nach günstigen Flügen. Bald kommt auch unser Bora Bora Kosten und Ausgaben Beitrag online, welchen ihr dann unter den Französisch Polynesien Reisetipps finden könnt und dort nennen wir euch dann auch nochmals die besten Preise und gute Möglichkeiten der Anreise!

Bora Bora Reisetipps günstige Flüge finden
Bildquelle: Skyscanner*

Natürlich ist das noch immer viel Geld, doch für den Preis eines Fluges nach Mallorca, kann ein Südsee Paradies wie Bora Bora leider nicht erreicht werden! Bei Einzelbuchung der Flüge hatten wir sogar noch günstigere „Bora Bora Flüge“ gefunden. Da musst du einfach mal Zeit in die Suche investieren, verschiedene Reisedaten ausprobieren usw… Mehr Tipps dazu wie gesagt oben unter dem Link, wie du günstige Flüge finden kannst!

Bora Bora Reisetipps günstige Flüge

Eventuell magst du ja auch gar nicht direkt nach Bora Bora fliegen? Alternativ kannst du z.B. auch nach Flügen nach Papeete suchen, Tahiti erkunden und dann von dort etwas Inselhopping betreiben! :) Aber dazu später mehr!
Erreichst du Bora Bora per Flugzeug, bringt dich das kostenfreie Air Tahiti Transferboot vom Flughafen zum Hauptort Vaitape, da der Flughafen nicht auf der Hauptinsel liegt.

Bora Bora Flughafen Transfer Boot

Genau so geht es nach deiner Reise wieder zurück zum Flughafen!

Bora Bora Visum

Das Thema Visum ist recht simpel zu klären! Für deine Bora Bora Reise benötigst du sehr wahrscheinlich kein Visum. Alle wichtigen Informationen zum Visum erhältst du jetzt im weiteren Text!

Französisch Polynesien Aufenthalte bis zu drei Monaten (private Reisen, wie der normale Urlaub):
Ausländische Gäste benötigen für ihre Französisch Polynesien Einreise immer ein Visum, es sei denn, du bist Staatsbürger eines der folgenden Länder, oder…:
– EU-Land wie Deutschland, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Zypern)
– Besucher mit Aufenthaltsgenehmigung eines EU-Landes oder innerhalb des Schengen-Raums
– aus dem Europäischen Wirtschaftsraum (Island, Liechtenstein, Norwegen)
– Andorra, Monaco, San Marino, Vatikanstaat, Schweiz

Aufenthalte ab drei Monaten:
Ausländische Gäste, mit einer beabsichtigten Aufenthaltsdauer von ab 3 Monaten in Französisch Polynesien, sollten ein Langzeitvisum beantragen. Auch hier sind EU-Bürger, Staatsbürger aus dem Europäischen Wirtschaftsraum, der Schweiz, Monaco und San Marino, davon ausgenommen.

Somit können als Beispiel Reisende mit einem Deutschen Reisepass / Deutscher Staatsangehörigkeit, aus Österreich, der Schweiz etc. problemlos ohne Visum einreisen und im Land bleiben! Der Grund ist, dass Französisch Polynesien zu Frankreich gehört, wo du ja auch problemlos ohne Visum oder Aufenthaltsgenehmigung, einreisen kannst!

Visumantrag:
Musst du ein Visum beantragen, da du nicht zu obigen „Ausnahmen“ zählst, musst du das Visum vorab bei deiner nächsten französischen Botschaft beantragen. Jegliche Fragen zu Visaangelegenheiten kann dir diese Behörde beantworten.

WICHTIG:
Regeln, Vorschriften und ebenso die Auflagen in Sachen Visum, können sich immer spontan ändern. Daher ist es wichtig, dass du dich vor deiner Reise noch einmal kurz erkundigst, wie die aktuellen Bestimmungen und Gesetzte sind. In diesem Fall zum Beispiel telefonisch bei einer Französischen Botschaft, dem Auswärtigen Amt unter der Kategorie Frankreich Einreisebestimmungen.

Somit wünschen wir dir nun einen entspannten Flug und eine problemlose Einreise!

Geld abheben auf Bora Bora und Währung

Geld abheben auf Bora Bora ist ziemlich simpel. Im Hauptort Vaitape gibt es 3 Banken, nämlich die Banque de Polynésie, Banque de Tahiti und Banque Socredo. Beim vorbeifahren haben wir keine öffentlichen bzw. außen angebrachten Geldautomaten gesehen und als die Banken am Abend geschlossen hatten, waren diese mit Rolltoren „dicht gemacht“. Du solltest daher zu den Öffnungszeiten vorbeischauen, wenn du Geld abheben oder wechseln magst!

Währung in Französisch Polynesien?
Die Landeswährung Französisch Polynesiens ist der Pazifische Franc (Comptair Francais du Pacifique Franc), kurz CFP-Franc oder eben nur CFP. Die Währung gliedert sich auf in Geldscheine (500, 1.000, 5.000, 10.000) und ebenfalls Münzen (1, 2, 5, 10, 20, 50, 100).

Geld und Währung Französisch Polynesien

Auf Bora Bora Geld abheben mit EC Karte?
Besitzt deine EC-Karte ein Maestro oder Cirrus-Zeichen, kannst du auf Bora Bora mit deiner EC-Karte Geld abheben. V-Pay-Karten funktionieren nicht! Da wir hier und da schon des Öfteren von EC-Karten Problemen gehört haben, nutzen wir persönlich nur Kreditkarten und haben in den letzten 3,5 Jahren nicht 1x die EC-Karte genutzt. Je nach Hausbank kommt das „Problem“ hinzu, dass du bei Geldabhebungen mit der EC-Karte im Ausland Gebühren (Auslandseinsatzentgelt) in Höhe von 5-10€ pro Abhebung hast. Erkundige dich vor deiner Reise bei deiner Bank, ob deine Karte für den Einsatz im Ausland freigeschaltet ist und wie hoch die Gebühren sind.

Auf Bora Bora Geld abheben mit Kreditkarte?
Mit einer Kreditkarte hast du in der Regel nie ein Problem Geld abzuheben. Es kann auch passieren, aber wir sind davon bislang befreit geblieben! :) Trotzdem empfehlen wir mit mindestens 3 Kreditkarten zu reisen. Gründe sind u.a., dass eine Karte nicht akzeptiert wird (Visa / Mastercard), Karten gestohlen werden oder sonst was. Ganz genau erläutern wir all das im Beitrag über die beste Reisekreditkarte, mit vielen Infos. Auf Bora Bora mit einer Kreditkarte Geld abheben, ist auf jeden Fall kein Problem. Doch auch hier gibt es oftmals von den Kreditkarteninstituten oder Automatenbetreibern eine Gebühr.Als Höhe der Gebühr für den Auslandseinsatz (meist zwischen 1% und 4 %), wird die abzuhebende Summe als Berechnungsgrundlage verwendet. Komplett gebührenfrei Geld abheben funktioniert auch noch (wenn auch bei immer weniger Banken), aber dazu mehr im Beitrag zu den sogenannten „Reisekreditkarten“.

Geld wechseln auf Bora Bora?
Geld wechseln ist auf Bora Bora meist auch kein Problem. Bringst du Euro, Dollar oder auch Pfund mit nach Französisch Polynesien, können größere Hotels oftmals Geld wechseln und ebenso die Banken auf Bora Bora. Das ist recht unkompliziert möglich, jedoch natürlich mit einem Verlust behaftet. Meist solltest du auch nicht am Flughafen Geld wechseln, da die Wechselkurse dort oftmals recht schlecht sind.
TIPP: Versuche am Ende der Reise kein Bargeld in Landeswährung übrig zu haben, denn ein Rücktausch ist oftmals ein großes Verlustgeschäft oder in deinem Heimatland (je nach Währung) nicht möglich.

Bargeldlos bezahlen auf Bora Bora?
Per Kreditkarte auf Bora Bora bargeldlos zu bezahlen ist oftmals möglich! Bei uns war es der Fall im Chin Lee Supermarkt und ebenso in der Apotheke. Auch bieten dir große Hotels, viele Geschäfte, Restaurants (z.B. das Bloody Marys) Touranbieter und Co. diese Möglichkeit der Bezahlung. Jedoch solltest du vor dem Kauf oder einer Bestellung immer nachfragen. Es kann immer sein, dass das Gerät kaputt ist und hast du dann kein Bargeld dabei, ergibt sich eine ungünstige Situation! Auch hier entsteht oftmals eine Auslandseinsatzgebühr, welche einige Banken jedoch erstatten (auch hier wieder mehr Informationen zum Thema im Beitrag über die Reisekreditkarten).

WELTWEITE EMPFEHLUNG:
Besuchst du Märkte, kleine Shops, bist du im Landesinneren unterwegs, auf Ausflügen etc., ist es immer ratsam, genügend Bargeld in Landeswährung dabei zu haben! Ebenfalls reisen wir immer mit US-Dollar und Euro als Bargeld, für den Fall, dass Karten einmal nicht funktionieren oder auch die Kartenlesegeräte (kompletter Defekt, Stromausfall, Internetausfall etc.).

Sprache auf Bora Bora und in Französisch Polynesien

Auf Bora Bora und in Französisch Polynesien kommst du, wie der Name schon vermuten lässt, perfekt und problemlos mit Französisch klar. Ein Gesetz vom 12. April 1996 besagt, dass Französisch die öffentliche Amtssprache Französisch Polynesiens ist. Doch keine Angst, falls du kein Französisch sprichst! Auf Bora Bora sprechen die Menschen nicht nur Französisch, sondern zum Großteil auch Englisch. Es gab eigentlich kaum eine Begegnung, wo unser Gegenüber nicht wenigstens etwas Englisch sprach. Vor allem auf der Post, im Supermarkt, im Restaurant, in der Apotheke und überall wo Tourismus war, kamen wir problemlos klar.

Man sagt Franzosen ja oftmals nach, dass sie in Frankreich einfach kein Englisch mit dir sprechen wollen, auch wenn sie es können, doch diese Erfahrung haben wir auf Bora Bora nicht gemacht und ebenso wenig auf Moorea und Tahiti. Tahitianisch und andere polynesische Sprachen werden zudem lokal verwendet und so wirst du ab und zu auch ein La Orana hören, was übersetzt Hallo bedeutet und „yo-rah-nah“ ausgesprochen wird. Danke heißt übersetzt übrigens Māuruuru.

Bora Bora Packliste: Was du nicht vergessen solltest!

Die meisten von uns wissen direkt was in ihren Koffer oder Rucksack gehört. Die Bora Bora Packliste soll daher an die wichtigsten Dinge erinnern, die du auf Bora Bora benötigst! Interessiert dich womit wir um die Welt reisen, schau dir gern unsere komplette Weltreise Packliste an, die auch gleichzeitig unseren kompletten Besitz auf dieser Erde darstellt und somit sehr minimalistisch ist!

Bora Bora Packliste: Die wichtigsten Dinge für deine Reise!
• Sonnenhut / Cap
• Sonnencreme – die Sonne brennt wirklich sehr stark
Mandelöl* / Kokosöl* oder 100% Aloe Vera Gel* – falls doch mal ein Sonnenbrand entsteht!
Sonnenschutz für die Lippen* – mit Lichtschutzfaktor!
Sarong / Pareo*- als Sonnenschutz und leichte Alternative zu schweren Strandtüchern!
Mückenschutzspray*
Stichheiler* – wir würden nie wieder ohne reisen! Hier geht’s zum Stichheiler Erfahrungsbericht!
FlipFlops* – denn „Life is better in FlipFlops“ :)
• leichtes Handtuch – als Alternative zum Sarong / Pareo, z.B. unsere genialen und schnelltrocknenden Reisehandtücher!
Schwimmschuhe* – wir haben unsere Merrell Vapor Glove 3 Schuhe* genutzt. Die Schuhe sind Stichfest und schützen somit vor Seeigeln, Korallensplittern usw.
• gute Kamera + Unterwasserkamera / Actioncam – schau dir als Inspiration gern unsere Weltreise Technik und Weltreise Kameras an. Es wäre zu schade, wenn du an einem der schönsten Orte der Welt bist, nur Handyfotos machst und Unterwasser komplett auf fotografieren und filmen verzichten müsstest.

TIPP: Um die Umwelt zu schonen, empfehlen wir immer wieder unsere wiederverwendbare Nalgene Silo Trinklasche 2 Liter [Shop* | Amazon*] mit diesem praktischen Nalgene Trinkaufsatz [Shop*] und die zweite Nalgene Everyday Weithals Trinkflasche 1 Liter [Amazon*], ebenfalls mit dem Trinkaufsatz! So bleiben Paradiese auch Paradiese und werden nicht von Plastikflaschen zugemüllt!

Ein gutes Bora Bora Hotel finden!

Möchtest du auf Bora Bora ein gutes und trotzdem günstiges Hotel finden, ist die Auswahl nicht riesig. Schau dir z.B. die Booking.com Bora Bora Unterkünfte* an. Es sind nur knapp über 40 Unterkünfte, davon nur einige Hotels und weitere Apartments etc.

Wir können dir auf jeden Fall wärmstens unsere günstige Bora Bora Unterkunft mit viel Luxus und einer riesigen Ausstattung ans Herz legen! Die Unterkunft ist ein echter Bora Bora Geheimtipp und wirklich riesig. Für den Bruchteil von einem teuren Hotel, hast du dort sogar noch 2 Fahrräder, Schnorchelzubehör für 2 Personen, 2 Kajaks, 2 StandUp Paddleboards, Strandstühle und Co. inklusive! Vielleicht hat sich so ja schon die Suche nach einem Hotel auf Bora Bora erledigt!? :)

Sonnenuntergang Bora Bora

TIPP: Alternativ schau dir gern unseren Cashback Beitrag und den günstig Reisen Beitrag an, da du dort auch immer Geld sparen kannst bzw. lernst, wie es schon bei der Reiseplanung geht, egal ob bei der kompletten Reisebuchung, einzelnen Flügen, Hotels über Booking.com* oder auch weiteren Online-Einkäufen!

Essen, Restaurants und Supermärkte auf Bora Bora

Während deiner Bora Bora Reise magst du vielleicht auch abseits von Hotel oder Apartment essen gehen. Das ist kein Problem, da es eine gute Auswahl an beliebten Restaurants gibt. Eins der beliebtesten Restaurants auf Bora Bora ist das Bloody Marys.

Das Restaurant ist so bekannt, dass es schon als eins der Wahrzeichen der Insel gilt. :)
Aber mal ernsthaft, im Bloody Marys geht so gut wie jeder Bora Bora Urlauber mindestens einmal essen oder gönnt sich den gleichnamigen und berühmten Bloody Marys Cocktail. Wenn du Glück hast triffst du auch auf einen „Star“, denn im Bloody Marys waren schon bekannte Menschen wie Leonardo Di Caprio, Megan Fox, Charlie Cheen, Johnny Depp, Pamela Anderson, Pierce Brosnan, Cameron Diaz, Denzel Washington, Drew Barrymore, Rod Stewart, Steven Tyler, Marlon Brando, Meg Ryan, Paris Hilton und Co. zu Gast.

Wir hatten die den vegetarischen Burger mit Pommes und Salat in vegan bestellt und dazu Getränke. Leider wurde der Burger mit einem Sandwich verwechselt, aber der Geschmack war trotzdem gut. Es war kein kulinarisches Highlight, aber definitiv ok! Preislich lagen wir bei 3.000 CFP-Franc, was umgerechnet knapp 24/25€ bedeutet.

Des Weiteren wurden uns u.a. folgende Restaurants empfohlen:
Bora Bora Yacht Club (toller Sonnenuntergang)
Restaurant St. James
Bora Bora Beach Club
La Matria Beach Restaurant
Snack Matira (hier siehst du angeblich mit etwas Glück Rochen und zwar direkt am Strand)
Moi Here (wurde uns nicht empfohlen und wir entdeckten das Moi Here selbst,da es direkt am Matira Beach liegt. Die Pommes waren auf jeden Fall ganz ok)
• Hast du Lust auf Kuchen und Gebäck, dann los zur Boulangerie Matira
TIPP: Ethliche Restaurants, wie z.B. der Bora Bora Yacht Club, bieten dir sogar eine kostenfreie Abholung an und bringen dich auch wieder zurück zur Unterkunft. Dazu musst du vorab im Restaurant anrufen und schon geht alles seinen Lauf! Eine super Sache, wenn du z.B. am Abend etwas trinken magst.

Supermärkte auf Bora Bora:
Richtig große Supermärkte wirst du auf Bora Bora nicht finden und auch sind die Preise höher, als in Deutschland. Es muss eben
fast alles importiert werden und zum Teil sogar aus Europa. Wir haben z.B. viele Produkte aus Frankreich entdeckt! Erkundet haben wir den Chin Lee Supermarkt und ebenfalls den Super U To’a Amok.

Beide Supermärkte befinden sich im Hauptort Vaitape, wobei der Chin Lee Markt recht zentral bei der Kirche im Ort liegt. Der Super U To’a Amok liegt aber auch nur einige hundert Meter weit entfernt und ist größer als der Chine Lee Supermarkt. Trotzdem hat uns der Chin Lee Markt von den Produkten her besser gefallen. In der Nähe des Matira Beach, zwischen InterContinental Bora Bora und Sofitel Bora Bora, liegt dann noch der Tiare Market. Den Supermarkt haben wir jedoch nie besucht. Fährst du die Ringstraße um die Insel, findest du noch den ein oder andere „Mini Markt“, der eher einem begehbaren Kiosk
gleicht und auch nur die allernötigsten Produkte bietet!

Last but not least fährt ein umgebauter „Sprinter“ um die Insel und verkauft z.B. Wasser, Cola, Chips und andere Lebensmittel direkt aus dem Wagen!

Als Anhaltspunkt: Wir haben bei Selbstverpflegung knapp 130€ für Lebensmittel und Getränke aus dem Supermarkt ausgegeben! Zum Vergleich: Das Frühstück in einem der tollen Bora Bora Hotels kostet meist ab 40€ pro Person und pro Tag! Den Beitrag zu den Bora Bora Kosten findest du in Kürze unter den Französisch Polynesien Reisetipps!

Food Trucks in Vaitape – La Roulette:
Jeden Abend findest du auf dem Hauptplatz in Vaitape verschiedene Food Trucks oder Anhänger, aus denen heraus Burger, Hühnchen, Pizza, Crepe und verschiedene lokale tahitianische Gerichte angeboten werden. Man nennt sie auch Roulette und du kannst dein Essen direkt vor den Wagen an Tischen und auf Plastikstühlen sitzend, verspeisen. Die Preise liegen bei durchschnittlich 1.200 CFP – 1.500 CFP, also 10€ bis 13€. Geht die Sonne im Hafengelände unter, kannst du dich auch auf die Steine direkt am Meer setzen und liegt ein Kreuzfahrtschiff vor Anker, oftmals gegen 18 Uhr am Abend die Ausfahrt beobachten.

Obst, Gemüse, Fisch und Gebäck:
Erkundest du die Insel der Ringstraße entlang, egal ob mit einem Auto, Roller oder dem Fahrrad, wirst du immer wieder kleine private Verkaufsstände sehen. Manche Menschen verkaufen auf Tischen oder aus kleinen Tresen heraus Obst (Bananen, Ananas etc.), manche Gemüse und hier und da auch Gebäck. Ziemlich oft wirst du vor Häusern und Hauseinfahrten Kühlboxen sehen, aus denen auf Eis liegender Fisch und andere Meeresfrüchte, verkauft werden.
Zusammengefasst können wir dir auf jeden Fall sagen, dass du dich auf Bora Bora wirklich „günstig“ selbst verpflegen kannst, vor allem im Vergleich zu Restaurantpreisen oder gar den Hotelpreisen.

Post, Polizei und Co.:
Und wo wir nun des Öfteren Vaitape erwähnt haben, hier noch die Info, dass du dort auch die Polizei, eine Apotheke, kleine Shops und Souvenirläden und die Post, findest.

Bora Bora Mietwagen, Buggy, Roller und Führerschein

Möchtest du auf Bora Bora mobil sein, ist das kein Problem! Hotels helfen dir gern auf Bora Bora einen Mietwagen zu mieten (natürlich oftmals mit Preisaufschlag). Du kannst aber auch auf eigene Faust ein Auto mieten, z.B. bei der Matira Avis StationBora Bora Avis Rent a Car in Vaitape oder bei Europcar Bora Bora in Vaitape. Pro Tag musst du, je nach Fahrzeug und Größe mit 80-120€ rechnen! Genial ist, dass du hier nicht nur Mietwagen bekommst, sondern auch geniale (Off-Road) Buggys und Roller. Ein Buggy-Modell ist z.B. der PGO BUGGSTER 600I. Mit Garantie purer Fahrspaß, es sei denn, es beginnt zu regnen! :)

TIPP: Wir empfehlen dir vorab einen Mietwagen zu reservieren (oder eben einen Buggy etc.), damit nicht plötzlich alle Fahrzeuge vergriffen sind. Wie du dabei Geld sparen kannst, haben wir dir im Beitrag zum Thema weltweit günstige Mietwagen finden erklärt. Im Fall von Bora Bora können wir dir für die Buchung Europcar*, Avis* oder für den Mietwagenvergleich, auch Billiger-Mietwagen* empfehlen.

GELD-SPAR-TIPP: Im letzten Beitrag haben wir dir ja unsere günstige Bora Bora Unterkunft empfohlen. Genial ist hier jedoch nicht nur der günstige Preis der Unterkunft und die luxuriöse Ausstattung, sondern ebenfalls der Fakt, dass du hier für nur 65 US-Dollar pro Tag, also ungefähr 60€, einen schönen Renault Megane (Automatik) mieten kannst! So sparst du direkt nochmals einiges an Geld…

Mietwagen Bora Bora

Alternativ kannst du dich auf Bora Bora auch mit dem Fahrrad bewegen, auf das Taxi setzen (teuer), einen der öffentlichen Busse nehmen (hier gibt es jedoch keine festen Zeiten oder gar geregelte Fahrpläne). Viele Hotels bieten auch Shuttlebusse und Shuttleboote an. Somit solltest du immer von A nach B kommen können, auch wenn du keinen Mietwagen mieten möchtest!

Führerschein auf Bora Bora:
Im EU-Ausland benötigst du bei der Miete eines Mietwagen meist einen Internationalen Führerschein. Diesen bekommst du, bei Vorlage deines normalen EU-Führerscheins plus 16-20€ und einem biometrischen Passfoto, innerhalb weniger Minuten ausgestellt. Fahrprüfungen etc. sind hier nicht nötig, da es nur eine internationale Übersetzung ist! Diesen Internationalen Führerschein musst du, zusammen mit dem nationalen EU-Führerschein, bei dir tragen! So die Praxis im EU-Ausland und als kleine Info für deine kommenden Reisen!

Innerhalb Französisch Polynesiens und somit auch auf Bora Bora, benötigst du jedoch nur deinen nationalen EU-Führerschein. Auch hier ist der Grund ganz simpel: Französisch Polynesien ist ein französisches Überseegebiet, wieso die Gesetze in diesem Fall eben wie in Frankreich sind! Und somit wünschen wir dir eine gute Fahrt auf Bora Bora!

Verkehrsregeln auf Bora Bora:
Auch sind die Verkehsregel auf Bora Bora recht simpel. Du musst jedoch beachten, dass es eine Südsee Insel ist, die Menschen recht entspannt sind und auch die Verkehrsregeln „locker“ sehen. Immer wieder kommen Autos, Roller und Fahrräder – ohne auf die Straße zu schauen – aus Einfahrten und Seitenstraßen. Viele Menschen laufen auf den Straßen und Fahrräder und Roller fahren auch gern mal (ohne Licht) auf der falschen Straßenseite bzw. in den Gegenverkehr hinein.

Fährst du langsam, sollte Bora Bora kein großes Hinderniss sein. Man fährt dort auch auf der rechten Straßenseite, wieso du dich nicht großartig umgewöhnen musst. Vorsicht jedoch vor herabfallenden Kokosnüssen. Auf Moorea haben wir immer wieder Autos gesehen, deren Windschutzscheiben von Kokosnüssen zerstört worden waren. Das Tempolimit liegt bei maximal 60 Km/H. Im Hauptort Vaitape sogar nur bei 30 Km/h, in Faanui bei 40 Km/H und so verteilt es sich auch durch die kleinen Orte, auf der nur 32 Kilometer langen Ringstraße!

Bora Bora Highlights, Unternehmungen, Ausflüge und Touren auf Bora Bora

Doch was kann man nun auf Bora Bora unternehmen? Was sind die Bora Bora Highlights, die beliebtesten Touren und Ausflüge? Genau darauf gehen wir nun ein!

Bora Bora bietet dir viel Sonne, Wärme und Wasser, wodurch sich die Insel vor allem zum entspannen und abschalten eignet. Perfekt sind hier natürlich die Hotelstrände, der eigene Bungalow oder auch der beliebte Matira Beach. Der Matira Beach ist der Hauptstrand auf Bora Bora.

Die meisten Menschen liegen dort direkt am Matira Beach, manch einer verzieht sich an diesen kleinen Matira Punkt, mit Sicht auf das InterContinental Le Moana Resort Bora Bora* und als kleine Geheimtipps gelten diese zwei Punkte, an denen eher die Locals liegen (MATIRA BEACH EINSMATIRA ZWEI).

Natur Paradies Bora Bora

Bist du eher der aktive Typ und hälst du es am Strand nicht lange aus, wäre die Fahrt mit einem Kajak oder Jet-Ski bestimmt für dich von Interesse! Es gibt sogar komplette Jet-Ski Touren über mehrere Stunden, inkl. Transfer.

Bora Bora Kayak

Das Stichwort Wasser klingt gut, aber du bist kein Fan von Jet-Skis? Kein Problem, denn auf Bora Bora gibt es unzählige beliebte Bootstouren.

Dann erkunde die Lagune auf einem Standup Paddleboard (SUP) oder innerhalb verschiedener Schnorcheltouren zu den besten Korallenriffen, Hai- und Rochenspots, wo du direkt zu den wilden Tieren ins Wasser gehst, Bootstouren um die Insel, Katamaran Touren, Sonnenuntergangstouren usw.

türkisfarbenes Wasser Bora Bora

Am beliebtesten und für viele Touristen das Bora Bora Highlight schlechthin, sind die Touren mit den Haien und Rochen. Es ist für alles gesorgt, inklusive Transfer, Getränke, Essen, Schnorchelausrüstung und Co. Das klingt im ersten Moment super, doch was uns hier gestört hat und wieso wir uns gegen solch eine Tour entschieden haben, ist die Tatsache, dass die Haie und Rochen gefüttert werden, was mittlerweile eigentlich verboten ist! Es führt einfach zu einem abnormalen Verhalten der Tiere und ebenfalls kam es hier und da schon zu Verletzungen, da die Haie plötzlich im „Fressrausch“ waren und Menschen in die Hand etc. gebissen haben! Die Zitronenhaie und Black Tip Riffhaie sind nicht riesig, doch trotzdem sollte man sich hier bewusst sein, dass durch die Fütterung eher etwas „schief laufen“ kann, als normal.

Ebenso unnatürlich ist es, dass sich die Guides oftmals an den Flossen der Haie festhalten und hinunter in die Tiefe ziehen lassen. Auch wird mit den Rochen gekuschelt, sie werden aus dem Wasser gehoben usw. Sowas sollte, zumindest in unseren Augen, wirklich nicht unterstützt werden. Als Vergleich: an den Spots sind die Tiere durch die Fütterung total an Menschen gewöhnt. Als wir mit einem Boot allein unterwegs waren (dazu gleich mehr), sind alle Rochen direkt vor uns „abgehauen“, was ein normales Verhalten zeigt!

Als Taucher ist die „Rochenstraße“, auch Rochenavenue genannt, definitiv Pflichtprogramm. Hier kannst du riesige  Rochenschwärme beobachten, z.B. Leopardenrochen und Mantarochen. Ein weiterer beliebterTauchspot ist das weiße Tal. Der Name  kommt von den weißen stark abfallenden Sandbänken, welche riesige Korallengärten beheimaten.

Raus aus dem Wasser, zurück an Land, kannst du wandern gehen oder Bora Bora während einer 4×4 Island Safari im Geländewagen erkunden! Oftmals sind diese 4×4 Touren mit einem Mittagessen im Bloody Marys Restaurant kombiniert oder gar zusätzlich mit einer kleinen Bootstour/Schnorcheltour. Je nach Tour werden Spots wie der East Matira Lookout, Faanui Canon Lookout inkl. Kanonen der US-Truppen, Faanui Valley, Wertkstätten der Sarong und Kokosöl Herstellung, Obstanbaugebiete, der Amanahune Bay Lookout usw. angefahren! Auch geben die Guides viele Informationen über Bora Bora, Französisch Polynesien, die Zeit des 2. Weltkriegs und der Amerikaner auf Bora Bora, die Mission Operation Bobcat usw. an die Hand. Somit ist es eine Tour über mehrere Stunden, gemischt aus Abenteuer, Informationen, Natur, wundervollen Fotospots und mehr!

Möchtest du lieber wandern, ist das auch kein Problem. Wie wäre es mit einer gut 3-Stündigen Valley of the Kings Wanderung? Oder der definitiv forderndere Track of the Past oder die Ancesters Road? Hast du volle Power über Stunden, keine Höhenangst und auch keine Probleme mit Schwindel? Dann sind die Sacred Cave of Anau Wanderung, mit über gut 6 Stunden und inkl. klettern oder der Mount Pahia Climb genau das richtige für dich! Ebenfalls kann der 727m hohe Mount Otemanu, der höchste Berg  auf Bora Bora, bis zu  seinen Schultern erklommen werden. Hier geht es aber wirklich um echtes klettern und nicht nur um eine (anstrengende) Wanderung. Wie du siehst, gibt es für jeden die richtigen Aktivitäten auf Bora Bora.

Des weiteren gibt es auch noch Sternbeobachtungstouren, Quad Touren, Angeltouren, Inseltouren usw. Bist du lieber allein unterwegs, schmeiß das Schnorchelequipment in den Mietwagen und erkunde verschiedene Schnorchelspots. Ebenfalls kannst du über 10 alte polynesische Zeremonialplatten besuchen, wie Marae Marotetini, Aehautai, Taharuu und Marae Fare Opu und so die Geschichte der Polynesier und ein Stück Kultur, erkunden. Auch auf dem Fahrrad kannst du die Insel erkunden.

Fahrrad Bora Bora

Hier musst du nur wissen, dass es auf Bora Bora etliche Hunde und auch wilde Hunde gibt, die dir dabei ab und zu „Hallo“ sagen!

Jetzt haben wir dir die Bora Bora Touren und Unternehmungen zu Wasser und an Land genannt, doch da fehlen natürlich noch die Aktivitäten in der Luft! Es gibt geniale Rundflüge über Bora Bora und weitere Inseln per Flugzeug und Helikopter. Wir wollten beide Touren unternehmen, aber hatten 2x Pech! Zum 10-jährigen Jubiläum hatten wir uns online einen Tahiti Air Charter Rundflug über Bora Bora und eine weitere Insel gebucht. Am Tag des Rundflugs bekamen wir  dann aber die Benachrichtigung, dass der Flug nicht stattfinden würde. Wieso sagte man nicht. Vermutlich überbucht oder eben nicht genügend Buchungen, da erst ab 4 Personen geflogen wird. Super schade…

Dann hatten wir uns um einen Bora Bora Helikopter Rundflug mit Tahiti Nui Helicopters gekümmert und haben die finale Rückmeldung erst einen Tag vor unserer Abreise bekommen, wo dann aber schon die restliche Zeit verplant war. Super schade, denn die Bilder und Videos davon, waren einmalig. Wir hatten lange wegen den recht hohen Kosten überlegt, dann aber gedacht, dass wir jetzt einmal an so einem besonderen Ort sind, dann noch 10 Jahre ein Paar sind… es wären einfach besondere Momente und unvergessliche Erinnerungen geworden. So hatte es aber einfach nicht sein sollen!

Möchtest du schon von Zuhause aus Ausflüge buchen, schau dir z.B. mal die GetYourGuide Bora Bora Touren und Aktivitäten* an.

TIPP: So gut wie jeder Bora Bora Reisende, der sich ins Wasser begibt, sucht auf seiner Schnorcheltour nach diesem Spot:

I Love Bora Bora Unterwasser

Das bekannte und beliebte I LOVE BORA, findest du in etwa unter diesen I LOVE BORA BORA Koordinaten, im natürlichen Bora Bora Aquarium! Es ist ein Schnorchelspot, mit vielen Korallen, bunten Fischen und manchmal auch mit Haien und Rochen…! Viel Spaß und verlinke uns gern mal auf Instagram, wenn du dort ein Foto schießt. :)

Bora Bora Reisetipps Special 1: Boot mieten auf Bora Bora

Wir möchten dir noch 2 besondere Bora Bora Reisetipps mit auf den Weg geben! Magst du keine geführten Touren, egal ob Bora Bora Schnorcheltour oder Inselrundfahrt, haben wir hier einen ganz besonderen Tipp für dich: werde Bootskapitän für einen Tag!

Boot miete Bora Bora

Zum ersten Mal in unserem Leben haben wir uns auf Bora Bora bei La Plage Bora Bora ein Boot gemietet und können dir diesen Spaß zu 100% ans Herz legen!

Du kannst aus 5 Booten wählen, aber nur 2 Boote können ohne Bootsführerschein gesteuert werden. Zur Wahl standen uns somit das kleine Quintrex13′ und das etwas größere Pontoon16′ Boot, jeweils mit einem gemütlichen 6 PS Motor. Unsere Wahl war auf das teurere Pontoon16′ gefallen, da es stabiler auf dem Wasser liegt, größer und durch gepolsterte Bänke bequemer ist („Sonnenbaden auf Deck“).

Boot mieten auf Bora Bora

Die Kosten liegen beim Pontoon 16′ bei 200$ für 2 Stunden, 225$ für 3 Stunden, 250$ für 4 Stunden und 400$ für den ganzen Tag, sprich inklusive Abholung gegen 8 am Morgen, Bootsrückgabe um 17 Uhr und danach der integrierte Rücktransfer zur Unterkunft. Das kleinere Quintrex13′ liegt bei 130$ für 2 Stunden, 140$ für 3 Stunden, 150$ für 4 Stunden und 250$ für den ganzen Tag, bis 17 Uhr.

Du bekommst eine Karte zur Navigation, ein Handy (um im Notfall um Hilfe bitten zu können) und viele Tipps, bzgl. Route um die Insel, beste Schnorchelspots in der Laguna von Bora Bora, worauf du achten musst usw. Nach der kurzen Einweisung, bei welcher dir das Boot gezeigt und erklärt wird, wie du startest, den Motor bedienst und ankerst, kann es schon los gehen!

La Plage Bora Bora boot mieten

Ab jetzt bist du frei und Bootskapitän für einen Tag. Du kannst die komplette Insel umrunden, schnorcheln wo es dir passt, im seichten Wasser schwimmen gehen, dich an Bord ausruhen, sonnen und den Tag genießen.

Für uns war dieser Tag der beste Tag auf Bora Bora. Bevor wir nun aber zu viel erzählen, schau dir einfach das Video an, denn die bewegten Bilder nehmen dich noch viel besser mit. Ein letzter Tipp: bitte bei der Anmietung um eine Kühlbox und bring dir viel Wasser und weitere gewünschte Getränke mit (Alkohol ist für den Fahrer natürlich verboten). Ebenso Essen, denn dann kannst du wirklich den ganzen Tag unterwegs sein und einfach nur genießen! Aber nun rein ins Video von unserem besten Tag auf Bora Bora und unserer Bootsmiete:

Bora Bora 🌴 Südsee Paradies mit eigenem Boot erkundet • Weltreise | VLOG #426

TIPP 2: Bora Bora Inselhopping – Moorea, Tahiti, Huahine & Maupiti

Bora Bora ist ein „teures Pflaster“ und ebenso ist die Insel recht klein. Nun gibt es die Menschen, die sich hier schnell langweilen und die, die ihr ganzes Leben auf Bora Bora verbringen könnten. Manch einer „schwimmt“ zudem im Geld und ein anderer hat sich das Geld für die Reise lange ansparen müssen. So sind wir Menschen oftmals verschieden. Ist das Geld bei dir limitiert oder langweilst du dich schnell auf einer recht kleinen Insel wie Bora Bora, dann können wir dir innerhalb von Französisch Polynesien Inselhopping empfehlen! Dabei kannst du auf „günstigere Inseln“ ausweichen, noch viel mehr erleben und deine Reise bzw. deinen Urlaub noch interessanter gestalten!

Südsee Paradies Bora Bora

In der Regel landest du auf Tahiti in Papeete. Hier bieten sich z.B. einige Tage auf Tahiti an. Danach kannst du günstig per Fähre, z.B. mit der Aremiti Fähre, nach Moorea übersetzen. Die Einzelfahrt kostet aktuell pro Person 1.160 XPF (ca. 9,72€) und inkl. Rückfahrt 2.320 XPF (19,45€ – Stand April 2019). Wir waren ja nur kurze Zeit auf Moorea, jedoch hat uns die Insel vom ersten Eindruck her sehr gut gefallen!

Alternativ kannst du per kleinerem Flugzeug von A nach B gelangen oder auch per Helikopter (natürlich teurer). Anlaufstellen sind hier u.a. Air Tahiti Nui, Tahiti Air Charter und Tahiti Nui Helicopters. Uns wurden auch weitere Inseln wie Huahine und Maupiti empfohlen, die ebenso wunderschön sein sollen, aber noch viel untouristischer und günstiger. Somit haben auch wir für die Zukunft noch einige Französisch Polynesien Reiseziele offen. :)

Bora Bora Fazit und Erfahrungsbericht

Falls du dir schon unsere Bora Bora Videos angeschaut hast, wirst du unser Bora Bora Fazit vermutlich sehr gut einschätzen können. Von uns bekommt Bora Bora einen dicken Daumen nach oben. Früher haben wir immer gelesen und gehört, dass Bora Bora ein echtes Paradies sein soll, eine Trauminsel, die Perle der Südsee, die Honeymoon Destination schlechthin und ein Ort, den jeder Mensch einmal im Leben bereist haben sollte. Und ganz ehrlich: Wir können alle Punkte genau so unterstreichen.

Eine kleine Ausnahme: Der Massentourismus sollte hier niemals ankommen, damit das Paradies auch Paradies bleiben kann. Trotzdem wünschen wir jedem Menschen, der den Traum hat, Bora Bora mindestens einmal im Leben bereisen zu können, dass dieser Traum in Erfüllung geht. Wir werden noch lange Zeit von unserer Bora Bora Reise träumen und uns oftmals zurück erinnern. Nette Menschen, eine atemberaubende Kulisse, wundervolle Natur, glasklares türkisfarbenes Wasser… Bora Bora ist auf jeden Fall eine Trauminsel und ein echtes Südsee Paradies.

Die Life to go Bora Bora Videos

Um nun einen authentischen und kompletten Eindruck bekommen zu können, kannst du dir hier unsere kompletten Französisch Polynesien Videos anschauen:

Playlist: Französisch Polynesien • Südsee 🇵🇫

Alternativ findest du hier nun einzeln und der Reihenfolge nach, alle Bora Bora Videos:

Bora Bora • günstige Luxus Unterkunft im Paradies | VLOG #424

Jubiläum auf Bora Bora • Besondere Momente in Französisch Polynesien | VLOG #425

Bora Bora 🌴 Südsee Paradies mit eigenem Boot erkundet • Weltreise | VLOG #426

Sind nach all den Bora Bora Reisetipps noch Fragen zu deiner eigenen Bora Bora Reise offen, oder hast du weitere Bora Bora Reisetipps und Infos für die Life to go Community parat, dann rein damit in die Kommentare.

SAFE TRAVELS und bis zum nächsten Beitrag, im welchen wir die Bora Bora Kosten und Ausgaben erläutern,
Daniel und Jessi

P.S.: Abschließend findest du hier noch weitere interessante und hilfreiche Beiträge, z.B. wie du weltweit günstige Flüge und Unterkünfte finden kannst:

FRANZÖSISCH POLYNESIEN REISETIPPS
FRANZÖSISCH POLYNESIEN VIDEOS
BESTE UNTERKUNFT
GÜNSTIGE FLÜGE
GÜNSTIGE MIETWAGEN
BESTE KREDITKARTE
WELTREISE PACKLISTE
WELTREISE KAMERA
TECHNIK PACKLISTE
SICHERHEIT AUF REISEN
WELTREISE FINANZIEREN
WELTREISE LÄNDER
WELTREISE VIDEOS
GESCHENKIDEEN FÜR REISENDE
WELTREISE FRAGEN